Poster von Laura Marano und Mena Massoud in The Royal Treatment
© Netflix
:

The Royal Treatment bei Netflix: Alles zu Cast und Handlung der Romantic-Comedy

Ein hüb­sch­er Prinz, eine aufgeweck­te Styl­istin und die ganz große Liebe: Mit der roman­tis­chen Komödie „The Roy­al Treat­ment“ erscheint das näch­ste mod­erne Märchen bei Net­flix. Was Du zu Start, den Schauspieler:innen und der Hand­lung wis­sen musst, erfährst Du hier. Und kön­nte es sog­ar eine Fort­set­zung geben?

The Knight Before Christ­mas“, „A Christ­mas Prince“, „Young Roy­als“ und gle­ich drei Teile von „Prinzessin­nen­tausch“ : Net­flix zeigt immer wieder, dass Märchen auch im mod­er­nen Kon­text noch lange nicht aus der Mode gekom­men sind.

Für Nach­schub sorgt jet­zt die neue roman­tis­che Komödie The Roy­al Treat­ment von Regis­seur Rick Jacob­son, der sich bish­er vor allem durch Serien wie „Spar­ta­cus“, „Xena“ und „Ash vs. Evil Dead“ im Action-, Fan­ta­sy- und Hor­ror-Genre her­vor­ge­tan hat. Wie gut ihm sein Rom­Com-Ein­stand gelun­gen ist, kannst Du jet­zt aber bald selb­st her­aus­find­en.

Die Handlung von The Royal Treatment: Ein königlicher Bräutigam zum Verlieben

Die Styl­istin Isabel­la (Lau­ra Mara­no) ist Besitzerin ihres eige­nen Salons und lässt sich so leicht nichts gefall­en. Von ihren Freund:innen ein­fach Izzy genan­nt, ist sie es gewohnt, auch mal selb­st Hand anzule­gen, um den Laden am Laufen zu hal­ten.

Laura Marano und Mena Massoud in The Royal Treatment

Styl­istin Izzy und Prinz Thomas. — Bild: Kirsty Griffin/Netflix

Auch von Prinz Thomas (Mena Mas­soud) wird in seinem All­t­ag so einiges abver­langt. Schließlich erwartet man von dem Thron­fol­ger nicht nur, dass er ein ganzes Land führt, son­dern auch, dass er seine eige­nen Gefüh­le und Ver­lan­gen stets hin­ten anstellt.

Nun soll Thomas heirat­en. Nicht aus Liebe, son­dern aus Pflicht. Izzy und ihre Stylistenkolleg:innen sind ganz aus dem Häuschen, als sie den Auf­trag bekom­men, bei den royalen Feier­lichkeit­en die Frisuren zu machen. Das ist die große Chance!

Wom­it kein­er von bei­den rech­net: Sie ver­lieben sich ineinan­der. Jet­zt müssen Izzy und Thomas ler­nen, ihr Schick­sal selb­st in die Hand zu nehmen und ihren Herzen zu fol­gen.

The Royal Treatment: Die Besetzung der Netflix-Romanze

Wie für roman­tis­che Komö­di­en typ­isch, ver­lässt sich auch The Roy­al Treat­ment voll und ganz auf den Charme und die Chemie seines Lein­wand-Paares. Wer die bei­den Schauspieler:innen sind, ver­rat­en wir Dir jet­zt im Fol­gen­den.

Laura Marano als Isabella

Lau­ra Mara­no übern­immt für The Roy­al Treat­ment die Haup­trol­le der Isabel­la. Die heute 26-jährige Kali­fornierin ste­ht schon seit Kindes­beinen vor der Kam­era. Immer­hin war sie ger­ade ein­mal sieben Jahre alt, als sie 2002 erst­mals in der Serie „With­out a Trace – Spur­los ver­schwun­den“ auf­trat.

Laura Marano in The Royal Treatment

Nie­mand kann Izzy etwas vor­ma­chen. — Bild: Kirsty Griffin/Netflix

Weit­ere Mini-Rollen in Serien wie „Ghost Whis­per­er“ und „Dex­ter“ sowie dem Tee­nie-Komö­di­en-Hit „Super­bad“ soll­ten fol­gen, bevor sie 2011 mit der Dis­ney-Chan­nel-Serie „Austin & Ally“ ihren ersten großen Hit lan­dete. Für vier Staffeln verkör­perte Mara­no dort die Songschreiberin Ally Daw­son.

2017 klopfte dann Hol­ly­wood an ihre Tür, was ihr eine Neben­rolle in dem gefeierten Com­ing-of-Age-Hit „Lady Bird“ ermöglichte. Im Anschluss war Mara­no vor allem in roman­tis­chen Komö­di­en zu sehen, wozu unter anderem „Cin­derel­la Sto­ry: Ein Wei­h­nachtswun­sch“ sowie „The Per­fect Date“ an der Seite von „To All The Boys I’ve Loved Before“-Star Noah Cen­ti­neo zählen.

In The Roy­al Treat­ment zeigt sich Lau­ra Mara­no nun als Styl­istin Isabel­la, die ihren ganz eige­nen Kopf hat. Als die selb­st­bes­timmte junge Frau auf den Prinzen Thomas trifft, ver­liebt sie sich Hals über Kopf in den hüb­schen Thro­nan­wärter.

Mena Massoud als Prinz Thomas

Den Schaus­piel­er Mena Mas­soud kennst Du ver­mut­lich noch am besten als Aladdin – schließlich verkör­perte er den Dieb aus 1001 Nacht in Guy Ritchies Dis­ney-Live-Action-Ver­fil­mung. Doch auch schon vor seinem großen Lein­wan­dauftritt hat sich der heute 30-Jährige seine Sporen reich­lich ver­di­ent.

Mena Massoud in The Royal Treatment

Prinz Thomas soll heirat­en - nur nicht aus Liebe. — Bild: Kirsty Griffin/Netflix

Sein Durch­bruch gelang ihm 2011 in der Tee­nie-Dra­ma-Serie „Pos­er“. Kurz danach war er auch in Serien „The 99“ und „Cut to the Chase“ in zen­tralen Rollen zu sehen. Auch in den fol­gen­den Jahren zeigte sich Mas­soud weit­er in Serien wie „Open Heart“ und der Tom-Clan­cy-Serie „Jack Ryan“, während er durch Filme wie „Ordi­nary Days“ , „Run This Town“ und „Strange But True“ sein Schaus­piel-Pro­fil schärfte.

Nach­dem er zulet­zt in der Rache-Thriller-Serie „Reprisal“ zu sehen war, kann Mena Mas­soud nun in The Roy­al Treat­ment wieder seinen ganzen Charme spie­len lassen. Hier mimt er den Prinzen Thomas, der zwis­chen Liebe und Pflicht entzweigeris­sen wird. Hat seine Verbindung zu Izzy eine Chance?

Netflix-Release: Wann startet The Royal Treatment?

Lange Wartezeit­en brauchst Du zum Glück nicht über Dich erge­hen lassen. The Roy­al Treat­ment ist bere­its seit dem 20. Jan­u­ar bei Net­flix ver­füg­bar. Wie immer kannst Du den Film auch ganz prob­lem­los mit Deinem Net­flix-Account über Voda­fone Giga TV inklu­sive Net­flix anschauen. Alle Infos dazu find­est Du hier.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

The Royal Treatment 2: So steht’s um eine Fortsetzung

Fans von The Roy­al Treat­ment müssen sich erst­mal gedulden. Zum jet­zi­gen Zeit­punkt ste­ht näm­lich noch nicht fest, ob die Rom­Com auch einen zweit­en Teil bekom­men wird. Das ist keineswegs ungewöhn­lich, denn Net­flix wartet gern erst­mal ab, wie sich ein Film bei den Kritiker:innen und dem Pub­likum schlägt.

Laura Marano und Mena Massoud in The Royal Treatment

Gibt es eine Chance für The Roy­al Treat­ment 2? — Bild: Kirsty Griffin/Netflix

Soll­ten jedoch genü­gend Leute ein­schal­ten, kön­nte The Roy­al Treat­ment 2 auf jeden Fall noch grünes Licht bekom­men. In der Zwis­chen­zeit kannst Du Dich aber auch schon auf die kom­menden Film- und Serien-High­lights bei Net­flix im Feb­ru­ar freuen.

Würdest Du Dir eine Fort­set­zung The Roy­al Treat­ment 2 wün­schen? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung und disku­tiere mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren