Lady Gaga als Patrizia Reggiani in Ridley Scotts Biopic House of Gucci
© 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.
:

Filme wie House of Gucci: Die besten Biopics, die auf echten Kriminalfällen beruhen

Lux­u­riöse Mode, Fam­i­lien­tra­di­tion und ein Mord: Dafür ist der Name Guc­ci weltweit bekan­nt. In „House of Guc­ci“ arbeit­et sich Star-Regis­seur Rid­ley Scott an der Fam­i­liengeschichte des Mod­e­haus­es ab. Du hast das Kri­mi-Biopic bere­its gese­hen? Dann haben wir fünf Alter­na­tiv­en für Dich zusam­mengestellt. Es geht um Trick­be­trüger, Eiskun­stläuferin­nen und gle­ich zweimal Leonar­do DiCaprio.

Wenn Hol­ly­wood-Stars auf der großen Lein­wand Mil­lio­nen entwen­den und Morde ver­tuschen, bib­bern schon mal die Zähne vor Span­nung. Basiert der Block­buster auf ein­er wahren Begeben­heit, scheint er umso faszinieren­der zu sein. Da ist es kein Wun­der, dass House of Guc­ci sich aktuell in den Top fünf der Kino-Charts hält. Darin verkör­pert Lady Gaga Patrizia Reg­giani, die 1998 für schuldig befun­den wurde, den Mord an ihrem Ex-Mann Mau­r­izio Guc­ci (gespielt von Adam Dri­ver) beauf­tragt zu haben. Kri­mi-Biopics faszinieren Dich? Dann haben wir hier fünf House of Guc­ci-Alter­na­tiv­en für Dich!

Catch Me If You Can (2002): Fälscher auf der Flucht

Betrug, Flucht, Fre­und­schaft: „Catch Me If You Can“ han­delt von der wahren Geschichte des Trick­be­trügers Frank Abag­nale Jr. Der von Leonar­do DiCaprio gespielte Frank bestre­it­et seinen Leben­sun­ter­halt mit dem Fälschen von Schecks. Bei seinem bish­er größten Coup gibt er sich als Co-Pilot des Luft­fahrtun­ternehmens Pan Am aus. Das funk­tion­iert erstaunlich gut – bis Carl Han­rat­ty (Tom Han­ks), ein Ermit­tler des Fed­er­al Bureau of Inves­ti­ga­tion (FBI), auf­taucht. Es begin­nt eine wilde Jagd mit uner­wartetem Ende. Wenn Du diesen Film noch nicht kennst, soll­test Du nach House of Guc­ci genau hier begin­nen.

Ob Leonar­do DiCaprio Dich als Trick­be­trüger überzeugt, kannst Du mit Voda­fone GigaTV her­aus­find­en: Catch Me If You Can ist ein­er von vie­len Block­bustern, die Dir in der Voda­fone Videothek zur Ver­fü­gung ste­hen.

The Wolf of Wall Street (2013): Ein Börsenmakler auf der Überholspur

Auch in „The Wolf of Wall Street“ glänzt Leonar­do DiCaprio als Profi-Gauner. Die Grund­lage für den Film von Mar­tin Scors­ese liefer­ten die Mem­oiren des realen Börsen­mak­lers Jor­dan Belfort (gespielt von DiCaprio), der 1998 für Wert­pa­pier­be­trug und Geld­wäsche zu ein­er mehrjähri­gen Gefäng­nis­strafe verurteilt wurde. In der Film­bi­ografie ver­fol­gst Du seinen Auf­stieg vom Tele­fon-Akquisi­teur zum Shoot­ingstar der New York­er Börse – aber auch seinem Fall. Von Geldgi­er getrieben, lässt er sich auf ille­gale Geschäfte ein, die schon bald die Jus­tiz hell­hörig wer­den lassen. An DiCaprios Seite: Jon­ah Hill, Mar­got Rob­bie, Kyle Chan­dler, Rob Rein­er und Jon Bern­thal.

Neben Catch Me If You Can gehört auch The Wolf of Wall Street zu den Titeln, die Du mit GigaTV ganz ein­fach über die Voda­fone Videothek strea­men kannst. In welchen Fil­men Haupt­darsteller Leonar­do DiCaprio uns noch überzeugt hat, liest Du hier:

Leonar­do DiCaprio: Die besten Filme mit dem Oscar-Gewin­ner

American Hustle (2013): Haarsträubende Gaunereien nach einer echten FBI-Operation

Auch wenn die Protagonist:innen in „Amer­i­can Hus­tle“ fik­tive Charak­tere sind, beruht das Film­dra­ma wie House of Guc­ci auf einem wahren Krim­i­nal­fall. Darin schlüpft Chris­t­ian Bale in die Rolle des Trick­be­trügers Irv­ing Rosen­feld, der vom FBI erwis­cht wird. Um mildernde Umstände zu bekom­men, wird er für verdeck­te Ermit­tlun­gen in die Pflicht genom­men. Als Vor­lage diente die FBI-Oper­a­tion „Abscam“, die Ende der Siebziger durchge­führt wurde und die Ver­haf­tung zahlre­ich­er kor­rupter Poli­tik­er ermöglichte. Ein­er der besten Momente im Film: FBI-Agent Richie DiMa­sio (Bradley Coop­er) zer­stört in einem Wutan­fall die sorgsam drapierte Frisur von Rosen­feld und der zis­cht bedrohlich und ein biss­chen belei­digt: „Das hättest Du nicht tun sollen.“

I, Tonya (2017): Die gefallene Eiskunstlauf-Legende und ein Attentat

In „I, Tonya“ ste­ht die Profi-Eiskun­stläuferin Tonya Hard­ing (Mar­got Rob­bie) und das Atten­tat, das ihre Kar­riere zer­störte, im Mit­telpunkt. Gespielt von Mar­got Rob­bie erzählt sie in dem Film von ihrer verko­rk­sten Kind­heit und ihrer gescheit­erten Ehe. Ob ihre ket­ten­rauchende, allzeit betrunk­ene Mut­ter LaVona Gold­en (Alli­son Jan­ney) oder ihr gewalt­tätiger Mann Jeff Gillooly (Sebas­t­ian Stan), – glaubt man Tonyas Erzäh­lun­gen, klingt ihre Lebens­geschichte ziem­lich düster. Damit ihre Konkur­rentin Nan­cy Ker­ri­g­an (Caitlin Carv­er) nicht an den US-Eiskun­st­laufmeis­ter­schaften 1994 teil­nehmen kann, bezahlt Tonyas Ehe­mann Jeff einen Atten­täter, der sie ein­schüchtern soll. Tonya schafft es tat­säch­lich bis zu den Olymp­is­chen Spie­len, muss aber einen hohen Preis dafür zahlen.

Mit dem biografis­chen Dra­ma erwartet Dich ein Stück Sport­geschichte. I, Tonya kannst Du ganz ein­fach via GigaTV in der Voda­fone Videothek sehen. Du bist ein Fan von Tonya-Darstel­lerin Mar­got Rob­bie? Das sind ihre besten Filme:

Mar­got Rob­bie: Die fünf besten Filme mit der Harley Quinn-Schaus­pielerin

BlacKkKlansman (2018): Ein Polizist undercover beim Ku-Klux-Klan

Wenn Du Dich in House of Guc­ci neben der True-Crime-Sto­ry auch für Adam Dri­ver begeis­tern kon­ntest, soll­test Du unbe­d­ingt „BlacK­kKlans­man“ auf Deine Watch­list set­zen. Das Dra­ma von Regis­seur Spike Lee spielt in den Siebzigern und erzählt die Geschichte des ersten dunkel­häuti­gen Polizis­ten in Col­orado Springs. Dri­ver verkör­pert darin den US-Polizeibeamten Flip Zim­mer­man, der sich gemein­sam mit seinem Kol­le­gen Ron Stall­worth (John David Wash­ing­ton) als verdeck­ter Ermit­tler in den ras­sis­tis­chen Ku-Klux-Klan ein­schle­icht. Als Vor­lage für das Drehbuch dien­ten die Aufze­ich­nun­gen des echt­en Ron Stall­worth. Bei den Oscars 2019 wurde das Skript als bestes adap­tiertes Drehbuch aus­geze­ich­net.

Flip Zim­mer­man (Adam Dri­ver) und Ron Stall­worth (John David Wash­ing­ton) schle­ichen sich under­cov­er beim Ku-Klux-Klan ein. — Bild: ARTE France / © 2018 Lava Films LLC

Auch BlacK­kKlans­man ste­hen Dir mit Voda­fone GigaTV in der Voda­fone Videothek zur Ver­fü­gung. Noch mehr Filme mit Adam Dri­ver in der Haup­trol­le find­est Du hier:

Adam Dri­ver: Die besten Filme mit dem Star-Wars-Bösewicht

Fall­en Dir noch weit­ere Kri­mi-Biopics ein, die Du weit­erempfehlen möcht­est? Wir sind auf Deinen Kom­men­tar ges­pan­nt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren