Sonic the Hedgehog
© SEGA
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Sonic Prime: Sonic the Hedgehog bekommt eine eigene Netflix-Serie

Das blitzschnelle Sega-Maskottchen Son­ic the Hedge­hog soll ab dem näch­sten Jahr über den Stream­ing-Dienst Net­flix sausen. Hin­ter der Ani­ma­tions-Serie „Son­ic Prime“ steck­en unter anderem die Mach­er von „Ben 10“. Hier erfährst Du alles, was bish­er zur 3D-ani­mierten Serie bekan­nt ist.

Aufmerk­same Fans haben schon im ver­gan­genen Jahr die Gerüchteküche ange­heizt: Ein Net­flix-Tweet hat­te ver­rat­en, dass eine neue Serie mit dem Igel Son­ic the Hedge­hog in Arbeit sei – die Info wurde aber kurz darauf gelöscht. Jet­zt ist die News offiziell: Sega of Amer­i­ca pro­duziert in Zusam­me­nar­beit mit Net­flix 24 Fol­gen eines Ani­ma­tions-Aben­teuers mit dem Titel Son­ic Prime. Als Zielpub­likum wer­den Kinder, Fam­i­lien und langjährige Fans anvisiert. Aus­ges­trahlt wird die Serie 2022, ein genaues Datum für den Release ist noch nicht bekan­nt.

Sonic Prime: eine Flitzerei durchs Multiversum

Ani­miert wird der blaue Über­schall-Igel von dem kanadis­chen Stu­dio Wild­brain. Showrun­ner ist das Team von Man of Action: Die Schöpfer von Ben 10 haben unter anderem schon für Ani­ma­tion­sse­rien wie „Marvel’s Avengers Assem­ble“ und „Der ulti­ma­tive Spi­der-Man“ geschrieben.

Was wir bish­er von der Sto­ry wis­sen, ist, dass der stache­lige Blitz ver­ant­wortlich für das Schick­sal eines ver­rück­ten Mul­ti­ver­sums sein wird. Nicht nur Action soll dabei im Vorder­grund ste­hen, son­dern auch charak­ter­liche Entwick­lun­gen wie Selb­sterken­nt­nis und Erlö­sung.

GigaTV Film-Highlights

Sonic feiert seinen 30. Geburtstag!

Der Igel Son­ic the Hedge­hog kam erst­mals 1991 auf dem Sega Mas­ter Sys­tem in unsere Welt geflitzt. Nin­ten­do feierte damals mit „Super Mario“ riesige Erfolge auf dem NES (Nin­ten­do Enter­tain­ment Sys­tem). Segas Antwort darauf war cool­er und vor allem schneller. Son­ic raste in solch ein­er Geschwindigkeit durch die Röhren­fernse­her, dass man kaum blinzeln kon­nte, ohne ihn in ein­er Kaskade aus gold­e­nen Rin­gen zu ver­lieren.

In den ver­gan­genen drei Jahrzehn­ten gab es unzäh­lige Videospiele mit dem blauen Blitz. Aber auch im TV-Pro­gramm ist Son­ic kein Unbekan­nter. Schon in den Neun­zigern hat­te er mit „Der irre Igel“, so der deutsche Titel, seine erste Zeichen­trick­serie. Andere Ani­ma­tion­s­aben­teuer hat­te er im Laufe der Jahre mit den Serien „Son­ic Under­ground“, „Son­ic X“ und „Son­ic Boom“ aus dem Jahr 2014. Für den Film „Son­ic the Hedge­hog“ von 2020 ist übri­gens auch schon eine Fort­set­zung in Arbeit – unab­hängig von der Net­flix-Serie.

Ob sich der Son­ic-Block­buster von 2020 für einen Videoabend lohnt, erfährst Du in unser­er fea­tured-Filmkri­tik zu Son­ic the Hedge­hog.

Freust Du Dich auf die neue Son­ic-Serie auf Net­flix? Lass uns an Dein­er Mei­n­ung dazu hier in den Kom­mentaren teil­haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren