© Netflix 2021
Drei junge Damen sitzen auf einer Couch.
Hellbound
: :

Eden auf Netflix: Das musst Du über die neue Animeserie wissen

Stell Dir vor, Du leb­st als einziger Men­sch in ein­er anson­sten von Robot­ern bevölk­erten Welt. „Eden“ von Net­flix the­ma­tisiert genau diese Grundgeschichte – mit einem jun­gen Mäd­chen als Pro­tag­o­nistin. Wir beleucht­en die dystopis­che Net­flix-Ani­me­serie, zeigen den Trail­er und erzählen Dir alles Wichtige.

Net­flix und Ani­mes, da geht so einiges: Der Anbi­eter weit­et sein Port­fo­lio stetig aus und punk­tet neben Klas­sik­ern mit neuen Eigen­pro­duk­tio­nen wie Eden. Übri­gens: Du kannst Dir die Ani­me­se­rien des Stream­ing­di­en­stes mit Deinem Net­flix-Account auch über Voda­fones GigaTV anschauen.

Eden von Netflix: Diese Geschichte erzählt die Animeserie

Die Geschichte von Eden spielt in ein­er weit ent­fer­n­ten Zukun­ft: Die Men­schen haben den Plan­eten augen­schein­lich vor langer Zeit ver­lassen. Zurück­ge­blieben sind nur ihre Maschi­nen, die glauben, dass die Men­schheit abgrundtief böse war. Eines Tages ent­deck­en die Farm­ro­bot­er E92 und A37 eine Kapsel. Darin befind­et sich ein weib­lich­es Baby – und ein Schild, das den Namen des Kindes ver­rät: Sara. Die bei­den Robot­er nehmen das Baby mit und ziehen es im Geheimen auf. Doch als Sara älter wird, begin­nt sie zu hin­ter­fra­gen, woher sie eigentlich kommt.

Ihre Suche nach Antworten führt sie zu ein­er kün­stlichen Intel­li­genz: Von ihr erfährt Sara, dass es noch andere Men­schen gibt, ihre Spezies bedro­ht ist und sie sie ret­ten kann. Doch das wird sich­er nicht ein­fach. Denn auch wenn die meis­ten Maschi­nen ihr friedlich geson­nen sind – es gibt Aus­nah­men: Ein schwarz­er Robot­er sieht Sara als Bedro­hung. Er will eine per­fek­te Welt erschaf­fen – eine Welt frei von allen Men­schen.

Trailer zur Netflix-Animeserie

Der Trail­er zu Eden gibt einen Aus­blick auf die 3D-Ele­mente der Serie. Viele Ani­me­fans bevorzu­gen zwar eine 2D-Umset­zung, doch Eden kann sich wirk­lich sehen lassen: Der Clip präsen­tiert sich sehr bildge­waltig, facetten­re­ich und mit hochw­er­ti­gen Ani­ma­tio­nen:

Cast & Crew: Das sind die Macher:innen von Eden

Wer sich mit Ani­mes ausken­nt, hat den Namen Yasuhi­ro Irie vielle­icht schon ein­mal gehört: Zu den bekan­ntesten Arbeit­en des Regis­seurs zählt der Ani­me „Full­met­al Alchemist: Broth­er­hood“. Yasuhi­ro Irie ist zudem Teil der im Jahr 2007 gegrün­de­ten gemein­nützi­gen Organ­i­sa­tion „Japan­ese Ani­ma­tion Cre­ators Asso­ci­a­tion” (JAn­i­CA), die sich für bessere Arbeits­be­din­gun­gen in der Ani­me-Branche ein­set­zt.

Die ursprüngliche Idee zu Eden stammt von Qubic Pic­tures. Die Pro­duk­tion der Serie begann bere­its 2018, als sich Net­flix mit dem Stu­dio CGCG Inc. zusam­men­tat, das an Serien wie „The Clone Wars“ und „Juras­sic World: Neue Aben­teuer“ mit­gear­beit­et hat.

Lei­t­en­der Konzept­de­sign­er ist Christophe Fer­reira („Milo’s World”), das Drehbuch stammt von Kimiko Ueno („Cray­on Shin-chan: My Mov­ing Sto­ry!”), und Toshi­hi­ro Kawamo­to („Cow­boy Bebop”) bringt seine Fähigkeit­en als Charak­ter­de­sign­er ein. Für die Musik ist der mehrfach mit dem Ani­me Award aus­geze­ich­nete Kevin Penkin („Made in Abyss”) ver­ant­wortlich, während Justin Leach („Ghost in the Shell 2“) die Serie pro­duziert.

Eden: Wann startet die Animeserie bei Netflix?

Eden startet am 27. Mai exk­lu­siv bei Net­flix. Der Stream­ing­di­enst hat den Ter­min Ende April 2021 selb­st verkün­det, sodass eine weit­ere Ver­schiebung sehr unwahrschein­lich ist. Der eigentlich für den Herb­st 2020 vorge­se­hene Start kon­nte zuvor nicht einge­hal­ten wer­den.

Die erste Staffel der Ani­me­serie soll vier Fol­gen umfassen.

Wie gut kennst Du Dich mit Ani­mes aus und weckt Eden von Net­flix Dein Inter­esse? Erzäh­le es uns gern im Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren