Fiese Aliens
© picture alliance/United Archives
Szene aus Into the Night Staffel 2 auf Netflix
:

Fiese Aliens: Die gemeinsten Außerirdischen aus Film und Serie im Überblick

Jed­er ken­nt sie, jed­er fürchtet sie: Die Rede ist von fiesen Aliens aus Sci­ence-Fic­tion-Fil­men. Nicht grund­los, denn sie schick­en ihre Opfer mit mächti­gen Steinen, Ten­takeln und (Multi-)Gebissen ins Nir­wana. Aber es gibt Hoff­nung! Hier find­est Du eine Beschrei­bung der geme­in­sten Außerirdis­chen inklu­sive Guide, der klärt, welche Optio­nen Du bei ein­er Begeg­nung der drit­ten Art hast.

Platz 3: Die Aliens aus „Alien”

Xenomor­phe (oder bess­er: Die Viech­er mit den Gebis­sen im Gebiss des Gebiss­es) sind der Alp­traum eines jeden Wel­traum­forsch­ers. In den Alien-Fil­men haben die gen­ma­nip­ulierten Wesen zwar nur wenige Men­schen umge­bracht, dafür ist bekan­nt, dass sie die Aus­löschung divers­er Plan­eten auf dem Kon­to haben. Xenomor­phe sind aber im Grunde nur Par­a­siten. Wenn wir nicht (wie die Schlaumeier aus „Alien: Covenant”) auf die Xeno-Eier treten, sind wir auf der sicheren Seite.

Xenomor­phe: Die besten Tipps

  • Du möcht­est Raum­fahrer wer­den? Über­leg es Dir wirk­lich gut. Forschen macht näm­lich wirk­lich keinen Spaß, wenn Dir ein Xenomorph über die Schul­ter schaut.
  • Stehst Du vor einem Xenomorph, ist es meist schon zu spät. Damit es nicht dazu kommt, beachte Tipp 3.
  • Wenn Du schwarze, merk­würdi­ge Eier auf dem Erd­bo­den siehst (wie bei „Alien: Covenant”) – bitte, trete nicht darauf. Son­st end­est Du wie Edward … und sein Team.

Video: Youtube / Ak47 Atul

Platz 2: Independence-Day-Aliens

„Inde­pen­dence Day” ist ein Action-Klas­sik­er aus den 90er Jahren. Wirk­lich schlecht gelaunte Aliens mit fiesen Ten­takeln belagern die Erde mit großen fliegen­den Unter­tassen. Schlecht für die Men­schheit: Jede Unter­tasse hat eine riesige Haub­itze mon­tiert, die auf die Erde gerichtet ist. Trotz größter Bemühun­gen der U.S Air Force zer­störten die Aliens im Film viele Metropolen. Hät­ten die Amerikan­er bloß diesen Artikel gele­sen …

Aliens mit riesi­gen Unter­tassen und Kanonen: Die besten Tipps

  • Alien-Geschwad­er haben ein Mut­ter­schiff. Finde einen kleinen Jäger (am besten Du suchst ihn in der Area 51), flieg damit zum Mut­ter­schiff und platziere eine Atom­bombe im Inneren. Die Men­schheit wird Dir dankbar sein.
  • Nehme bei der Mis­sion unbe­d­ingt eine Zigarre mit und nenne sie Fat Lady. Rauche sie, wenn die Bombe platziert ist und der Timer tickt.
  • Flüchte schnell­st­möglich aus dem Mut­ter­schiff.

Video: Youtube / Dinger Bell

Platz 1: Thanos – der verrückte Weltenzerstörer

Thanos ist in viel­er­lei Hin­sicht der Jof­frey Baratheon des Avengers-Fran­chise. Alle has­sen ihn. Vielle­icht etwas anders und weniger eupho­risch, aber Thanos hat defin­i­tiv keine Fre­unde. Warum? Er hat mith­il­fe der Infin­i­ty-Stones 50 Prozent aller Lebe­we­sen aus­gelöscht – mit einem Fin­ger­schnip­pen und ohne mit der Wim­per zu zuck­en! Mehr Opfer hat kein anderes fieses Alien gefordert: Damit ist Thanos der absolute König unter den mord­lusti­gen Außerirdis­chen.

Thanos: Die besten Tipps

  • Stelle eine Gruppe von weltweit bekan­nten Super­helden zusam­men.
  • Ent­decke die Zeitreise.
  • Im Prinzip ist egal, was Du tust, denn Du wirst scheit­ern. Thanos ist „unver­mei­dlich”.

Video: Youtube / Bro­kenKO

Welch­es Alien geht Dir am meis­ten gegen den Strich? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren