Die WhatsApp-Anwendung auf dem Smartphone-Bildschirm.
Frau mit iPad im Büro
Frau hat auf ihrem MacBook ein Backup ihres iPad erstellt
:

WhatsApp-Backup: Daten sichern und auf neues Handy übertragen

Du willst ein What­sApp-Back­up anle­gen, um Bilder, Kon­tak­te und Chatver­läufe zu sich­ern? Oder willst Du Deine What­sApp-Dat­en auf ein neues Smart­phone über­tra­gen? Auch dafür brauchst Du ein Back­up Dein­er What­sApp-Dat­en. Wie bei­des unter Android und iOS funk­tion­iert, erk­lären wir Dir hier.

Ein What­sApp-Back­up ver­hin­dert nicht nur, dass Dir Dat­en aus dem Mes­sen­ger-Dienst ver­loren gehen. Es kann auch sin­nvoll sein, wenn Du Dir ein neues Smart­phone zugelegt hast und den Mes­sen­ger darauf weit­er­nutzen willst – und zwar ohne, dass Du Kon­tak­te neu anle­gen musst oder Chatver­läufe ver­lierst. Auch kann es nüt­zlich sein, wenn Du den Mes­sen­ger neu instal­lieren möcht­est, weil du unter What­sApp plöt­zlich keinen Ton mehr hörst oder Benachrich­ti­gungstöne nicht mehr wiedergegeben wer­den.

Generelles: So funktionieren WhatsApp-Backups

What­sApp sichert Deine Dat­en zwar ein­mal pro Tag lokal auf dem Smart­phone. Aber das hil­ft natür­lich nicht, wenn Du zum Beispiel keinen Zugriff mehr auf das Gerät hast, weil Du es ver­loren hast oder es defekt ist. Außer­dem kannst Du Deine What­sApp-Dat­en auch nicht auf ein neues Handy über­tra­gen, wenn sie auf Deinem alten Smart­phone gefan­gen sind. Für diese Fälle emp­fiehlt es sich, ein Back­up in ein­er Cloud anzule­gen. Dort hast Du jed­erzeit und von über­all Zugriff auf Deine What­sApp-Dat­en – und kannst sie zum Beispiel auf ein neues Smart­phone laden. In Google Dri­ve kosten What­sApp-Back­ups nicht ein­mal Spe­icher­platz. Sowohl unter Android als auch unter iOS wird dabei stets nur das aktuell­ste Back­up gespe­ichert – ältere Sicherun­gen wer­den automa­tisch über­schrieben.

Wichtig: Du kannst ein What­sApp-Back­up nur dann auf ein neues Smart­phone auf­spie­len, wenn Du darauf dieselbe Rufnum­mer ver­wen­d­est wie auf Deinem alten Handy – das Back­up ist näm­lich an die Tele­fon­num­mer geknüpft.

WhatsApp-Daten unter Android sichern

Wenn Du ein Android-Smart­phone nutzt, spe­ich­erst Du Dein What­sApp-Back­up in Google Dri­ve. Du benötigst also ein Google-Benutzerkon­to. Ist diese Anforderung erfüllt, kann es los­ge­hen mit der Daten­sicherung.

  1. Öffne What­sApp und tippe oben rechts zunächst auf das Drei-Punk­te-Icon. Anschließend fol­gst Du dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Chats | Chat-Back­up“.
  2. Hier kannst Du zwei Dinge tun: entwed­er ein aktuelles, ein­ma­liges Back-up hochladen oder ein automa­tis­ches Back­up ein­richt­en, das in regelmäßi­gen Abstän­den angelegt wird.
  3. Ein ein­ma­liges Update legst Du ganz ein­fach an, indem Du auf den grü­nen But­ton mit der Auf­schrift „Sich­ern“ tippst. Um ein automa­tis­ches Back­up einzuricht­en, sind ein paar mehr Schritte notwendig.
  4. Zuerst tippst Du auf „Auf Google Dri­ve sich­ern“. Anschließend kannst Du zwis­chen fünf Möglichkeit­en wählen:
    • Niemals
    • Nur wenn ich „Sich­ern“ tippe
    • Täglich
    • Wöchentlich
    • Monatlich

Hast Du Dich für eine Option entsch­ieden, wirst Du gefragt, unter welchem Google-Account Du Dein What­sApp-Back­up hin­ter­legen willst. Wäh­le hier entwed­er Dein beste­hen­des Google-Kon­to aus oder tippe auf „Kon­to hinzufü­gen“. Wirst Du im Anschluss gefragt, ob What­sApp auf Google Dri­ve zugreifen darf, bestätigst Du mit einem Tipp auf „Zulassen“. Jet­zt soll­ten bei­de Dien­ste miteinan­der verknüpft und Dein automa­tis­ches Back­up ein­gerichtet sein.

Screenshots von WhatsApp unter Android zeigen den Weg zur Backup-Funktion

Die Back­up-Ein­stel­lun­gen von What­sApp sind auch in der Android-Ver­sion der App leicht zu find­en. — Bild: Eigenkreation / What­sApp

Daten sparen mit den richtigen Backup-Einstellungen

In den Chat-Back­up-Ein­stel­lun­gen find­est Du unter der Über­schrift „Google Dri­ve Ein­stel­lun­gen“ nun eine Über­sicht über die Eigen­schaften Deines automa­tis­chen Back­ups. Dort wird aufge­lis­tet, wie häu­fig eine Sicherung Dein­er What­sApp-Dat­en angelegt wird und auf welchem Google-Kon­to das Back­up hin­ter­legt wird.

Darunter find­est Du den Punkt „Sich­ern über“: Hier sollte ide­al­er­weise „Nur WLAN“ eingestellt sein, damit Du kein unnötiges mobiles Daten­vol­u­men ver­brauchst. Willst Du diese Ein­stel­lung ändern und ein Back­up jed­erzeit möglich machen, tippe ein­fach auf „Sich­ern über“ und wäh­le die Option „WLAN oder mobile Dat­en“ aus.

Beim let­zten Punkt der Auflis­tung kannst Du Dich entschei­den, ob auch Videos in Deinen What­sApp-Back­ups gesichert wer­den sollen oder nicht. Über­lege Dir genau, ob Du das Häkchen set­zt, denn Videos brauchen viel Spe­icher­platz.

WhatsApp-Backup auf neues Android-Smartphone überspielen

Du möcht­est ein What­sApp-Back­up auf ein neues Android-Smart­phone laden? Dann instal­liere den Mes­sen­ger ein­fach auf Deinem neuen Handy. Während Du die App ein­richt­est, wird das Back­up automa­tisch gefun­den (voraus­ge­set­zt, Du nutzt dieselbe Rufnum­mer wie auf Deinem alten Handy) und Du kannst es wieder­her­stellen.

Video: Youtube / What­sApp

Sonderfall WhatsApp von iPhone auf Android übertragen

Möcht­est Du ein­mal Deinen Chat-Ver­lauf in What­sApp von einem iPhone auf ein Android-Smart­phone umziehen, haben wir auch dafür eine Anleitung. Generell ist das Wieder­auf­spie­len von What­sApp-Back­ups am ein­fach­sten, wenn Du das Chat-Log von Android zu Android oder von iPhone zu iPhone überträgst.

iPhone auf WhatsApp-Backup vorbereiten

Hast Du ein iPhone, wird für ein What­sApp-Back­up Apples hau­seigene iCloud genutzt (5 Giga­byte Spe­icher­platz ste­hen Dir hier gratis zur Ver­fü­gung). Daher soll­test Du zunächst nach­schauen, ob Dein Smart­phone schon mit der iCloud ver­bun­den ist: Tippe in den Ein­stel­lun­gen auf den ober­sten Menüpunkt mit Deinem Namen und im fol­gen­den Fen­ster dann auf „iCloud“. Dort kannst Du ein­se­hen, wie viel Spe­icher­platz Dir zur Ver­fü­gung ste­ht. Bist Du noch nicht bei iCloud angemeldet, hil­ft Dir das Smart­phone bei der Reg­istrierung.

Anschließend musst Du What­sApp noch erlauben, Dat­en in der iCloud zu spe­ich­ern. Dazu tippst Du in den Ein­stel­lun­gen wieder auf den ober­sten Punkt mit Deinem Namen und gehst danach auf „iCloud“. Hier scrollst Du etwas nach unten und aktivierst den Schiebere­gler neben „iCloud Dri­ve“. Eventuell muss Dein iPhone daraufhin eine Aktu­al­isierung aus­führen – folge ein­fach den Anweisun­gen auf dem Bild­schirm. Danach aktivierst Du auch noch den Schiebere­gler neben „What­sApp“, um die App mit iCloud Dri­ve zu verbinden.

Junger Mann nutzt WhatsApp am Smartphone.

Deine What­sApp-Dat­en kannst Du am iPhone über die iCloud sich­ern.

WhatsApp-Daten in der iCloud sichern

Jet­zt kannst Du ein What­sApp-Back­up anle­gen: Öffne What­sApp und folge dem Pfad „Ein­stel­lun­gen |Chats | Chat-Back­up“. Das iPhone sollte Dir nun auflis­ten, ob und wann schon ein­mal Dat­en gesichert wur­den.

Wenn Du nur ein ein­ma­liges, aktuelles Back­up anle­gen willst, tippe ein­fach auf „Back­up jet­zt erstellen“. Willst Du, dass automa­tisch und regelmäßig ein Back­up Dein­er What­sApp-Dat­en gemacht wird, tippe auf „Autom. Back­up“. Hier kannst Du fes­tle­gen, in welchen Abstän­den die Sicherung Dein­er Dat­en erfol­gen soll:

  • Täglich
  • Wöchentlich
  • Monatlich

Du kannst im Chat-Back­up-Menü über einen Schiebere­gler fes­tle­gen, ob Videos im Back­up gesichert wer­den sollen oder nicht. Bedenke dabei, dass Video­clips viel Spe­icher­platz benöti­gen.

WhatsApp-Daten auf neues iPhone übertragen

Um Deine gesicherten What­sApp-Dat­en auf ein neues Handy zu über­tra­gen, gehst Du fol­gen­der­maßen vor: Du verbind­est Dein neues iPhone genau­so mit der iCloud und aktivierst iCloud Dri­ve, wie wir es oben bere­its beschrieben haben. Dann instal­lierst Du What­sApp. Bei der Ein­rich­tung sollte der Mes­sen­ger-Dienst das zuvor angelegte Back­up in der iCloud erken­nen und Dir anbi­eten, es wieder­herzustellen – voraus­ge­set­zt, Du nutzt dieselbe Tele­fon­num­mer wie auf Deinem vorheri­gen Smart­phone.

Du willst noch mehr coole What­sApp-Tipps? Hier erk­lären wir Dir, wie Du mit dem Nacht­modus tolle Schnapp­schüsse schießt. Außer­dem zeigen wir Dir in einem weit­eren Rat­ge­ber, wie Du What­sApp-Sprach­nachricht­en unter iOS und Android sich­ern kannst.

WhatsApp Backups anlegen, übertragen und aufspielen

  • Auf Android-Smart­phones wer­den Back­ups am Besten in Google Dri­ve hochge­laden.
  • Bei iPhones wer­den die Dat­en im besten Fall in der iCloud abgelegt.
  • Du kannst sowohl ein ein­ma­liges, aktuelles Back­up anle­gen als auch eine regelmäßige, automa­tisierte Sicherung Dein­er Dat­en ein­richt­en.
  • Stell am besten ein, dass Back­ups nur über per WLAN in die Cloud geladen wer­den dür­fen. So sparst Du mobiles Daten­vol­u­men.
  • Hast Du ein neues iPhone oder Android-Smart­phone, aber behältst Deine Tele­fon­num­mer, kannst ganz ein­fach das What­sApp-Back­up aus der iCloud oder Google Dri­ve auf­spie­len.
  • Dazu musst Du lediglich während der Instal­la­tion beziehungsweise während der Ein­rich­tung angeben, dass Du ein What­sApp-Back­up in der Cloud besitzt.

Erstellst Du von Deinen What­sApp-Dat­en regelmäßig Back­ups oder verzicht­est Du darauf? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Titelbild: Pixabay / Webster2703

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren