© Eigenkreation / picture alliance/Zoonar|Lumeimages/newscom|Izumi Hasegawa/HollywoodNewsWi/NurPhoto|Image Press Agency
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Superheldenfilme: Die sieben witzigsten Cameos

Mar­vel-Leg­ende Stan Lee gilt als König des Cameos: Der Com­i­cau­tor war in gle­ich mehreren MCU-Fil­men zu sehen – und in vie­len weit­eren Mar­vel-Block­bustern. Aber auch andere Stars absolvierten witzige Kurza­uftritte, darunter Brad Pitt, Elon Musk und Matt Damon. Wir zeigen Dir, welche Super­helden­filme-Cameos uns beson­ders in Erin­nerung geblieben sind.

GigaTV Film-Highlights

Stan Lee in „Marvel’s The Avengers” (2012)

Die größten Super­helden der Welt tun sich unter Regie der geheimen Regierungs­be­hörde S.H.I.E.L.D. zusam­men, um die Men­schheit zu ret­ten. Zwei Stun­den lang sehen wir in „Marvel’s The Avengers” Cap­tain Amer­i­ca, Iron Man, Hulk, Black Wid­ow, Thor und Hawk­eye zu, wie sie gegen Loki und seine Scher­gen kämpfen. Am Ende haben sie es geschafft, ger­ade so. Alle sind über­glück­lich, nur einem alten Mann (Stan Lee) ist das alles egal. In den TV-Nachricht­en murmelt der Gries­gram, dass er nicht an Super­helden glaubt – und wid­met sich lieber wieder seinem Schachbrett.

Jennifer Connelly in „Spider-Man: Homecoming” (2017)

Peter Park­er erhält von Iron Man einen neuen Spi­der-Man-Anzug. Einge­baut ist auch eine Kün­stliche Intel­li­genz (KI), die Peter „Karen” tauft. Die Szene, in der die bei­den sich aus­giebig unter­hal­ten, gehört zu den lustig­sten in „Spi­der-Man: Home­com­ing”. Der Held ist darin in ein­er Halle gefan­gen und lei­det unter Langeweile. Karen lenkt ihn ab – zumin­d­est ein biss­chen. Ihre Stimme gehört Oscar-Preisträgerin Jen­nifer Con­nel­ly. Witzig ist, dass Con­nellys Ehe­mann Paul Bet­tany im MCU eben­falls eine (wenn auch weitaus größere) Rolle spielt: Er sprach zunächst Jarvis, die KI von Tony Stark – und ist seit „Avengers 2” als Vision zu sehen.

PS: Natür­lich hat auch Stan Lee wieder ein Cameo in dem Super­helden­film. Er schimpft aus dem Fen­ster über den Krach, den Spi­der-Man aus­gelöst hat.

Stan Lee in „Black Panther” (2018)

Ger­ade haben sich König T’Chal­la und der CIA-Agent Everett am Spieltisch über ein wertvolles Arte­fakt unter­hal­ten, das Everett erwer­ben will. Doch in der Nähe treiben sich Bösewichte herum und die Lage wird langsam bren­zlig. T’Chal­la lässt seine Spielchips auf dem Tisch liegen und geht. Ein Zock­er nutzt die Gele­gen­heit und greift beherzt zu …  bei dem alten Mann han­delt es sich natür­lich um Stan Lee. Er hat­te in „Black Pan­ther” einen sein­er let­zten Cameos, bevor er im Novem­ber 2018 ver­starb.

Stan Lee und Lou Ferrigno in „The Hulk” (2003)

Zwei Secu­ri­ty-Män­ner ver­lassen Bruce Ban­ners Labor in „The Hulk”. Der dürre Ältere quatscht auf den großen, muskel­bepack­ten Mann ein – und belehrt ihn darüber, was bei Secu­ri­ty-Auf­gaben wirk­lich wichtig ist. Die bei­den leg­en damit einen Dop­pel-Cameo in einem Super­helden­film hin. Der eine Secu­ri­ty-Beauf­tragte ist wieder mal Stan Lee, der andere Lou Fer­rig­no. Er hat­te Hulk in der 70er-Jahre-Kult­serie „Der unglaubliche Hulk“ gespielt.

Brad Pitt und Matt Damon in „Deadpool 2” (2018)

Nur zwei Sekun­den lang ist Brad Pitts Gas­tauftritt in „Dead­pool 2” – dann ist sein Charak­ter auch schon tot. „Van­ish­er” war Teil der Super­helden­truppe X-Force, die zusam­men mit Dead­pool einen jun­gen Mutan­ten beschützen muss. Der Van­ish­er ist eigentlich unsicht­bar. Kurz bevor er jedoch bei einem Fallschirmab­sturz ums Leben kommt, ist für kurze Zeit sein Gesicht zu sehen.

Neben Brad Pitt hat noch ein weit­er­er Hol­ly­wood-Star ein Cameo in dem Super­helden­film hin­gelegt: Auch Matt Damon taucht einige Sekun­den lang auf, ist allerd­ings noch schw­er­er zu erken­nen als Brad Pitt. Er mimt einen bär­ti­gen und dick­bäuchi­gen Red­neck, der auf einem Truck hockt. Ach ja, und Stan Lee ist auch da, dies­mal aber nur als Graf­fi­ti an ein­er Mauer.

Apro­pos Matt Damon: Unvergessen ist auch sein Kurza­uftritt in „Thor 3: Tag der Entschei­dung”, wo er einen als Loki kostümierten The­ater­schaus­piel­er darstellt.

Elon Musk in „Iron Man 2” (2010)

Tony Stark alias Iron Man trifft auf ein­er Par­ty Elon Musk. Der Tes­la- und SpaceX-Grün­der schüt­telt dem Helden die Hand. Dann tauschen die bei­den ein paar Worte über einen „elek­trischen Jet” aus, der eine tolle Sache wäre. Das war’s auch schon mit Musks Minirolle, die gar nicht so inkog­ni­to ist: Der Unternehmer spielt sich in der Szene aus „Iron Man 2” selb­st. Stan Lees Minirolle ist sog­ar noch klein­er als die von Musk: Tony Stark ver­wech­selt ihn mit dem Enter­tain­er Lar­ry King.

Stan Lee in „The Amazing Spider-Man” (2012)

Spi­der-Man und der fiese Lizard liefern sich einen Kampf in der Bib­lio­thek ein­er Schule. Regale fall­en um, Büch­er fliegen durch die Gegend, die Geg­n­er kämpfen mit harten Ban­da­gen. All das ist aber in „The Amaz­ing Spi­der-Man” nur im Hin­ter­grund zu erken­nen. Im Vorder­grund sehen wir einen entspan­nten Bib­lio­thekar mit Kopfhör­ern. Er lauscht klas­sis­ch­er Musik und bekommt gar nicht mit, was hin­ter ihm los ist. Der Mann ist – natür­lich – kein ander­er als Stan Lee in einem sein­er witzig­sten MCU-Cameos.

Welche Cameos aus Super­helden­fil­men sind Dir noch in Erin­nerung geblieben? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren