MacOS Mojave: Endgültiges Releasedatum steht fest

MacOS Mojave: Endgültiges Releasedatum steht fest

Mit macOS Mojave halten viele nützliche und spannende Neuerungen Einzug in das Betriebssystem für MacBook und Co. – nun ist es endlich soweit: Während der diesjährigen Keynote-Präsentation hat Apple-Chef Tim Cook unter anderem das Datum bekannt gegeben, an dem auch Dein Apple-Gerät in den Genuss der Neuerungen kommt. Allerdings gilt dies nicht für alle Modelle. Wir haben die Infos.

macOS Mojave: Das Release erfolgt am 24. September 2018

Neue Mac-Geräte gab es dieses Jahr auf der Keynote-Präsentation im kalifornischen Cupertino, dem Hauptsitz von Apple, nicht zu bestaunen. Trotzdem hat das Unternehmen in den letzten Monaten und Jahren jede Menge Arbeit in die Weiterentwicklung seines Betriebssystems macOS High Sierra gesteckt. Die vielfältigen Beta-Tests waren offenbar erfolgreich und so kannst Du Dich auf die überarbeitete Version namens macOS 10.14 Mojave freuen – Releasedatum ist der 24. September 2018. Unter anderem bietet die neue Version:

Video: YouTube / Apfelwelt

Das Update wird für die meisten Mac-Geräte neuerer Bauart ab Ende September automatisch angeboten. Dies gilt vor allem für MacBooks ab Baujahr 2015, das MacBook Air und Pro sowie den Mac Mini und den iMac ab einem Baujahr Mitte/Ende 2012, den iMac Pro ab 2017 sowie einige Mac Pro-Geräte, soweit diese eine bestimmte GPU-Version namens Metal verwenden. Mehr dazu erfährst Du auf der Apple-Website.

Freust Du Dich schon auf macOS Mojave? Falls ja, welches Feature wirst Du als erstes ausprobieren? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren