Ryan Gosling-Filme Header
© Netflix
GOT-Serie mit Kit Harrington als Jon Schnee
Gran Turismo-Film
:

Ryan Gosling-Filme: Die sechs besten Titel mit dem Hollywood-Star

Im neuen Thriller „The Gray Man“ erwartet Dich ein Action-Spek­takel mit Ryan Gosling in der Haup­trol­le als ehe­ma­liger CIA-Agent. Anlässlich des anste­hen­den Stream­ing-Starts wer­fen wir einen Blick auf die Fil­mo­grafie des Schaus­piel­ers und ver­rat­en Dir, welche Ryan Gosling-Filme Du gese­hen haben musst.

Seit seinem Auftritt in „First Man“ aus dem Jahr 2018 ist es still um den Hol­ly­wood-Star gewor­den. Nun meldet sich der 41-jährige Gold­en Globe-Preisträger mit einem über­aus vielver­sprechen­dem Pro­jekt zurück. Denn in dem Action-Thriller The Gray Man stürzt er sich unter der Regie von Antho­ny und Joe Rus­so in ein tödlich­es Katz-und-Maus-Spiel. Was der bis dato teuer­ste Net­flix-Film aller Zeit­en zu bieten hat, erfährst Du ab dem 22. Juli 2022. Um Dir die Wartezeit zu verkürzen, stellen wir die sechs besten Ryan Gosling-Filme vor.

Ryan Gosling-Filme

The Gray Man beruht auf dem gle­ich­nami­gen Roman von Mark Gre­aney aus dem Jahr 2009. — Bild: Net­flix

Hier erfährst Du alles zum Net­flix-Film The Gray Man.

#1 Drive: Brutaler Neo-Noir-Thriller mit einem wortkargen Ryan Gosling

Die große Kun­st des Films liegt nicht darin, eine Geschichte mit vie­len Worten, son­dern mit aus­sagekräfti­gen Bildern zu erzählen. Das haben sich auch die Kreativ­en hin­ter „Dri­ve“ zu Nutze gemacht: Als namen­los­er Pro­tag­o­nist gehen Ryan Gosling in dem 100-minüti­gen Neo-Noir-Thriller ger­ade ein­mal 116 Wörter über die Lip­pen.

Dri­ve erzählt in extrem stil­vollen Bildern die Geschichte eines Stunt­mans (Ryan Gosling), der sich als krim­ineller Flucht­wa­gen­fahrer etwas Geld dazu­ver­di­ent. Als jedoch ein Über­fall schiefge­ht, gerät der Fahrer in einen Sumpf aus Gewalt, dem er nur mit bru­tal­sten Meth­o­d­en entkom­men kann. Dich erwartet ein durch und durch fes­sel­nder Ryan Gosling-Film mit einem grandiosem Film-Stil und einem bril­lanten Haupt­darsteller.

Mit GigaTV kannst Du Dri­ve ganz ein­fach strea­men.

#2 Crazy, Stupid, Love: Ein Ryan Gosling-Film für herzhaftes Wohlfühlkino

Im Jahr 2011 durften sich Kinogänger:innen gle­ich auf drei Filme mit Ryan Gosling freuen: Dri­ve, „The Ides of March“ sowie „Crazy, Stu­pid, Love“. Während Ryan Gosling in den bei­den erst­ge­nan­nten Fil­men eine drama­tis­che Rolle über­nahm, kon­nte er sich in let­zterem von sein­er lusti­gen Seite zeigen.

In der Liebeskomödie Crazy, Stu­pid, Love nimmt der attrak­tiv­er Aufreißer Jacob (Ryan Gosling) den frisch geschiede­nen Fam­i­lien­vater Cal (Steve Carell) mit auf eine Reise durch die Dat­ing-Welt. Tipps fürs Liebesleben aller Art dür­fen da nicht fehlen. Der Film mit Ryan Gosling entlässt Dich mit ein­er herz­er­wär­menden Mes­sage: Egal ob geset­zter Vorstädter oder machohafter Aufreißer, am Ende des Tages wollen alle Men­schen bloß eines: ein Fünkchen Liebe erfahren.

Den roman­tis­chen Ryan Gosling-Film find­est Du eben­falls bei GigaTV im Ange­bot.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

#3 Blade Runner 2049: Eine Spätfortsetzung, die ihresgleichen sucht

„Blade Run­ner“ aus dem Jahre 1982 gilt als absoluter Filmk­las­sik­er. Daher war die Skep­sis dur­chaus berechtigt, als drei Jahrzehnte später die Fort­set­zung „Blade Run­ner 2049“ angekündigt wurde. Doch was Regis­seur Denis Vil­leneuve mit diesem audio­vi­suell bom­bastis­chen Block­buster abgeliefert hat, zer­streute viele Zweifel im Han­dum­drehen. Denn der Film mit Ryan Gosling ent­führt Dich auf eine philosophis­che Odyssee, die nur so vor Raf­fi­nesse, Kreativ­ität und Respekt vor dem Orig­i­nal strotzt.

Die Welt im Jahr 2049 ist von kün­stlichen Men­schen bewohnt, soge­nan­nte Rep­likan­ten. Offi­cer K (Ryan Gosling) hat die Mis­sion, diese Robot­er in den Ruh­e­s­tand zu ver­set­zen, da ihre Lebens­dauer auf­grund eines Pro­duk­tions­fehlers unbe­gren­zt ist. Als dann eines Tages ein Fund ent­deckt wird, der auf die Gebär­fähigkeit von Rep­likan­ten hin­deutet, dro­ht ein Krieg zwis­chen der Men­schheit und den Droiden auszubrechen. Auf sein­er Suche nach der Wahrheit ver­strickt er sich in ein Netz aus Mys­te­rien, das manch eine exis­ten­zielle Seins­frage aufwirft.

Mit einem beste­hen­den GigaTV-Zugang streamst Du die Neuau­flage des Klas­sik­ers von zuhause.

#4 La La Land: Ryan Gosling und Emma Stone so taktvoll wie nie zuvor

Musi­cals tre­f­fen durch das Händ­chen manch­er Film­schaf­fend­en einen ganz beson­deren Nerv.  So auch im Fall von „La La Land“. Denn was Regis­seur Damien Chazelle hier auf die Lein­wand geza­ubert hat, ist ein­fühlsame Lein­wand­poe­sie, die sich vor allem durch die pfif­fi­gen Chore­ografien, Gänse­haut aus­lösenden Tracks sowie die wohldurch­dachte Hom­mage an die Musi­cals längst ver­gan­gener Zeit­en ausze­ich­net.

Als alteinge­sessen­er Pianist mit einem exor­bi­tan­ten Faible für Jazzmusik lernt Sebas­t­ian (Ryan Gosling) über Umwege die auf­strebende Schaus­pielerin Mia (Emma Stone) ken­nen. Schnell bah­nen sich ern­sthafte Gefüh­le zwis­chen den bei­den an, doch ihre wahre Liebe gilt der Kun­st. Darum tänzeln Mia und Sebas­t­ian auf dem schmalen Grat zwis­chen Kar­riere und Pri­vatleben. Dabei rückt zunehmend die Frage in den Vorder­grund: Wie viel wür­den die bei­den Kun­stschaf­fend­en für ihre Beziehung opfern? Eine Frage, die Dir der Ryan Gosling-Film nach 128 Minuten voller atem­ber­auben­der Gesangs- und Tanzein­la­gen beant­wortet.

Ver­schaffe Dir selb­st einen Ein­druck vom Musi­cal, denn den Film find­est Du in der GigaTV-Mediathek.

#5 The Big Short: Eine authentische Lehrstunde mit raffiniertem Witz

Wenn es um Ryan Gosling-Filme geht, darf „The Big Short“ von Adam McK­ay auf kein­er Liste fehlen. Denn dieses aus­gek­lügelte Werk über die Weltwirtschaft­skrise von 2007 zeigt den Darsteller in Höch­st­form an der Seite von Hol­ly­wood-Größen wie Brad Pitt, Chris­t­ian Bale und Steve Carell. Doch im Gegen­satz zu seinen Kol­le­gen Ryan Goslings Fig­ur einen Vorteil: Seine Fig­ur erzählt die Geschichte und somit darf er seine Erläuterun­gen direkt an das Pub­likum adressieren, wodurch die schw­er­fäl­lige The­matik mit eini­gen amüsan­ten Momenten aufge­lock­ert wird.

Durch einen Tipp des Mak­lers Jared Ven­nett (Ryan Gosling) gelangt das Invest­ment­team rund um Mark Baum (Steve Carell) an die Infor­ma­tion, dass die Immo­bilien­blase zu platzen dro­ht. Auch der Hedge­fonds-Man­ag­er Michael Bur­ry (Chris­t­ian Bale) sowie das Duo Char­lie (John Mag­a­ro) und Jamie (Finn Wit­trock) sehen die bevorste­hende Krise kom­men. Während ihres Plans, Prof­it aus der Sit­u­a­tion zu schla­gen, erah­nen alle Beteiligten nach und nach, welch­es Aus­maß an Fol­gen auf die Welt zus­teuert. Eine span­nende Wirtschaft­slehrstunde, die Dich trotz humoris­tis­ch­er Ein­lan­gen fas­sungs­los zurück­lässt.

#6 Blue Valentine: Der etwas andere Liebesfilm

Dass eine Liebesgeschichte sich nicht zwin­gend im Hol­ly­wood-Kitsch suhlen muss, hat Regis­seur und Drehbuchau­tor Derek Cian­france 2010 mit „Blue Valen­tine“ bewiesen. Denn völ­lig unverblümt zeich­net das Beziehungs­dra­ma das Bild von einem Paar, das nicht nur auf­grund ihrer Liebe, son­dern auch auf­grund der Leben­sum­stände zusam­men­find­en.

Ryan Gosling spielt in Blue Valen­tine den Möbel­pack­er Dean, der sich in die Medi­zin­stu­dentin Cindy (Michelle Williams) ver­liebt. Nach­dem er ihr Herz erobern kon­nte, nimmt die Beziehung ihren Lauf. Doch neben Momenten des Glücks erlebt das junge Paar auch Tief­punk­te, die sie auf eine Geduld­sprobe stellen. Nicht jede Beziehung ist für die Ewigkeit bes­timmt. Ein Gedanke, der sich in der Wahrnehmung des jun­gen Paars genau­so stark man­i­festiert wie beim Pub­likum.

Vom wortkar­gen Killer, über den selb­stver­liebten Macho bis hin zum musik­vers­esse­nen Kün­stler: Ryan Goslings Film-Reper­toire zeich­net sich schon jet­zt durch eine gewaltige Vielfältigkeit aus. Mit The Gray Man erweit­ert er seine Fil­mo­grafie nun erst­mals um einen Action-Thriller. Wie sich Ryan Gosling in dem Net­flix-Film an der Seite von Chris Evans schla­gen wird, erfährst Du ab dem 22. Juli 2022.

Welche großar­ti­gen Ryan Gosling-Filme fehlen Dein­er Mei­n­ung nach in unser­er Liste? Wir freuen uns über Deine Filmtipps in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren