Szene aus dem "Harry Potter"-Film "Der Halbblutprinz".
© picture alliance/Mary Evans Picture Library
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Harry Potter und Phantastische Tierwesen: Die Filme in ihrer richtigen Reihenfolge

Bei den „Har­ry Potter”-Filmen kann man schon ein­mal durcheinan­derkom­men. Wann öffnete Gin­ny verse­hentlich die Kam­mer des Schreck­ens? Wann wurde Dum­b­le­dores Armee gegrün­det? Und wie hängt die „Phan­tastis­che Tierwesen”-Reihe damit zusam­men? Damit Du bei Gesprächen nicht mehr auf dem Schlauch stehst, find­est Du hier die Rei­hen­folge der Har­ry-Pot­ter-Filme.

Phantastische Tierwesen und Harry Potter: Alle Filme in chronologischer Reihenfolge

Phan­tastis­che-Tier­we­sen dient als Vorgeschichte zu den Har­ry-Pot­ter-Fil­men. Obwohl bei­de Rei­hen getren­nt voneinan­der funk­tion­ieren, kannst Du Dir die Filme in chro­nol­o­gis­ch­er Rei­hen­folge anse­hen:

Phan­tastis­che Tier­we­sen

  • Phan­tastis­che Tier­we­sen und wo sie zu find­en sind
  • Grindel­walds Ver­brechen
  • Dum­b­le­dores Geheimnisse

Har­ry Pot­ter und…

  • der Stein der Weisen
  • die Kam­mer des Schreck­ens
  • der Gefan­gene von Ask­a­ban
  • der Feuerkelch
  • der Orden des Phönix
  • der Halb­blut­prinz
  • die Heiligtümer des Todes – Teil 1
  • die Heiligtümer des Todes – Teil 2

Phantastische Tierwesen: Die richtige Reihenfolge des Spin-offs

Nach­dem alle sieben Har­ry-Pot­ter-Büch­er ver­filmt waren, hat sich Warn­er Bros an eine neue Rei­he gemacht: Als Inspi­ra­tion dient J. K. Rowl­ings Werk „Phan­tastis­che Tier­we­sen und wo sie zu find­en sind“. Die Geschicht­en rund um Newt Sca­man­der spie­len rund 70 Jahre vor den Ereignis­sen in der Har­ry-Pot­ter-Rei­he.

Geplant sind ins­ge­samt fünf Teile des Pot­ter-Spin-offs. 2022 kommt „Phan­tastis­che Tier­we­sen 3” in die Kinos.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Der Zauber­er Newt Sca­man­der erre­icht mit seinem Kof­fer voller magis­ch­er Tier­we­sen New York – und ver­liert diesen natür­lich prompt. Im Chaos eines Bankraubes fällt das Gepäck in die Hände von Jacob Kowal­s­ki, der die Wesen verse­hentlich freilässt.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Dem wohl mächtig­sten aller Magi­er – Gellert Grindel­wald – ist trotz enormer Sicher­heitsvorkehrun­gen die Flucht gelun­gen. Er hat eine Anhänger­schaft aus bösen Zauber­ern und Hex­en um sich geschar­rt, um seinen dia­bolis­chen Plan zu ver­wirk­lichen: die Vorherrschaft rein­blütiger Magier:innen über die Muggel. Da Albus Dum­b­le­dore nicht helfen kann, muss sich sein früher­er Schüler Newt Sca­man­der Grindel­wald ent­ge­gen­stellen.

Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnissse

Der dritte Film spielt einige Jahre nach den Ereignis­sen von „Grindel­walds Ver­brechen”. Dies­mal ver­schlägt es die Protagonist:innen nach Rio de Janeiro und Berlin. Wie der Titel bere­its andeutet, dürfte es um Dum­b­le­dores mys­ter­iöse Ver­gan­gen­heit gehen.

Klar dürfte auch sein, dass der Krieg zwis­chen den Zauber­ern und Zauberin­nen in die näch­ste Runde geht: Auf der einen Seite sind der Groß-Zauber­er und seine Anhänger Newt, Tina, The­saus und Nagi­ni. Auf der anderen Seite sind Grindel­wald und dessen Ver­bün­dete.

Zur gle­ichen Zeit dräut in der Muggel-Welt eine Katas­tro­phe: Wir befind­en uns in den 30er-Jahren am Vor­abend des Zweit­en Weltkriegs.

Phan­tastis­che Tier­we­sen: Dum­b­le­dores Geheimnisse startet am 7. April 2022 in den deutschen Kinos. Mit ein­er wichti­gen Änderung in der Beset­zung: Mads Mikkelsen erset­zt John­ny Depp als Dum­b­le­dores Wider­sach­er Gellert Grindel­wald.

Die richtige Reihenfolge der Harry-Potter-Filme

Teil 1: Harry Potter und der Stein der Weisen

Der zehn­jährige Waisen­junge Har­ry Pot­ter lebt bei seinem garsti­gen Onkel Ver­non, sein­er mür­rischen Tante Petu­nia und seinem Cousin Dud­ley. Er ver­richtet die Hausar­beit, wird für alles bestraft, was Dud­ley so anstellt, und auch son­st ist nur wenig Besserung in Sicht.

Eines Tages bekommt er einen Brief, den ihm sein Onkel allerd­ings sofort weg­n­immt. In den fol­gen­den Tagen erre­ichen das Haus immer mehr Briefe, von denen allerd­ings kein­er seinen Weg zu Har­ry find­et. Schlussendlich über­bringt der Hal­briese Hagrid ihm zu seinem Geburt­stag per­sön­lich einen Brief, der ihn darüber informiert, dass er ein Zauber­er ist.

Von da an ändert sich sein Leben schla­gar­tig: Er besucht die Hog­warts-Schule für Hex­erei und Zauberei, wo er dem Haus Gryffind­or zuge­ord­net wird und erst­mals in seinem Leben ein Heimat­ge­fühl entwick­elt. Dazu wird er in den Grund­la­gen der Zauberei unter­wiesen und lernt unter anderem, auf einem Besen zu fliegen. Mit seinen Freund:innen Ron und Her­mine erforscht der neugierige Zauber­lehrling zudem, was es mit dem Stein der Weisen auf sich hat.

Teil 2: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Ein Jahr später – im Novem­ber 2002 – erschien mit „Har­ry Pot­ter und die Kam­mer des Schreck­ens“ der zweite Teil der Okta­lo­gie: In Hog­warts geschehen merk­würdi­ge Dinge. Har­ry hört ungewöhn­liche Stim­men, Schüler:innen wer­den ver­stein­ert aufge­fun­den und die jahre­lang ver­schlossene „Kam­mer des Schreck­ens“ soll wieder geöffnet wor­den sein. Dazu fragt sich die gesamte Schule, wer der „Erbe Slytherins“ ist.

Teil 3: Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Beim drit­ten Aben­teuer um Har­ry, Ron und Her­mine führte der mexikanis­che Filmemach­er Alfon­so Cuarón Regie. Der Streifen ist bedeu­tend düster­er als seine bei­den Vorgänger und weniger für Zuschauer:innen im Kleinkin­dal­ter geeignet.

Der Mörder Sir­ius Black – ein treuer Gefol­gs­mann von Lord Volde­mort – ist aus dem Zauber­erge­fäng­nis Ask­a­ban aus­ge­brochen. Er tra­chtet Har­ry nicht nur nach dem Leben, son­dern soll seine Eltern damals auch an den dun­klen Lord ver­rat­en haben.

Teil 4: Harry Potter und der Feuerkelch

Teil vier in unser­er chro­nol­o­gis­chen Rei­hen­folge der Har­ry-Pot­ter-Filme ist „Har­ry Pot­ter und der Feuerkelch“. In Har­rys viertem Jahr in Hog­warts ste­ht ein beson­deres Ereig­nis an: Das Trimagis­che Turnier. Obwohl er noch keine 17 Jahre alt ist, wählt ihn der magis­che Feuerkelch aus, an dem gefährlichen Wettstre­it teilzunehmen.

Trotz der Tat­sache, dass seine Zauberkraft nicht mit der ander­er Teilnehmer:innen ver­gle­ich­bar ist, gelingt es ihm, die ersten bei­den Auf­gaben erfol­gre­ich zu bestre­it­en. Bis er sich schließlich zusam­men mit seinem Konkur­renten Cedric Dig­gory auf einem grausi­gen Fried­hof wiederfind­et.

Teil 5: Harry Potter und der Orden des Phönix

Im fün­ften Teil lernt Har­ry den Orden des Phönix ken­nen, der einst von Schulleit­er Dum­b­le­dore gegrün­det wurde, um Volde­mort und seine Anhänger zu bekämpfen. Weil der Bösewicht zurück­gekehrt ist, wurde dem Bund neues Leben einge­haucht.

Da Zauberei­min­is­ter Cor­nelius Fudge an zunehmen­dem Ver­fol­gungswahn lei­det, set­zt er die spitzfind­i­ge Unter­sekretärin Dolores Umbridge ein, die Schüler:innen und dem Kol­legium gle­icher­maßen das Leben zur Hölle macht. Um im Falle eines Kampfes gegen die Todess­er vor­bere­it­et zu sein, rufen Har­ry und seine Fre­unde schließlich „Dum­b­le­dores Armee“ ins Leben.

Teil 6: Harry Potter und der Halbblutprinz

In seinem sech­sten Schul­jahr ste­ht Har­ry vor vie­len Prob­le­men: Volde­mort wird immer stärk­er und auch die Schar sein­er Gefol­gsleute wächst zuse­hends. Zudem ist er gemäß der Prophezeiung der Einzige, der ihn besiegen kann.

Har­ry stellt Nach­forschun­gen zur Ver­gan­gen­heit von Tom Rid­dle an. Von beson­der­er Bedeu­tung ist dabei der neue Lehrer in „Vertei­di­gung gegen die dun­klen Kün­ste“ – Pro­fes­sor Slughorn. Denn dieser unter­richtete einst selb­st den dun­klen Lord.

Teil 7: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil I

Joanne K. Rowl­ings siebtes Buch haben die Pro­duzen­ten auf­grund des umfan­gre­ichen Stoffs in zwei Filme aufgeteilt: Darin hat Volde­mort die Jagd auf Har­ry eröffnet und seine Todess­er los­geschickt, um den Jun­gen lebendig zu find­en.

Ohne den Schutz seines Schulleit­ers und der Lehrerschaft von Hog­warts sind Har­ry, Ron und Her­mine nir­gend­wo sich­er, weshalb sie auf der Suche nach den Horkrux­en mehr oder weniger ziel­los durch die Lande eilen.

Teil 8: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil II

Mit dem acht­en Teil gipfelt die Har­ry-Pot­ter-Film­rei­he in der Schlacht von Hog­warts. Har­ry und seine Freund:innen machen zum finalen Kampf gegen Volde­mort und seine Gefol­gsleute mobil.

In der Zwis­chen­zeit sucht das gold­ene Trio nach dem ver­schwun­de­nen Dia­dem von Rowe­na Raven­claw. Nach­dem die Schlacht viele unnötige Opfer gefordert hat, ste­hen sich Har­ry und Volde­mort im Kampf auf Leben und Tod gegenüber.

Übri­gens: Du stehst total auf die „Harry-Potter“-Filme? Weißt Du denn auch, wo sie gedreht wur­den? Sind Dir außer­dem in den Fil­men diese Fehler aufge­fall­en? Und hast Du mal in einen Har­ry-Pot­ter-Pod­cast reinge­hört?

Kan­ntest Du die chro­nol­o­gis­che Rei­hen­folge der Har­ry-Pot­ter-Filme auch ohne unsere Hil­festel­lung? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren