Adrian Grenier in Clickbait
© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Clickbait auf Netflix: Alles zu Start, Handlung, Cast und Staffel 2 der Thrillerserie

Dass große Aufmerk­samkeit in den sozialen Medi­en auch ihre Schat­ten­seit­en haben kann, zeigt die neue Net­flix-Serie „Click­bait”. Wir geben Dir alle Infos zu Start, Hand­lung, Cast und Staffel 2 des span­nen­den Ver­wirrspiels.

Der Clickbait-Start: Wann ist der Release auf Netflix?

Sag Deinen Fin­gernägeln schon mal auf Wieder­se­hen, da sie wohl ziem­lich bald vor Span­nung abgekaut sein wer­den. Am 25. August startet näm­lich die neue Minis­erie Click­bait bei Net­flix, die ordentlich an Deinem Ner­venkostüm rüt­teln wird.

Erdacht wurde die Serie von Chris­t­ian White (Rel­ic) und Tony Ayres (State­less), let­zter­er fungiert zudem als Showrun­ner der aus­tralisch-amerikanis­chen Pro­duk­tion. Jew­eils zwei der ins­ge­samt acht Episo­den wur­den von den Regisseur:innen Brad Ander­son (Der Mas­chin­ist), Ben Young (Hounds of Love), Emma Free­man (Tide­lands) und Cherie Nowl­an (How to Get Away with Mur­der) insze­niert.

Click­bait kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV anschauen.

Die Handlung von Clickbait: Hinrichtung per Mausklick?

Nick Brew­er (Adri­an Gre­nier) führt ein Bilder­buch­leben als liebevoller Ehe­mann, Vater und Brud­er. Das har­monis­che Fam­i­lienidyll wird jedoch urplöt­zlich zer­stört, als Nick eines Tages ein­fach ver­schwindet und wenig später in einem Inter­net-Video zu sehen ist.

Anscheinend wurde er von einem Unbekan­nten ent­führt, der ihn nun gefan­gen hält. Doch das ist längst nicht alles: In dem Online-Clip hält Nick Schilder hoch, die ihn als gewalt­täti­gen Mörder beze­ich­nen und seinen Tod ankündi­gen, sobald das virale Video fünf Mil­lio­nen Klicks erre­icht.

Sowohl seine Frau Sophie (Bet­ty Gabriel) als auch seine Schwest­er Pia (Zoe Kazan) ver­suchen mith­il­fe der Polizei verzweifelt, Nicks Aufen­thalt­sort her­auszufind­en und dessen Leben zu ret­ten. Doch je länger der Fam­i­lien­vater ver­misst wird, desto mehr dun­kle Geheimnisse kom­men über ihn ans Tages­licht.

Im Wet­t­lauf gegen die Zeit müssen sich seine Lieb­sten deshalb fra­gen, ob Nick wirk­lich der Men­sch ist, den sie über all die Jahre zu ken­nen glaubten.

Auch in der Net­flix-Serie Kein Friede den Toten erwarten Dich Mordss­pan­nung und über­raschende Wen­dun­gen.

Der Clickbait-Cast: Diese Schauspieler:innen gehören zur Besetzung

Adrian Grenier als Nick Brewer

Wenn man von Adri­an Gre­nier spricht, muss fast schon zwangsläu­fig auch die Serie Entourage erwäh­nt wer­den. In allen acht Staffeln des HBO-Hits spielte der 45-Jährige die Haup­trol­le des erfol­gre­ichen Schaus­piel­ers Vin­cent Chase, die er auch in der gle­ich­nami­gen Kino-Fort­set­zung von 2015 über­nahm.

Doch schon davor war Gre­nier unter anderem in den Woody Allen-Fil­men Celebri­ty – Schön, reich, berühmt und Any­thing Else sowie im Kriegs­dra­ma Das Tri­bunal und der Komödie Der Teufel trägt Pra­da auf der großen Lein­wand zu sehen.

An den Erfolg von Entourage kon­nte der auch als Musik­er tätige Gre­nier nach dem Ende der Serie aber nie anknüpfen. Gut möglich, dass sich das nun mit Click­bait ändert. In der Net­flix-Serie spielt er den Fam­i­lien­vater Nick Brew­er, der nach sein­er Ent­führung online an den Pranger gestellt wird und um sein Leben fürcht­en muss. Doch ist er wirk­lich der unschuldige Gut­men­sch, den bish­er alle in ihm sahen?

Adrian Grenier in Clickbait

Opfer oder Täter? Nick Brew­er (Adri­an Gre­nier) hat etwas zu ver­ber­gen — Bild: Net­flix

Betty Gabriel als Sophie Brewer

Kam Bet­ty Gabriels Schaus­pielka­r­riere zunächst noch eher schlep­pend in Fahrt, kann sie sich in let­zter Zeit kaum noch vor vielver­sprechen­den Rol­lenange­boten ret­ten. Das hat sie unter anderem auch dem Pro­duk­tion­sstu­dio Blum­house zu ver­danken, für dessen Filme The Purge: Elec­tion Year, Get Out, Unknown User: Dark Web und Upgrade sie vor der Kam­era stand.

Es fol­gten Auftritte in den Serien West­world, Coun­ter­part und Ver­schwiegen, dank denen Gabriel weit­er an ihrem guten Ruf als Darstel­lerin arbeit­en kon­nte. Nun dür­fen sich auch Net­flix­er von ihrem Tal­ent überzeu­gen: In der Thrillerserie Click­bait spielt die 40-Jährige Nicks besorgte Ehe­frau Sophie Brew­er, die sich in der Öffentlichkeit für ihren Mann stark­macht, allmäh­lich jedoch Zweifel an dessen Ehrlichkeit entwick­elt.

Betty Gabriel und Adrian Grenier in Clickbait

Unbeschw­erte Zeit­en: Hält die glück­liche Ehe von Sophie (Bet­ty Gabriel) und Nick (Adri­an Gre­nier) den schreck­lichen Ereignis­sen stand? — Bild: Netflix/Ben King

Zoe Kazan als Pia Brewer

Zoe Kazans Werde­gang war mehr oder weniger schon vorbes­timmt, stammt die 37-Jährige doch aus ein­er wahrhafti­gen Film­fam­i­lie. Ihr Groß­vater war nie­mand Gerin­geres als Regie-Leg­ende Elia Kazan, der für seine Filme Tabu der Gerecht­en und Die Faust im Nack­en jew­eils einen Oscar erhielt. Auch Zoes Eltern – Vater Nicholas ist Drehbuchau­tor, Mut­ter Robin Regis­seurin – sind in der Film­branche tätig.

Kein Wun­der, dass Tochter Zoe sich schon selb­st mit ihren Drehbüch­ern zu Ruby Sparks – Meine fabel­hafte Fre­undin und Wildlife als Autorin aus­pro­bierte. Doch auch vor der Kam­era macht Kazan eine mehr als gute Fig­ur, wie unter anderem ihre Darstel­lun­gen in Zeit­en des Aufruhrs, Ruby Sparks, The F-Word, The Big Sick und The Bal­lad of Buster Scrug­gs bewiesen.

Auch in der Serien­welt hin­ter­ließ die Kali­fornierin bleiben­den Ein­druck: So erhielt sie für ihre Neben­rolle in Olive Kit­teridge eine Emmy-Nominierung. Nach Engage­ments in den HBO-Pro­duk­tio­nen The Deuce und The Plot Against Amer­i­ca gehört sie nun erneut zur Beset­zung ein­er Serie. In Net­flix’ Click­bait übern­immt sie den Part der Pia Brew­er, die als Nicks Schwest­er eine wahre Gefühlstor­tur durch­laufen muss.

Zoe Kazan in Clickbait

Pia Brew­er (Zoe Kazan, links) muss plöt­zlich vor der auf­dringlichen Presse flücht­en — Bild: Netflix/Ben King

Phoenix Raei als Roshan Amir

Der Aus­tralier Phoenix Raei ist ein noch rel­a­tiv unbekan­ntes Gesicht in der Film- und Serien­welt, kön­nte mit Click­bait aber seinen Durch­bruch feiern. Er spielt in der Net­flix-Serie den Ermit­tler Roshan Amir, der den ver­mis­sten Nick auf­spüren möchte, zugle­ich aber auch kri­tisch dessen undurch­sichtige Ver­gan­gen­heit beleuchtet.

Raei stand bish­er haupt­säch­lich in Kurz­fil­men und Indie-Pro­duk­tio­nen vor der Kam­era. In der Minis­erie State­less – eben­falls von Click­bait-Showrun­ner Tony Ayres – kon­nte er sich aber bere­its dem inter­na­tionalen Net­flix-Pub­likum vorstellen.

Phoenix Raei in Clickbait

Für den ermit­tel­nden Polizis­ten Roshan Amir (Phoenix Raei) erweist sich Nicks Ent­führung als ziem­lich ver­wor­ren­er Fall — Bild: Netflix/Ben King

Abraham Lim als Ben Park

Auch Abra­ham Lim darf sich durch Click­bait einen Pop­u­lar­itätss­chub erhof­fen. Bish­er ver­lief dessen Kar­riere näm­lich eher unter dem Radar, trotz Auftrit­ten in Serien wie How to Get Away with Mur­der, The Rook­ie und The Boys.

In Click­bait kann Lim endlich auch in ein­er größeren Rolle sein Kön­nen unter Beweis stellen. Er mimt in der Net­flix-Serie den Sen­sa­tion­sre­porter Ben Park, der in Nick Brew­ers Ver­gan­gen­heit herum­schnüf­felt, da er hier eine große Sto­ry wit­tert.

Click­bait ist nur eines von zahlre­ichen Serien- und Filmhigh­lights, die im August 2021 auf Net­flix starten.

Clickbait, Staffel 2: Erhält die Serie eine Fortsetzung?

Click­bait ist als Minis­erie konzip­iert, was für gewöhn­lich bedeutet, dass inner­halb ein­er Staffel eine abgeschlossene Geschichte erzählt wird. Wie aber beispiel­sweise die HBO-Erfol­gsserie Big Lit­tle Lies zeigte, kön­nen der­ar­tige Pläne auch gern mal umge­wor­fen wer­den.

Zoe Kazan und Betty Gabriel in Clickbait

Wenn selb­st die Lieb­sten zweifeln: Nicks Schwest­er Pia (Zoe Kazan, links) und Frau Sophie (Bet­ty Gabriel, rechts) wis­sen nicht mehr, was sie glauben sollen — Bild: Net­flix

Sollte sich Click­bait für Net­flix als großer Pub­likumshit erweisen, dürfte der Stream­ing-Gigant zumin­d­est darüber nach­denken, die Serie um eine zweite Staffel zu erweit­ern. Die Prämisse des Thrillers hat auf jeden Fall das Poten­zial für span­nende Entwick­lun­gen, die in zusät­zlichen Episo­den erzählt wer­den kön­nten.

Noch gibt es aber kein­er­lei Pläne seit­ens Net­flix oder der Macher:innen, Click­bait eine weit­ere Staffel zu spendieren. Entschei­dend wird am Ende ohne­hin sein, ob sich genü­gend begeis­terte Zuschauer:innen für die Serie find­en lassen.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Hat Click­bait das Poten­zial zum neuen Thriller-Hit auf Net­flix? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung zur Serie in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren