12 Filme, die Liebe realistisch zeigen

Reese Witherspoon und Joaquin Phoenix in Walk the Line.
Mark Wahlberg und Winston Duke in Netflix' „Spenser Confidential”.
Bild aus der Serie „He-Man and the Masters of the Universe”
:

12 Filme, die Liebe realistisch zeigen

Wir ken­nen den 14. Feb­ru­ar als den Tag, an dem Liebe, Kitsch und Kon­sum eine teure Lia­son einge­hen - den Valentin­stag. Für alle, die mit kle­bri­gen Liebess­chnulzen aber selb­st an diesem Tag nichts anfan­gen kön­nen, haben wir 12 Filme erstellt, die Liebe real­is­tisch zeigen.

Der Ehrentag am 14. Feb­ru­ar geht ursprünglich auf einen christlichen Mär­tyr­er namens Valenti­nus zurück. Man weiß nicht viel über ihn, aber laut einiger Über­liefer­un­gen wurde er an diesem Tage geköpft. Von 496 bis 1969 war der Valentin­stag ein religiös­er Gedenk­tag, an dem Kirchgänger als Ehep­aar einen beson­deren Segen ein­holen kon­nten. Es war also immer ein Tag, der Liebe und Part­ner­schaft zele­bri­erte.

Julia Roberts ind Richard Gere in Pretty Woman.

Ein Mil­lionär ver­liebt sich in eine Hure: Beim Kino-Hit Pret­ty Woman über­traf Hol­ly­wood sich selb­st in Sachen Kitsch | © Touch­stone

Heute, über 1500 Jahre nach der Ein­führung des Valentin­stages dreht er sich vor allem um Pra­li­nen, Schmuck und Blu­men. Sin­gles und Kitschgeg­n­er wür­den ihn gerne jedes Jahr aufs Neue aus dem Kalen­der stre­ichen. Doch selb­st zu Hause, im Schutz der eige­nen vier Wände, geht die gnaden­lose Pärchen-Pro­pa­gan­da scho­nungs­los im TV und ins­beson­dere auf den sozialen Net­zw­erken weit­er.

Wir ken­nen das Prob­lem. Um Abhil­fe zu schaf­fen, haben wir eine Liste von 12 Fil­men, die die Liebe real­is­tisch zusam­mengestellt, die uns in Erin­nerung rufen, dass Liebe und Beziehun­gen so viel mehr als nur rosarote Wolken und liebliche Dates sind.

Keine Lust auf Valentin­stag? Im Zuge unseres Hap­py-Sin­gle-Days präsen­tieren wir dir die besten Anti-Liebesfilme und -serien. Roman­tik-Over­load ade!

[um_banner_mpu banner_image=„32709” mpu_image=„32708” url=„https://cms.featured.live.testory.de/gewinnspiel-zum-happy-single-day/”]

Sich verlieben ist nicht einfach: Vicky Cristina Barcelona

In roman­tis­chen Komö­di­en ist es meis­tens Liebe auf den ersten Blick. Plöt­zlich hat es gek­lickt und nach ein­er Rei­he von kom­plizierten, aber lusti­gen Zwis­chen­fällen, trauen sich die bei­den Haupt­darsteller und geste­hen sich in ein­er drama­tis­chen Szene ihre Liebe. Ehrliche Frage: Wem ist das so schon passiert?

Die Tragikomödie Vicky Cristi­na Barcelona von Woody Allen zeigt, dass Ver­liebtheit im wahren Leben oft von den Leben­sum­stän­den und der Per­sön­lichkeit abhängig ist. Bist du offen und auf der Suche nach Aben­teuern? Dann tauche bess­er in eine kurze, stür­mis­che Liebe­saf­färe ein und ziehe bald weit­er. Wenn du aber eine sichere Beziehung suchst, weil du neue Sit­u­a­tio­nen eher belas­tend find­est, dann ist ein Lover wie Javier Bar­dem auch nichts für dich. Ver­lieben ist wirk­lich eine Wis­senschaft für sich!

Vicky Cristi­na Barcelona ist bei Max­dome und Sky ver­füg­bar (Links zu Anzeigen).

Du suchst noch mehr Film-Inspi­ra­tion? Wir zeigen dir die besten Frauen­filme für deinen näch­sten Mädelsabend!

Immer schön locker bleiben: Freunde mit gewissen Vorzügen

Soll­test du schon beim ersten Tre­f­fen mit deinem Date schlafen, oder damit lieber länger warten? Die Beant­wor­tung dieser Frage sei jedem selb­st über­lassen. Doch eins ist klar, Sin­gles haben auch Bedürfnisse.

Die Komödie Fre­unde mit gewis­sen Vorzü­gen mit Justin Tim­ber­lake und Mila Kunis in den Haup­trollen zeigt, dass sich zwei Fre­unde auch das Bett teilen kön­nen, ohne gle­ich an die große Liebe zu denken. Mach dein Ding, und wenn am Ende mehr als nur guter Sex daraus wird, ist’s auch gut. Wenn nicht, dann sollte es wohl nicht sein.

Fre­unde mit gewis­sen Vorzü­gen ist bei Max­dome und Sky ver­füg­bar (Links zu Anzeigen).

Liebe allein ist nicht genug: Brokeback Mountain

Manch­mal kann Liebe grausam sein. Die meis­ten Liebesfilme zeigen, wie schmerzhaft es ist, wenn du dich ver­lieb­st, aber die Umstände eine Beziehung nicht zulassen. Nichts ist schlim­mer, als ein Him­mel voller Möglichkeit­en, wenn du sie alle ziehen lassen musst.

In Broke­back Moun­tain geht es um zwei schwule Cow­boys die sich zu Beginn der Sechziger­jahre ken­nen­ler­nen. Sie ver­brin­gen zusam­men einen Som­mer in Wyoming, weit weg von allem und in der freien Natur. Zurück unter Men­schen ist ihre Liebe gesellschaftlich ver­pönt. Die Vorurteile der Umwelt ver­bi­eten es ihnen, ein Paar zu sein.

Wie viele Ver­liebte gibt es sich­er heute noch, die wegen ihrer sozialen Herkun­ft, ihrer Haut­farbe oder ihres Geschlechts nicht zusam­men sein kön­nen?

Broke­back Moun­tain ist bei Max­dome ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Liebe ist nicht immer wild: Paterson

Die ersten Monate des Ver­liebt­seins sind aufre­gend. Nach etwa 2 Jahren haben sich die Hor­mone dann aber wieder eingepen­delt. Die Kör­p­er haben sich aneinan­der gewöh­nt und die gemein­same Liebe muss sich aus anderen Quellen nähren. Diesen gediegeneren Teil von Beziehun­gen lassen Liebess­chnulzen gerne außen vor. Und wenn es um ältere Paare geht, braucht es in den Fil­men meist erst einen drama­tis­chen Knall, damit die Pro­tag­o­nis­ten erken­nen, dass sie doch zusam­menge­hören.

Der Über­raschungser­folg Pater­son ver­mit­telt mit so unaufgeregt wie möglich, dass eine gesunde Beziehung auch davon getra­gen wird, dass du von deinem Part­ner kein 24/7-Unter­hal­tung­spro­gramm ver­lan­gen kannst: Adam Dri­ver zeigt als Bus­fahrer Pater­son, dass Liebe bedeutet, mit dem Part­ner als Men­sch zufrieden zu sein. Ger­ade weil er oder sie keine Dra­maque­en ist, son­dern dein Fels in der Bran­dung.

Pater­son ist bei Max­dome ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Manchmal macht dein Partner dich wahnsinnig: Walk the Line

Liebe ist das schön­ste Gefühl der Welt. Genau­so stimmt aber auch, dass dein Part­ner dich in manchen Sit­u­a­tio­nen schi­er in den Wahnsinn zu treiben scheint. Es kön­nen nervige Kleinigkeit­en sein: Der überquel­lende Müll ste­ht immer noch vor der Haustür, die Zah­n­pas­tatube wurde wieder nicht ver­schlossen. Oder dein Part­ner hat eine objek­tiv sehr schwierige Charak­tereigen­schaft, die auf die Dauer belas­tend wirkt.

In Walk the Line siehst du, durch welche schreck­lichen Tiefen Coun­try-Sän­gerin June Carter gehen musste, bis sich ihr Lebenspart­ner John­ny Cash endlich zusam­men­reißt und die Fin­ger von Dro­gen und Alko­hol lässt. Es ist trau­rig mitanzuse­hen, wie sie ihn immer wieder ver­lassen muss, weil seine Entschei­dun­gen nicht gut für sie und ihre Kinder sind.

Walk the Line ist bei Max­dome ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Wenn Liebe zu Abneigung wird: Zeiten des Aufruhrs

Sich ver­lieben, ein Haus kaufen, Kinder bekom­men, zusam­men alt wer­den: Das klingt alles schön in der The­o­rie, aber was ist, wenn die Liebe mit der Zeit auf der Strecke bleibt? Hättest du mehr haben kön­nen als dieses Leben aus der Sch­ablone? Jed­er von uns hat oft genug gese­hen, wenn bei Paaren die Liebe immer mehr in Abnei­gung umschlägt.

In Zeit­en des Aufruhrs stellen das Titan­ic-Traumpaar Leonar­do DiCaprio und Kate Winslet eine Ehe dar, die dro­ht, in Ein­tönigkeit zu erstick­en. Das Dra­ma ist der ide­ale Film für überzeugte Sin­gles und der schlimm­ste für Paare, bei denen es ger­ade kriselt. Ein­fühlsam und nuanciert zeigt Regis­seur Sam Mendes eine leere die Gefühlswelt hin­ter dem per­fek­ten Schein von Ehe und Bürg­er­lichkeit.

Zeit­en des Aufruhrs ist bei Max­dome ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Endlich wieder Single: Der Club der Teufelinnen

Endlich wieder Sin­gle! Kein Stress, kein Dra­ma, Zeit für deine Fre­unde und vor allem Zeit für dich. Dank des Valentin­stags wird dieser sehr angenehme Beziehungssta­tus von vie­len immer noch kom­plett zu Unrecht mit Verzwei­flung und ewigen Cat Ladys gle­ichge­set­zt.

Der komis­che Klas­sik­er Der Club der Teufe­lin­nen aus dem Jahr 1996 mit Bette Midler, Goldie Hawn und Diane Keaton zeigt, dass auch das Gegen­teil davon der Fall sein kann. Im Film geht es um drei Frauen, die von ihren Ehemän­nern für jün­gere Damen ver­lassen wer­den. Sie beschließen den Club der Teufe­lin­nen zu grün­den und Rache zu nehmen.

Achtung Spoil­er: Während ihres Rachefeldzugs erken­nen die Damen, dass sie viel bess­er ohne ihre selb­st­süchti­gen Exmän­ner dran sind. Glück­liche Sin­gles wis­sen eben­falls schon lange: Lieber alleine, als mit dem falschen Part­ner zusam­men sein!

Der Club der Teufe­lin­nen ist bei Max­dome ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Lass uns Freunde bleiben: Celeste & Jesse

“Some­times I wish we could just pre­tend. Even if only for one week­end. So come on, tell me, is this the end?”, singt Lily Allen in ihrem Song Lit­tlest Things und damit vie­len frisch Getren­nten aus den Herzen. Manch­mal wün­schen wir uns, die Tren­nung vergessen zu kön­nen: Noch ein let­ztes Mal gemein­sam lachen, Piz­za auf dem Dach, Simp­sons im Bett, Ener­gy-Drinks bis zum Abwinken, glück­lich sein.

Das bringt uns zu der essen­tiellen Frage: Kön­nen wir nach ein­er Tren­nung wirk­lich noch befre­un­det bleiben? Celeste (Rashi­da Jones) und Jesse (Andy Sam­berg) pro­bieren es zumin­d­est. Sie sind seit ein­er Ewigkeit zusam­men, als sie merken, dass die Luft aus der Beziehung ein­fach her­aus ist.

Ein­vernehm­lich tren­nt sich das Paar, bleibt aber befre­un­det: Sie sehen sich regelmäßig und erzählen sich auch all ihre Geheimnisse. Während Celeste mit der Sit­u­a­tion klarzukom­men scheint, ist Jesse aber immer noch heim­lich in sie ver­liebt.

Celeste & Jesse ist bei Net­flix und Max­dome ver­füg­bar (Links zu Anzeigen)

Fernse­hen ist nicht gut für die Beziehung? Von wegen! Wir erk­lären dir, wann und warum Binge­watch­ing Paare zusam­men­hal­ten kann.

Sie steht einfach nicht auf dich: (500) Days of Summer

Undefiniert ist gut, alles läuft super. Wir sind glück­lich und zufrieden, weil, hey: Wir sind trotz­dem irgend­wie exk­lu­siv und einan­der ver­bun­den. Und dann trifft es uns: Bam! Erwartun­gen und Wirk­lichkeit driften auseinan­der. Ein­er von bei­den möchte doch sowieso immer mehr, oder?

Wir begin­nen mit dem Ende: Tom (Joseph Gor­don-Levitt) ist am Boden zer­stört: Aus heit­erem Him­mel beschließt sein New Girl Sum­mer (Zooey Deschanel), in die er bis über bei­de Ohren ver­liebt ist: „Ich denke wir soll­ten aufhören, uns zu tre­f­fen.”

Wie ist es nur dazu gekom­men? Gut, die bei­den hat­ten ‚etwas Lock­eres’ aber sie war doch der einzige Men­sch, der ihn glück­lich machen kon­nte! Der Liebeskum­mer-Geplagte macht eine gedankliche Zeitreise und geht alle schreck­lichen und traumhaften Momente ihrer gemein­samen Zeit im Kopf durch. An welchem Punkt ist die Beziehung gescheit­ert?

500 Days of Sum­mer ist bei Max­dome ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Einsame Eifersucht: Blau ist eine warme Farbe

Wir tre­f­fen eine Per­son, die uns inspiri­ert; zu unser­er Muse wird. Und dann wird Liebe daraus, bei­d­seit­ig. Jack­pot. Wenn der All­t­ag einkehrt und immer mehr andere Men­schen in unser Leben treten, kommt die Bewährung­sprobe auf einen Tee vor­bei. Oder Kaf­fee. Oft ohne Zuck­er und manch­mal sehr bit­ter.

Als die junge Adèle (Adèle Exar­chopou­los) die blauhaarige Kun­st­stu­dentin Emma (Léa Sey­doux) trifft, fühlt sie sich sofort zu ihr hinge­zo­gen. Auf Anhieb ver­ste­hen sich die bei­den Frauen und ver­lieben sich ineinan­der. Als Eifer­sucht ins Spiel kommt, hat das Fol­gen …

Ein Film im Sinne des öster­re­ichis­chen Schrift­stellers Franz Grill­parz­er, der einst sagte: „Eifer­sucht ist eine Lei­den­schaft, die mit Eifer sucht, was Lei­den schafft.”

Blau ist eine warme Farbe ist bei Net­flix, Max­dome und Sky ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Alles hinter sich lassen: Vergiss mein nicht!

Gegen­sätze ziehen sich an. Stimmt das? Sind die Eigen­schaften eines anderen Men­schen bere­ich­ernd für uns oder verän­dern sie unser Wesen und unsere Vorstel­lun­gen vom Leben - bis wir unglück­lich sind?

Joel Bar­ish (Jim Car­rey) ist zurück­hal­tend und braucht Ord­nung in seinem Leben. Die bringt Clemen­tine Kruczyn­s­ki (Kate Winslet) von ein­er Zug­fahrt auf die andere kom­plett durcheinan­der. Mit ihrer flip­pi­gen Art färbt sie sein Leben genau­so bunt ein wie ihre Haare. Und genau so wie sie sind, begin­nen sie, einan­der zu lieben.

Eines Tages tren­nt sich Clemen­tine von Joel. Und nicht nur das: Sie lässt ihn durch einen Ein­griff beim Arzt aus ihrem Gedächt­nis löschen. Ihr Ex beschließt, es ihr gle­ichzu­tun. Aber lässt sich ein­stige Zunei­gung ein­fach aus­radieren?

Jim Carey ken­nen wir nor­maler­weise in amüsan­ten Rollen und als Stand Up-Come­di­an. Als ord­nungslieben­der Joel glänzt er den­noch in Ver­giss mein nicht!. Auch Kate Winslet beweist in in diesem Liebesfilm-Juwel ihre Wan­del­barkeit.

Ver­giss mein nicht! ist bei Net­flix ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Guilty Plea­sure gefäl­lig? In unseren besten 12 Mäd­chense­rien find­est du deinen näch­sten Serien-Favoriten!

Gefühle und Alltagstrott: Trennung mit Hindernissen

Was ist, wenn wir von ganzem Herzen lieben, aber ein­fach nicht zusam­men passen? Und weil wir es nicht wahrhaben möcht­en, häufen sich die ungelösten Kon­flik­te, bis sie uns an die Decke gehen lassen, weil ein­er von bei­den nicht genug Zitro­nen eingekauft hat.

So ähn­lich geht es auch Gary (Vince Vaughn) in der unter­schätzten Tragikkomödie Tren­nung mit Hin­dernissen. Nach zwei Jahren Beziehung weiß der Base­ball-Fan immer noch nicht, was seine Fre­undin Brooke (Jen­nifer Anis­ton) von ihm ver­langt. Dabei war die Ansage doch so klar: „Ich möchte, dass du beim Abwaschen helfen willst.”

Liebe ist vorhan­den. Denn der Wun­sch, dass die andere Per­son tief im Inneren ver­ste­ht, ist groß. Let­ztlich kommt es aber doch zur Tren­nung. Und während bei­de um die Woh­nung kämpfen, merken wir, dass es um weit mehr als den Mietver­trag geht.

Tren­nung mit Hin­dernissen ist bei Max­dome ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Mach unser Quiz: Bist du ein echter Liebesfilm-Experte?

Noch mehr Quiz-Spaß

Das Jahr 2019 hält einige Kinofilm-High­lights für dich bere­it! Du willst wis­sen, welch­er Film dein Favorit des Jahres wird? Mach unser Quiz und lass dir von uns ver­rat­en, welch­er Block­buster dein Lieblings­film des Jahres wird! Oder ver­suche dich an unserem The First Purge-Quiz und ent­decke, zu was du in ein­er Nacht ohne jede Regel fähig wärst.

Falls es dir dann schon in den krim­inellen Fin­gern juckt, kannst du dich auch noch in unserem Nar­cos/Crime-Quiz aus­to­ben. Finde außer­dem in unserem Psycho(killer)-Quiz her­aus, welche Hor­rorikone in dir steckt.

Hier war noch nichts für dich dabei? Schau in unsere Quiz-Samm­lung und finde hier Antworten auf so manche Fra­gen.

Das könnte Dich auch interessieren