The Orbital Children bei Netflix
© Netflix
Eine Familie glücklich vereint in "Locke & Key"
:

The Orbital Children bei Netflix: Alle Infos zur neuen Sci-Fi-Anime-Serie

In der neuen Net­flix-Ani­me-Serie „The Orbital Chil­dren“ kämpft eine Gruppe von Kindern nach einem Unfall auf ein­er Raum­sta­tion um ihr Über­leben. Erfahre hier alles, was Du zum Start, der Hand­lung und den Hin­ter­grün­den der Serie wis­sen musst.

Die Welle an neuen Ani­me-Eigen­pro­duk­tio­nen scheint bei Net­flix auch im Jahr 2022 nicht abbrechen zu wollen. Nach dem Start der 2. Staffel von „DOTA: Dragon’s Blood“ geht im Jan­u­ar bere­its die zweite Ani­me-Serie bei dem Stream­ing­di­enst an den Start: The Orbital Chil­dren.

In der neuen Sci-Fi-Ani­me-Serie geht es aber nicht um Drachen und uralte Dämo­nen, son­dern um Kinder, die sich in den Weit­en des Wel­traums in ein­er gefährlichen Sit­u­a­tion wiederfind­en. Ob sie da wieder her­aus­find­en?

Die Handlung von The Orbital Children: Todesfalle im All?

Es ist das Jahr 2045: Die Men­schheit hat sich weit­er­en­twick­elt, kün­stliche Intel­li­genz (KI) bes­timmt den All­t­ag und Reisen durch das All sind schon lang nichts mehr Außergewöhn­lich­es. Selb­st der Mond wurde mit­tler­weile besiedelt.

Auf ein­er Raum­sta­tion namens Ashin tre­f­fen Kinder von der Erde und Kinder, die auf dem Mond geboren wur­den, aufeinan­der. Doch viel Zeit zum Ken­nen­ler­nen bleibt ihnen lei­der nicht, denn plöt­zlich geschieht ein schreck­lich­er Unfall. Um an Bord alleine zu über­leben, müssen die Kinder jet­zt zusam­men­hal­ten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Einzige Hil­fe in ihrer bren­zli­gen Sit­u­a­tion bietet die mod­erne Tech­nik, soziale Medi­en, eine Drohne sowie die fort­geschrit­tene KI an Bord der Ashin. Von der Außen­welt sind die Raum­sta­tion und die in ihr eingeschlosse­nen Kinder kom­plett abgeschnit­ten.

Doch wie kon­nte es über­haupt zu einem solch schw­eren Unglück kom­men?

The Orbital Children: Wer steckt hinter der Serie?

Die brand­neue Sci-Fi-Serie bei Net­flix stammt aus dem Hause Pro­duc­tion +h, einem eben erst gegrün­de­ten Ani­ma­tion­sstu­dio, das mit The Orbital Chil­dren seinen Ein­stand feiert. Die Idee zur Serie stammt von Mit­suo Iso, der auch für das Drehbuch und die Regie ver­ant­wortlich zeich­net.

Iso war bere­its an zahlre­ichen Ani­me-Pro­duk­tio­nen beteiligt, vor allem als Ani­ma­tor bei so bekan­nten Werken wie „Neon Gen­e­sis Evan­ge­lion“, „Ghost in the Shell“ und „Per­fect Blue“. Sog­ar bei der Ani­me-Sequenz für Quentin Taran­ti­nos „Kill Bill – Vol. 1“ hat­te der Japan­er seine Fin­ger im Spiel.

Auch bei den Synchronsprecher:innen macht The Orbital Chil­dren im japanis­chen Orig­i­nal aber einiges her. Immer­hin wur­den so bekan­nte Stim­men wie Mariya Ise („Hunter x Hunter“, „One Piece“), Ken­shô Ono („Attack on Titan“, „Vin­land Saga“), Azu­mi Waki („Tokyo Revengers“) und Chi­nat­su Akasa­ki („Star Wars: Visions“, Jujut­su Kaisen“) mit an Bord geholt. Welche Sprecher:innen die deutsche Syn­chro­ni­sa­tion übernehmen, ist zum jet­zi­gen Zeit­punkt aber lei­der nicht bekan­nt.

Cyber­punk: Edgerun­ners und vieles mehr: Auf diese Ani­me-Serien kannst Du Dich bei Net­flix 2022 freuen.

Release: Wann startet The Orbital Children bei Netflix?

Wenn Du schon seit län­gerem auf Ani­me-Nach­schub wartest, dann hat die Durst­strecke jet­zt ein Ende. Am 28. Jan­u­ar geht die Sci-Fi-Serie The Orbital Chil­dren bei Net­flix an den Start und bringt Dir die volle Ladung Ani­me-Unter­hal­tung auf den heimis­chen Bild­schirm. Die erste Staffel umfasst sechs Episo­den, die auch alle­samt sofort ver­füg­bar sind.

Wie immer kannst Du die neue Serie natür­lich auch mit Deinem Net­flix-Account über Voda­fone GigaTV inklu­sive Net­flix anschauen. Mehr Infor­ma­tio­nen dazu find­est Du hier.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Was sind die besten Ani­me­filme aller Zeit­en? Unsere Liste der Top Ten find­est Du hier.

Wie hat Dir The Orbital Chil­dren gefall­en? Cooles Sci-Fi-Aben­teuer oder lang­weiliges Wel­traumge­plan­sche? Sag uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren und disku­tiere mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button: