Harry Potter 20 Jahre
© 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. WIZARDING WORLD™ and all related characters, names, and elements are © and TM Warner Bros. Entertainment Inc. WIZARDING WORLD™ Publishing Rights © J.K.R.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

20 Jahre Harry Potter im Kino: Vier Unterschiede zwischen der Buchvorlage und den Filmen

Aufge­malte Blitz­nar­ben, gek­lebte Nick­el­brillen und Zauber­stäbe: Wer heute vor 20 Jahren an den Men­schen­trauben vor den Kinos vor­beige­gan­gen ist, wird sich wohl gewun­dert haben. Am 22. Novem­ber 2001 flim­merte mit „Har­ry Pot­ter und der Stein der Weisen“ das erste Schul­jahr und Aben­teuer des Jun­gen, der über­lebt hat, auf deutschen Lein­wän­den. Aber nicht alles deckt sich mit der Orig­i­nal-Buchvor­lage: Diese vier Unter­schiede zum Roman fall­en am meis­ten auf.

„Mr. und Mrs. Durs­ley im Liguster­weg 4 waren stolz darauf, ganz und gar nor­mal zu sein“: Wenn Dir dieser erste ikonis­che Satz nach wie vor auf der Zunge liegt, hast Du wohl auch alle Aben­teuer von Har­ry, Ron und Her­mine ver­fol­gt. Die Har­ry Pot­ter-Romane von  Joanne K. Rowl­ing haben eine ganze Gen­er­a­tion bee­in­flusst und auf eine magis­che Reise mitgenom­men. Ab der Ver­fil­mung des ersten Teils, Har­ry Pot­ter und der Stein der Weisen, der am 22. Novem­ber 2001 in den deutschen Kinos anlief, kon­ntest Du die Geschichte rund um den Waisen­jun­gen Har­ry noch ein­mal neu und auf der Lein­wand erleben. Doch manch­es war in der Kinover­sion ein biss­chen anders …

Harry Potter 20 Jahre

In acht Fil­men spielt Daniel Rad­cliffe den Zauber­schüler Har­ry Pot­ter. — Bild: 2006 Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc. Har­ry Pot­ter Pub­lish­ing Rights © J.K. Rowl­ing. Har­ry Pot­ter char­ac­ters, names and relat­ed indi­cia are trade­marks of and © Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc. All rights reserved.

Bücher vs. Filme: Das sind die vier größten Unterschiede

Nicht ohne Grund sor­gen sich Fans mit der Ankündi­gung ein­er neuen Bucherver­fil­mung auch häu­fig: Kann der Film an das Buch her­ankom­men? Manch­es kann eins zu eins über­nom­men wer­den, anderes muss sich ändern, wieder anderes fällt dem Schnitt zum Opfer. Das liegt zum Beispiel daran, dass ein Buch viel mehr Platz lässt, um Charak­tere zu entwick­eln oder Zusam­men­hänge zu erk­lären. Auch die Har­ry Pot­ter-Filme weichen hier und dort von ihren lit­er­arischen Vor­la­gen ab. Diese vier Unter­schiede fall­en beson­ders auf.

Das Aussehen der Figuren

Durch das Har­ry Pot­ter-Uni­ver­sum bewe­gen sich nicht nur unzäh­lige Fabel­we­sen und Geis­ter, son­dern auch jede Menge Charak­tere mit unter­schiedlichen kör­per­lichen Merk­malen. Dass man all diese optis­chen Details nicht zu 100 Prozent abbilden kann, indem man auss­chließlich die passenden Schauspieler:innen castet, ist nahe­liegend. So wur­den die Har­ry Pot­ter-Filme zum Beispiel dafür kri­tisiert, dass Har­rys Augen blau sind und nicht grün, wie in der Roman­vor­lage. Dabei hat Pot­ter-Darsteller Daniel Rad­cliffe es sog­ar mit grü­nen Kon­tak­tlin­sen ver­sucht, war aber aller­gisch dage­gen. Pro­fes­sor Snape (Alan Rick­man) wirkt in der Ver­fil­mung ein biss­chen gepflegter als in den Büch­ern, Pro­fes­sorin McG­o­na­gall (Mag­gie Smith) etwas älter. Die optis­chen High­lights über­wiegen glück­licher­weise, wie zum Beispiel die aufwendi­ge dig­i­tale Darstel­lung von Schaus­piel­er Ralph Fiennes als Lord Volde­mort.

Harry Potter GIF - Find & Share on GIPHY

Poltergeist Peeves fehlt

In Hog­warts gibt es die Haus­geis­ter, die über ihre Häuser wachen – und es gibt Pol­ter­geist Peeves, der Unruhe stiftet, wo er nur kann. Nicht nur, dass er den Schüler:innen immer wieder Stre­iche spielt und ihnen auf der Nase rum­tanzt. Nein, er hat auch großen Spaß an den Miss­geschick­en ander­er und ste­ht gerne in der ersten Rei­he, wenn es darum geht, jeman­den zu demüti­gen. Zugegeben, das klingt nicht beson­ders sym­pa­thisch, hat aber Unter­hal­tungswert. In den Fil­men taucht Peeves lei­der nicht auf, obwohl die Szenen mit Schaus­piel­er Rik May­all sog­ar gedreht wur­den, wie er in einem Inter­view ver­ri­et. May­all ken­nt man in Eng­land vor allem als Come­di­an und Sit­com-Darsteller.

Rik Mayall GIF - Find & Share on GIPHY

Gryffind­or, Huf­flepuff, Raven­claw oder Slytherin? Mit diesem Quiz find­est Du es her­aus – ganz ohne den Sprechen­den Hut:

Har­ry Pot­ter-Quiz: In welch­es Hog­warts-Haus gehörst Du?

Harry Potter Gold GIF - Find & Share on GIPHY

Die Karte des Rumtreibers: Unheil angerichtet!

„Ich schwöre feier­lich, dass ich ein Tunichtgut bin“: Mit diesen Worten und ein­er Berührung Deines Zauber­stabs eröffnet Dir die Karte des Rumtreibers ihr Geheim­nis. Von ihrer Geschichte hörst Du in den Fil­men allerd­ings nur sehr wenig. In den Büch­ern erfahren wir alles Mögliche über das eigen­willige Stück Papi­er, auf dem man sehen kann, wer sich ger­ade wo im Hog­warts-Schloss befind­et. Dahin­ter steck­en Har­rys Vater James „Kro­ne“ Pot­ter, Remus „Moony“ Lupin, Har­rys Patenonkel Sir­ius „Tatze“ Black und Peter „Wurm­schwanz“ Pet­ti­grew. All diese Charak­tere sind für die Har­ry Pot­ter-Geschichte von höch­ster Wichtigkeit, doch die aus­führliche Hin­ter­grundgeschichte der Karte des Rumtreibers kommt in den Fil­men lei­der zu kurz.

Harry Potter Hp GIF - Find & Share on GIPHY

Dumbledores Vergangenheit

Hog­warts-Schulleit­er Albus Dum­b­le­dore ist nicht nur der größte Held von Zauber­lehrling Har­ry Pot­ter, son­dern auch von vie­len Leser:innen. Im Laufe der Roman­rei­he offen­bart sich Stück für Stück, dass hin­ter dem in die Tage gekomme­nen Magi­er eine dun­kle Hin­ter­grundgeschichte steckt, die zum Beispiel mit dem tragis­chen Tod sein­er Schwest­er zu tun hat, sowie mit sein­er Beziehung zum dun­klen Magi­er Grindel­wald. In dem Film „Phan­tastis­che Tier­we­sen: Grindel­walds Ver­brechen“ wer­den die Zusam­men­hänge erk­lärt, doch die Har­ry Pot­ter-Filme gehen lei­der stiefmüt­ter­lich mit der Geschichte um.

Harry Potter GIF by Box Office - Find & Share on GIPHY

Die Harry Potter-Reihe via GigaTV sehen

Bere­it für einen Marathon? Du möcht­est die Aben­teuer von Har­ry, Ron und Her­mine gemütlich von der Couch aus ver­fol­gen? Mit GigaTV ste­hen Dir aktuell alle Teile der Har­ry Pot­ter-Rei­he sowie „Phan­tastis­che Tier­we­sen und wo sie zu find­en sind“ und  „Phan­tastis­che Tier­we­sen: Grindel­walds Ver­brechen“ in der Voda­fone Videothek zur Ver­fü­gung.

Außer­dem sind Har­ry Pot­ter und der Stein der Weisen sowie die bei­den Teile von „Har­ry Pot­ter und die Heiligtümer des Todes“ Bestandteil der Aktion „Ein Fre­itag. 99 Top-Filme“ und somit auf 0,99 Euro reduziert. Falls Du von unserem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Welche Unter­schiede zwis­chen den Buchvor­la­gen und den Ver­fil­mungen sind Dir noch aufge­fall­en? Wir sind auf Deinen Kom­men­tar ges­pan­nt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren