Archie Yates in Nicht schon wieder allein zu Haus
© 2021 20th Century Studios
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Nicht schon wieder allein zu Haus bei Disney+: Alle Infos zum Kevin-Nachfolger

Ein klein­er Junge wird von seinen Eltern zu Hause vergessen und bringt in deren Abwe­sen­heit mal eben zwei Ganoven zur Strecke. Mit diesem recht sim­plen Plot wurde die Komödie „Kevin – Allein zu Haus” vor dreißig Jahren zu einem Kassenknüller, der längst als kultiger Wei­h­nacht­sklas­sik­er gilt. Bei Dis­ney+ startet nun mit „Nicht schon wieder allein zu Haus” eine Qua­si-Fort­set­zung, die das Erfol­gskonzept neu auflegt. Wir informieren Dich hier über Start, Hand­lung und Cast des Films.

Der Start von Nicht schon wieder allein zu Haus: Wann ist Release bei Disney+?

Für viele Film­fans gehören die Komödie Kevin – Allein zu Haus und deren Nach­fol­ger „Kevin – Allein in New York” zum absoluten Pflicht­pro­gramm zur Wei­h­nacht­szeit. Die bei­den Streifen begeis­tern mit ihrer Mis­chung aus nos­tal­gis­ch­er Wohlfüh­lat­mo­sphäre und albernem Slap­stick jedes Jahr aufs Neue.

Dis­ney+ ver­sucht sich nun an ein­er späten Fort­set­zung und veröf­fentlicht am 12. Novem­ber die neue Kind-gegen-Ein­brech­er-Vari­ante namens Nicht schon wieder allein zu Haus. Auf dem Regi­es­tuhl nahm Dan Maz­er („Das hält kein Jahr …!”) Platz, der für seine Mitwirkung an den bei­den „Borat”-Filmen jew­eils für einen Drehbuch-Oscar nominiert war.

Das Skript zu Nicht schon wieder allein zu Haus ver­fassten aber die bei­den Emmy-nominierten „Sat­ur­day Night Live”-Autoren Mikey Day und Streeter Sei­dell nach der alt­bekan­nten Sto­ry von Kevin-Pro­duzent John Hugh­es („Fer­ris macht blau”). Erster­er über­nahm im Film auch eine kleine Neben­rolle als Priester.

Nicht schon wieder allein zu Haus kannst Du übri­gens auf Deinem Disney+-Account auch mit Voda­fone GigaTV anschauen.

Nicht schon wieder allein zu Haus – Die Handlung: Einbruch? Beinbruch!

Es sollte ein aufre­gen­der Wei­h­nacht­surlaub für die ganze Fam­i­lie wer­den, doch lei­der haben die Mer­cers auf dem Weg nach Tokio etwas Wichtiges vergessen: ihren jüng­sten Spross Max (Archie Yates). Der 10-Jährige ist aber ganz und gar nicht trau­rig darüber, dass er die Feiertage nun allein ver­brin­gen muss und genießt stattdessen die sturm­freie Bude.

Während der quirlige Knirps die auf­sicht­slose Zeit unge­hemmt aus­nutzt, um aller­lei Chaos zu ver­anstal­ten, sucht seine Mut­ter Car­ol (Ais­ling Bea) im 10.000 Kilo­me­ter ent­fer­n­ten Japan hän­derin­gend nach ein­er Möglichkeit, schnell zu ihrem kleinen Sohn zurück­zukom­men.

Dieser muss sich jedoch bald mit einem ganz anderen Prob­lem auseinan­der­set­zen: Das Klein­gauner-Ehep­aar Jeff (Rob Delaney) und Pam McKen­zie (Ellie Kem­per) hat es näm­lich auf ein wertvolles Erb­stück abge­se­hen, das sich im Haus der Mer­cers befind­et, und plant deshalb einen Ein­bruch in das ver­meintlich her­ren­lose Dom­izil.

Archie Yates in Nicht schon wieder allein zu Haus

Max Mer­cer (Archie Yates) weiß noch nicht, dass dieses Wei­h­nacht­en in jed­er Hin­sicht ein ganz spezielles wird — Bild: 2021 20th Cen­tu­ry Stu­dios

Allerd­ings haben sie nicht mit Max gerech­net, der sich als über­raschend großes Hin­der­nis ent­pup­pt. Der pfif­fige Junge ist fest entschlossen, das Diebe­spärchen zu vertreiben und sein Heim zu beschützen. Dabei beweist er einen ger­adezu gren­zen­losen Ein­fall­sre­ich­tum, der in diversen Fall­en für die Stören­friede mün­det. Dass Max nur wenig zim­per­lich vorge­ht und keine Gnade ken­nt, bekom­men die McKen­zies rel­a­tiv schnell schmer­zlich zu spüren.

Heili­ga­bend kann kom­men: Diese Wei­h­nachts­filme musst Du gese­hen haben.

Der Cast von Nicht schon wieder allein zu Haus: Wer spielt wen in der Disney+-Komödie?

Eines gle­ich vor­weg: Wer auf einen Cameo-Auftritt von Kevin-Darsteller Macaulay Culkin in Nicht schon wieder allein zu Haus hofft, wird wohl ent­täuscht wer­den. Nach­dem ursprünglich noch berichtet wurde, dass der ein­stige Kinder­star für die Neuau­flage vor der Kam­era ste­hen werde, demen­tierte Culkin erst kür­zlich selb­st per Twit­ter seine Mitwirkung.

Macaulay Culkin in Kevin – Allein zu Haus

Lang ist es her: Macaulay Culkin (hier in ein­er Szene aus Kevin – Allein zu Haus) ist in der Disney+-Fortsetzung lei­der nicht mehr dabei — Bild: 1990 Twen­ti­eth Cen­tu­ry Fox Film Cor­po­ra­tion. All rights reserved.

Immer­hin ist Devin Ratray, der in den Orig­i­nal-Fil­men Kevins pro­l­li­gen Brud­er Buzz McCal­lis­ter verkör­perte, wieder mit von der Par­tie. Der Trail­er zu Nicht schon wieder allein zu Haus ver­ri­et bere­its, dass dieser mit­tler­weile als Polizist arbeit­et.

Für die Haup­trollen in der Wei­h­nacht­skomödie wur­den hinge­gen drei neue Gesichter gecastet, die wir Dir hier genauer vorstellen:

Archie Yates als Max Mercer

Der 12-jährige Archie Yates hat etwas erre­icht, wovon viele Schauspieler:innen nur träu­men kön­nen: Gle­ich mit sein­er ersten Rolle über­haupt gelang ihm der Durch­bruch. 2019 feierte er sein Schaus­pield­e­büt in der oscarprämierten Satire „Jojo Rab­bit” und machte mit sein­er witzig-berühren­den Darstel­lung des liebenswürdi­gen Jun­gen Yor­ki sofort auf sich aufmerk­sam. Unter anderem wurde er für seine Per­for­mance für den Crit­ics’ Choice Movie Award als bester Jung­darsteller nominiert.

Archie Yates in Nicht schon wieder allein zu Haus

Bewaffnet und bere­it zum Kampf: Max weiß, wie er sich gegen Ein­drin­glinge zur Wehr set­zen muss — Bild: 2021 20th Cen­tu­ry Stu­dios

Nicht schon wieder allein zu Haus ist erst Yates’ zweit­er Film, für den er in die großen Fußstapfen von Macaulay Culkin tritt. Ob der Brite in der Rolle des gewieften Kerlchens Max Mer­cer einen ähn­lichen Kult­sta­tus wie der Kevin-Mime erre­icht, wird sich allerd­ings noch zeigen müssen.

Ellie Kemper als Pam McKenzie

Mit Macaulay Culkin hat Ellie Kem­per lediglich das Geburt­s­jahr 1980 gemein. Anson­sten lief ihre Kar­riere ziem­lich gegen­teilig zu der des zwis­chen­durch arg abgestürzten Ex-Kinder­stars. Die US-Amerikaner­in startete als Schaus­pielerin ver­gle­ich­sweise recht spät durch, gehört mit­tler­weile aber zu den gefragtesten Com­e­dy-Stars der Branche.

Bekan­nt wurde sie als Ensem­ble-Mit­glied der amerikanis­chen „Stromberg”-Variante „Das Büro”, in der sie ins­ge­samt vier Jahre lang die Rolle der Erin Han­non verkör­perte. Seit­dem blieb sie dem Komö­di­en-Genre weitest­ge­hend treu und stand für Filme wie „Brauta­larm”, „21 Jump Street” und „Sex Tape” vor der Kam­era.

Der Cast von Nicht schon wieder allein zu Haus

Achtung, Ver­let­zungs­ge­fahr: Der große Raubzug von Pam (Ellie Kem­per) und Jeff McKen­zie (Rob Delaney) läuft anders als geplant — Bild: 2021 20th Cen­tu­ry Stu­dios

Ihren wohl größten Erfolg feierte sie mit der Net­flix-Com­e­dyserie „Unbreak­able Kim­my Schmidt”, in der sie die Titel­heldin spielte und dafür zweimal für den Emmy nominiert wurde.

In Nicht schon wieder allein zu Haus ist sie als Pam McKen­zie zu sehen, die gemein­sam mit ihrem Ehe­mann Jeff in das Haus von Max’ Fam­i­lie ein­bricht. Mit dessen dur­chaus gewalt­tätigem Wider­stand hat die Klein­gauner­in aber nicht gerech­net.

Rob Delaney als Jeff McKenzie

Auch Rob Delaney fühlt sich in der Com­e­dy-Welt zu Hause. Größere Bekan­ntheit erlangte er zunächst jedoch nicht durch Stand-up-Auftritte, son­dern durch seine zahlre­ichen witzi­gen Posts bei Twit­ter. Seine seit 2009 veröf­fentlicht­en Tweets macht­en ihn zu einem der ersten Come­di­ans, die dank Social Media berühmt wur­den.

Archie Yates in Nicht schon wieder allein zu Haus

Der Schlacht­plan ste­ht: Max stellt sich allein gegen die McKen­zies — Bild: 2021 20th Cen­tu­ry Stu­dios

Schließlich wagte der 44-Jährige auch den Schritt vor die Kam­era und absolvierte unter anderem kleine Gas­tauftritte in der Serie „Cougar Town” und der Sketch-Show „Key and Peele”. Da die großen Rol­lenange­bote aber aus­blieben, nahm Delaney das Heft schließlich selb­st in die Hand und kreierte die Com­e­dy-Serie „Cat­a­stro­phe”, bei der er vier Staffeln lang als Haupt­darsteller, Drehbuchau­tor und Pro­duzent fungierte. 2016 wurde er für das Skript mit ein­er Emmy-Nominierung bedacht.

Seine Eigenini­tia­tive trug aber noch weit­ere Früchte, denn plöt­zlich kon­nte er sog­ar kleine Parts in Kinofil­men ergat­tern, zu denen „Dead­pool 2”, „Fast & Furi­ous: Hobbs & Shaw”, „Bomb­shell” und „Cash Truck” zählen. Zudem wird er dem­nächst im kom­menden Action-Kracher „Mis­sion: Impos­si­ble 7” zu sehen sein.

Jet­zt darf Delaney aber erst ein­mal sein gesamtes Slap­stick-Reper­toire präsen­tieren. In Nicht schon wieder allein zu Haus bekommt er als Ama­teur-Ein­brech­er Jeff McKen­zie näm­lich ordentlich etwas auf die Mütze.

Willst Du es lieber etwas besinnlich­er? Diese roman­tis­chen Wei­h­nachts­filme ver­süßen Dir garantiert das Fest.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Über­fäl­lig oder über­flüs­sig? Was hältst Du von der Kevin-Neuau­flage/­Fort­set­zung Nicht schon wieder allein zu Haus? Sag uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren