© Netflix
:

Inside Job: Alle Infos zur neuen Netflix-Animationsserie für Erwachsene

Die neue Ani­ma­tion­sserie „Inside Job“ bei Net­flix lässt Ver­schwörungs­the­o­rien real wer­den. Alle Infos zu Start, Hand­lung, den Charak­teren und ihren Synchronsprecher:innen sowie Staffel 2 der Net­flix-Serie für Erwach­sene find­est Du hier.

Der Inside Job-Start: Wann ist Release bei Netflix?

Die ersten zehn Episo­den von Inside Job wer­den alle­samt am 22. Okto­ber bei Net­flix veröf­fentlicht. Ins­ge­samt beste­ht die Serie aus 20 Fol­gen, die jew­eils etwa 30 Minuten lang sind. Damit bleibt Net­flix dem beliebten Muster treu und teilt die erste Staffel in zwei Teile. Genau­so ging der Stream­ing­di­enst schon bei der Ani­ma­tion­sserie „Mas­ters of the Uni­verse: Rev­e­la­tion“ vor. Deren zweit­er Teil wird am 23. Novem­ber veröf­fentlicht. Die restlichen Episo­den der ersten Staffel von Inside Job sollen 2022 fol­gen.

Hin­ter der Serie ste­hen Shion Takeuchi („Dis­en­chant­ment“) und Alex Hirsch („Willkom­men in Grav­i­ty Falls“). Bei­de arbeit­eten bere­its im Rah­men der Ani­ma­tion­sserie Willkom­men in Grav­i­ty Falls zusam­men – Takeuchi als Drehbuchau­torin, Hirsch als Drehbuchau­tor und Serienen­twick­ler. Inside Job ist das erste Pro­jekt, das Takeuchi im Rah­men ihres 2018 abgeschlosse­nen Deals mit Net­flix umset­zt.

Bei­de ließen sich nach eige­nen Angaben von bekan­nten Serien wie „Akte X – Die unheim­lichen Fälle des FBI“ und der Zeitschrift „Week­ly World News“ inspiri­eren. Let­ztere erschien zwis­chen 1979 und 2007 in den USA und unter­hielt mit fik­tiv­en, teil­weise satirischen Tex­ten.

Als Drehbuchautor:innen schrieben Alisha Bro­phy und Scott Miles am Skript von Inside Job. Bei­de arbeit­eten in der Ver­gan­gen­heit häu­fig zusam­men, beispiel­sweise im Rah­men der Ani­ma­tion­sserie „Nin­ja­go“.

Inside Job kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV anschauen.

Die Handlung von Inside Job bei Netflix

Als Agentin der geheimnisvollen Schat­tenor­gan­i­sa­tion Cog­ni­to, Inc. hat Rea­gan Rid­ley alle Hände voll zu tun. Denn sie ver­sucht, eines der größten Geheimnisse der Men­schheit zu bewahren: Alle Aluhutträger:innen und Verschwörungstheoretiker:innen haben näm­lich Recht! Rep­tiloide Lebe­we­sen? Illu­mi­nati? Schwarmintel­li­gente Wesen in der hohlen Erde? Alles wahr, alles real!

Lizzy Caplan in der neuen Netflix-Serie

Elvis lebt! Rea­gan (Lizzy Caplan) hütet in Inside Job brisante Geheimnisse. — Bild: Net­flix

Kein Wun­der, dass sich der Arbeit­sall­t­ag für Rea­gan und ihre Kolleg:innen alles andere als entspan­nt darstellt. Trotz des Stress­es träumt Rea­gan aber den­noch von ein­er Beförderung bei Cog­ni­to, Inc. – und auch von ein­er besseren Welt, in der alles ein wenig anders läuft. Im Weg ste­hen ihr dabei allerd­ings ihr Vater und ihr größ­ten­teils inkom­pe­tentes Team.

Der Inside Job-Cast: Die wichtigsten Charaktere und ihre Synchronsprecher:innen

Lizzy Caplan als Reagan Ridley: Die sozial merkwürdige Super-Agentin

Als echt­es Tech-Genie strotzt Rea­gan Rid­ley vor Selb­st­be­wusst­sein, was die Sachebene ihrer Arbeitswelt bet­rifft. Sozial ist sie jedoch eine völ­lige Niete, was oft zum Prob­lem wird. Denn die Chemie ihres Teams gerät durch ihre man­gel­nde Kom­pe­tenz vor allem in dieser Hin­sicht mehr und mehr aus den Fugen. Trotz allem strebt Rea­gan aber nach ein­er besseren Welt – und nach ein­er Beförderung.

Lizzy Caplan in Inside Job

Rea­gan (Lizzy Caplan) ist das Aushängeschild von Cog­ni­to, Inc. — Bild: Net­flix

Im Orig­i­nal wird Rea­gan Rid­ley von Lizzy Caplan („Clover­field“) syn­chro­nisiert. Die 2014 für ihre Rolle in „Mas­ters of Sex“ für einen Prime­time Emmy nominierte 40-Jährige debütierte bere­its 1999 in der Serie „Voll daneben, voll im Leben“ vor der Kam­era und bek­lei­dete seit­dem viele Rollen. Als Syn­chron­sprecherin lieh sie unter anderem Charak­teren in „Fam­i­ly Guy“, „Amer­i­can Dad“ und „Die Simp­sons“ ihre Stimme.

Showrun­ner­in Takeuchi erläuterte übri­gens kür­zlich in einem Inter­view mit The Mary Sue, dass Rea­gan viel mit ihr gemein­sam habe:

Rea­gan basiert lose auf eini­gen mein­er Per­sön­lichkeit­en und Qual­itäten und Per­spek­tiv­en auf das The­ma. Aber ich denke, dass ich ein biss­chen run­der bin als sie und wahrschein­lich auch ein biss­chen sym­pa­this­ch­er! Ich denke, dass Leute, die oft in Führungspo­si­tio­nen schlüpfen, diejeni­gen sind, die sich durch diese bes­timmten Arten des Aus­tauschs mit anderen Men­schen ausze­ich­nen. Daher war für mich an Rea­gan inter­es­sant, jeman­den zu haben, der überkom­pe­tent und vielle­icht in anderen Bere­ichen nicht so geschickt ist.

Clark Duke als Brett Hand: Ein Mann wie ein Retriever

Das genaue Gegen­stück zu Rea­gan ist ihr Arbeit­skol­lege und Co-Team­leit­er Brett Hand. Der gutausse­hende junge Mann punk­tet nicht nur mit unfass­bar guten sozialen Skills, son­dern auch mit ein­er Loy­al­ität und Treue, die an einen Gold­en Retriev­er erin­nert. Allerd­ings gehört er auch zur Kat­e­gorie „Ja-Sager“ und befind­et sich immer auf der Suche nach der Anerken­nung sein­er Kolleg:innen – ein Charak­terzug, den Rea­gan über­haupt nicht lei­den kann.

Clarke Duke und Lizzy Caplan

Brett und Rea­gan kom­men eini­gen Geheimnis­sen der Agency auf die Spur — Bild: Net­flix

Clark Duke („Kick-Ass“) spricht Brett Hand im Orig­i­nal. Der 36-Jährige ist ein bekan­ntes Gesicht im Film- und Seriengeschäft nach Auftrit­ten in Hits wie „Hot Tub – Der Whirlpool… ist ‚ne ver­dammte Zeit­mas­chine“, „Das Büro“ und „Two and a Half Men“. Als Voice Actor debütierte er 2013 im Film „Die Croods“ und war zulet­zt in dessen Fort­set­zung „Die Croods – Alles auf Anfang“ zu hören.

John DiMaggio als Glenn Dolphman: Halb Mensch, halb Delfin

Bei Glenn Dolph­man ist der Name Pro­gramm. Denn der Super­sol­dat ist nicht nur ein kon­ser­v­a­tiv­er Kriegsheld, son­dern ganz neben­bei auch noch ein Men­sch-Delfin-Hybrid der ganz beson­deren Sorte. Zudem überwacht er das Waf­fe­narse­nal von Cog­ni­to, Inc.

John DiMaggio als Glenn in Inside Job

Glenn (John DiMag­gio) gehört nicht unbe­d­ingt zur liebenswerten Sorte Men­sch… und Delfin — Bild: Net­flix

Für die Syn­chro­ni­sa­tion von Glenn sicherten sich die Serienmacher:innen die Dien­ste von John DiMag­gio („Futu­ra­ma”), einem echt­en Vet­er­a­nen im Ver­to­nen von Ani­ma­tion­sse­rien. Zu den bekan­ntesten Rollen des 53-Jähri­gen zählen Ben­der in Futu­ra­ma, Gen­er­al Griev­ous in „Star Wars: Clone Wars“ und zahlre­iche Charak­tere aus Erfol­gsse­rien wie „Rick and Morty“, „Teenage Mutant Nin­ja Tur­tles“ und Willkom­men in Grav­i­ty Falls.

Christian Slater als Rand Ridley: Der paranoide Ex-Chef

Früher war Rand Rid­ley der gefeierte Anführer der Cog­ni­to, Inc. Doch inzwis­chen ist Rea­gans Vater nur noch ein Schat­ten sein­er selb­st. Seine Para­noia kostete ihn seinen Job. Nun ist er fest davon überzeugt, dass der Deep State seinen Kopf will. Also lädt er sich selb­st ein, bei Rea­gan auf der Couch zu über­nacht­en – was logis­cher­weise zu Kon­flik­ten zwis­chen ihm und sein­er Tochter führt.

Christian Slater in Inside Job

Rand (Chris­t­ian Slater) scheint nach seinem Ausstieg dem Wahnsinn ver­fall­en zu sein — Bild: Net­flix

Gold­en Globe-Gewin­ner Chris­t­ian Slater („Mr. Robot“) lei­ht Rand im Orig­i­nal seine Stimme. Neben sein­er Tätigkeit als Schaus­piel­er ist der 52-jährige New York­er auch als Voice Actor aktiv. Unter anderem ist er in „Robot Chick­en“, „Archer“ und in der kom­menden Ani­ma­tion­sserie „Army of the Dead: Lost Vegas“ zu hören.

Brett Gelman als Magic Myc: Ein magischer Mushroom

Als ob ein Delfin-Men­sch-Hybrid nicht schon skur­ril genug wäre, set­zt Inside Job mit Mag­ic Myc gle­ich noch einen oben­drauf. Myc ist als psy­che­delis­ch­er Pilz-Organ­is­mus mit ein­er Schwarmintel­li­genz im Inneren der hohlen Erde ver­bun­den. Er besitzt die Fähigkeit, in die Gehirne ander­er Men­schen einzu­drin­gen – im Büro ist er allerd­ings ein Unsym­pa­th höch­sten Grades.

Magic Myc in Inside Job

Mag­ic Myc (rechts) ist nicht ger­ade der beliebteste Mitar­beit­er der Agency - und ein Pilz — Bild: Net­flix

Auch Brett Gel­man, der Mag­ic Myc im Orig­i­nal spricht, ist ein Vet­er­an im Schaus­pielgeschäft. Vor der Kam­era war er in bekan­nten Pro­duk­tio­nen wie „Fleabag“, „Twin Peaks“ und „Stranger Things“ zu sehen. Seine Stimme lieh er darüber hin­aus Charak­teren in Serien wie Amer­i­can Dad und Fam­i­ly Guy.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Inside Job, Staffel 2: Gibt es eine Fortsetzung?

Net­flix hat­te gle­ich 20 Episo­den von Inside Job bestellt. Die ersten zehn wer­den nun ab dem 22. Okto­ber veröf­fentlicht. Der zweite Teil der ersten Staffel soll 2022 kom­men. Ob eine zweite Staffel fol­gen wird oder ob der zweite Teil als zweite Staffel deklar­i­ert wird, ist aktuell noch völ­lig offen.

Hat Dir Inside Job gefall­en? Kommt die Serie an Hits wie Amer­i­can Dad und Fam­i­ly Guy her­an? Sag uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren