Der Cast von Jemand muss sterben bei Netflix
© Netflix
Szene aus Family Guy
:

Jemand muss sterben bei Netflix: Alle Infos zu Cast und Handlung

Mit der neuen Minis­erie „Jemand muss ster­ben” ent­führt Net­flix Dich ins kon­ser­v­a­tive Spanien der Fün­fziger­jahre, wo ein Gesellschaftsskan­dal um einen Bal­lett­tänz­er die Gemüter ordentlich erhitzt. Wir liefern Dir alle Infos über Hand­lung und Cast der span­nen­den Krim­is­erie.

„Jemand muss ster­ben” und viele weit­ere Serien kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV sehen.

Die Handlung von Jemand muss sterben: Homosexuelles Paar trifft auf Traditionsfamilie 

Eine Kle­in­stadt im Spanien der Fün­fziger­jahre: Der junge Gabi­no Fal­cón kommt aus gut situ­iertem Hause, in dem man auf eine vielver­sprechende ehe­liche Verbindung für ihn hofft. 

Doch Gabi­no, der mit­tler­weile von zu Hause aus­ge­zo­gen ist und in Mexiko lebt, scheint bish­er ein­fach noch nicht der richti­gen Frau begeg­net zu sein. Kurz­er­hand packt Fam­i­lie Fal­cón das Prob­lem selb­st beim Schopfe und bemüht sich um die schöne Cayetana. Bald schon wird Gabi­no aufge­fordert, nach Hause zu kom­men. Er soll die schöne und heiratswillige Frau endlich per­sön­lich ken­nen­ler­nen.

Alejandro Speitzer in Jemand muss sterben bei Netflix

Jemand muss ster­ben bei Net­flix the­ma­tisiert eine schwule Liebesgeschichte im Spanien der Fün­fziger­jahre. — Bild: Net­flix

Gabri­no leis­tet dem Folge und ste­ht schon bald auf der Schwelle seines Eltern­haus­es – allerd­ings nicht allein. Der junge Auswan­der­er hat den geheimnisvollen Bal­lett­tänz­er Lazaro (Isaac Hernán­dez) im Schlepp­tau! Ein Schock für die kon­ser­v­a­tiv und tra­di­tionell eingestellte Fam­i­lie Fal­cón, die sofort wit­tert, dass es sich bei dem adret­ten Tänz­er nicht nur um eine fre­und­schaftliche Reise­be­gleitung han­delt.

Während sich heftige Kon­flik­te inner­halb der Fam­i­lie Fal­cón anbah­nen, manip­uliert Cayetana so manchen Fam­i­lien­ange­höri­gen zu ihrem Vorteil. Während­dessen ver­suchen die Fal­cón-Ober­häupter den Skan­dal so gut wie möglich einzudäm­men. Doch einige alte Geheimnisse in der Geschichte der Fam­i­lie scheinen dies beina­he unmöglich zu machen. Und auch den Bal­leri­no Lazaro umgibt eine gewisse Undurch­sichtigkeit …

„Jemand muss ster­ben” wurde kreiert, pro­duziert und insze­niert von dem mexikanis­chen Regis­seur Manolo Caro, dem Schöpfer der Net­flix-Serie „Blu­mige Aus­sicht­en”. Die drei etwa 50-minüti­gen Fol­gen der mexikanis­chen Minis­erie sind ab dem 16. Okto­ber bei Net­flix ver­füg­bar.

Du lieb­st boden­ständi­ge Love Sto­ries? Wir empfehlen Dir die 12 besten Liebesfilme, die Liebe so zeigen, wie sie wirk­lich ist!

Der Cast von Jemand muss sterben: Diese Schauspieler sind in der Besetzung

Über die Charak­tere der neuen Serie bewahrte Net­flix vor Serien­start lei­der absolutes Stillschweigen. Dafür liefern wir Dir aber einige inter­es­sante Fak­ten über die bei­den Haupt­darsteller von „Jemand muss ster­ben”, die Dich sich­er in ihren Bann ziehen wer­den.

Alejandro Speitzer als Gabino Falcón

Der mexikanis­che Schaus­piel­er Ale­jan­dro Speitzer schlüpft in „Jemand muss ster­ben” in die Rolle des jun­gen Heimkehrers Gabi­no Fal­cón. Seine stock­kon­ser­v­a­tive Fam­i­lie mit sein­er Homo­sex­u­al­ität zu kon­fron­tieren, fällt dem jun­gen Mann nicht leicht. Eine Her­aus­forderung, die Ale­jan­dro Speitzer in seinem Leben nicht meis­tern musste. 

Alejandro Speitzer in Jemand muss sterben bei Netflix

Ale­jan­dro Speitzer in Jemand muss ster­ben bei Net­flix — Bild: Net­flix

Der 25-Jährige ist selb­st het­ero­sex­uell und in ein­er Beziehung mit sein­er „Jemand muss sterben”-Kollegin Ester Expos­i­to, die in der Minis­erie die boshafte Cayetana mimt. Speitzer erregte vor allem mit seinen Rollen in zwei weit­eren Net­flix-Serien größere Aufmerk­samkeit. 

In der mexikanis­chen Com­e­dyserie „Der Club” geri­et er als deal­en­des Rich Kid Pablo Caballero mit dem Gesetz heftig in Kon­flikt. In der Erotik-Thrillerserie „Dun­kle Lei­den­schaft” hinge­gen gab er den obses­siv­en Stalk­er Darío Guer­ra. Zuvor war Ale­jan­dro Speitzer außer­dem bere­its in ein­er Rei­he mexikanis­ch­er und spanis­ch­er Serien in diversen Haupt- und Neben­rollen zu sehen. 

Ester Expósito als Cayetana

Die manip­u­la­tive Hochzeit­san­wär­terin Cayetana wird verkör­pert von der spanis­chen Schaus­pielerin Ester Expósi­to. Die 20-jährige Spanierin flim­merte schon des Öfteren in ver­schiede­nen Rollen über den Fernse­hbild­schirm. Ihren inter­na­tionalen Durch­bruch als Schaus­pielerin ver­dankt sie ihrer Rolle als rebel­lis­che Göre Car­la Rosón aus reichem Hause in der erfol­gre­ichen Tee­nie-Serie Élite.

Ester Exposito in Jemand muss sterben bei Netflix

Ester Expos­i­to in Jemand muss ster­ben bei Net­flix. — Bild: Net­flix

Zuvor war Expósi­to in kleinen Neben­rollen der spanis­chen Net­flix-Serien „Locked up” und der TV-Serie „I’m Alive” zu sehen, bei der sie allerd­ings noch nicht her­ausstach. Mit­tler­weile arbeit­et die Nach­wuchss­chaus­pielerin außer­dem gele­gentlich für spanis­che Fash­ion- und Beau­ty-Marken wie Saint Lau­rent als Mod­el. 

Auf Insta­gram teilt die Cayetana-Darstel­lerin mit ihren Fans gerne Videos mit schmis­si­gen Tanzein­la­gen und ulki­gen Reis­eschnapp­schüssen aus ihrem Pri­vatleben. Eins ist sich­er: So lustig wird es in ihrer neuen Net­flix-Serie „Jemand muss ster­ben” ganz bes­timmt nicht zuge­hen.

Du suchst nach neuem Binge-Stoff? In unserem Net­flix-Serien Guide 2020 find­est Du Deinen neuen Serien­fa­voriten!

GigaTV Film-Highlights

Wie hat Dir „Jemand muss ster­ben” gefall­en? Ver­rate es uns unten in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren