Game-Artwork des RPG League of Legends
© Riot Games
Drei junge Damen sitzen auf einer Couch.
Soldaten und Soldatinnen in Battlefield 2042
: :

League of Legends als Animationsserie: Netflix kündigt Arcane an

Net­flix und Riot Games arbeit­en zusam­men an „Arcane“, ein­er Ani­ma­tion­sserie zu „League of Leg­ends“. Noch im kom­menden Herb­st wirst Du Dir die ersten Episo­den beim Stream­ing­di­enst anschauen kön­nen. Hier erfährst Du alles, was bish­er zur League of Leg­ends-Ani­ma­tion­sserie bekan­nt ist.

League of Leg­ends (LoL) begeis­tert Gamer:innen bere­its seit dem Jahr 2009. Als Beschwörer:in steuerst Du Deinen Cham­pi­on meist im 5-gegen-5-Modus durch die Mul­ti­play­er Online Bat­tle Are­na (MOBA) und ver­suchst mit Deinem Team alle Geg­n­er zu besiegen und die feindliche Basis einzunehmen. Die angekündigte Ani­ma­tion­sserie dürfte also vor Action nur so strotzen.

Das ist bislang zur Handlung von Arcane bekannt

Was kön­nte wohl über den Bild­schirm laufen, wenn League of Leg­ends eine eigene Ani­ma­tion­sserie auf Net­flix bekommt? Du wirst natür­lich tief in das LoL-Uni­ver­sum ein­tauchen kön­nen. Konkret soll Arcane sich um die Herkun­ft zweier League-Cham­pi­ons drehen. Der Trail­er deutet darauf hin, dass es sich um Jinx und Vi han­deln kön­nte. Die bei­den Schwest­ern sind ein fes­ter Bestandteil der Spiele-Vor­lage. Jinx ist darin eine Ver­brecherin und bekan­nt dafür, dass sie nur Chaos im Kopf hat. Ihre Schwest­er Vi hat sich hinge­gen der Polizei angeschlossen und kämpft für den Frieden.

Die Ani­ma­tion­sserie spielt in der utopis­chen Stadt Pil­tover, die als kul­turelles Zen­trum der League of Leg­ends-Welt gilt, und dem unter­drück­ten Unter­stadt-Dis­trikt Zhaun. Darin wirst Du nicht nur am Werde­gang der bei­den Cham­pi­ons teil­haben, son­dern auch von der Macht erfahren, die die bei­den auseinan­der­bringt.

 

Wer produziert die League of Legends Serie?

Mit dem Spieleen­twick­ler Riot Games hat Net­flix den ide­alen Part­ner für die LoL-Ani­ma­tion­sserie Arcane gefun­den, denn das Stu­dio hat schließlich auch das Game entwick­elt. Für die Entwick­lung und Pro­duk­tion hat sich Riot Games mit dem franzö­sis­chen Ani­ma­tion­sstu­dio For­tiche Pro­duc­tions zusam­menge­tan, das bere­its mit anderen Spieleen­twick­lern wie Ubisoft gear­beit­et hat.

Nicht nur League of Leg­ends bekommt eine eigene TV-Adap­tion: Net­flix bringt Lara Croft aus Tomb Raider auf Deinen Bild­schirm zurück.

Game-Adaptionen auf Netflix: Arcane ist in bester Gesellschaft

In Sachen Net­flix-Serie, die auf einem Game basiert, ist Arcane längst nicht die einzige Pro­duk­tion, die Du Dir auf Net­flix anschauen kön­nen wirst. Du kannst Dir die Wartezeit bis zum Release im Herb­st zum Beispiel mit „DOTA: Dragon’s Blood“ verkürzen. In Zukun­ft kannst Du Dich außer­dem noch auf weit­ere Game-Adap­tio­nen freuen. Darunter zum Beispiel „Res­i­dent Evil“, „The Last of Us“, „Assassin’s Creed“ und „Son­ic the Hedge­hog“.

Freust Du Dich schon auf Arcane, die League of Leg­ends Serie auf Net­flix? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren