Den HomePod für die Nutzung im Mehr-Personen-Haushalt vorbereiten.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
:

Deinen HomePod im Mehr-Personen-Haushalt optimal nutzen

Bis­lang lässt sich für den Home­Pod nur ein Benutzer ein­richt­en. Trotz­dem kön­nen alle Deine Mit­be­wohn­er dem Laut­sprech­er Fra­gen stellen oder darüber ihre Lieblingsmusik abspie­len. In unserem Rat­ge­ber ver­rat­en wir Dir, wie Du den Home­Pod opti­mal auf die Nutzung im Mehr-Per­so­n­en-Haushalt vor­bere­itest und gle­ichzeit­ig Deine per­sön­lichen Dat­en schützt.

Viele Haushalte in Deutsch­land haben mehr als einen Bewohn­er. Daher ist es dur­chaus logisch, dass nicht nur Du auf Deinen Home­Pod zugreifen und damit Deine Home­K­it-Geräte steuern kannst. Es gibt jedoch ein paar Ein­stel­lun­gen, die Du in diesem Fall ken­nen soll­test: So kannst Du zum Beispiel ver­hin­dern, dass jed­er x-beliebige Nutzer Musik über Deinen Laut­sprech­er streamt.

Deinen Mitbewohnern die Smart-Home-Steuerung ermöglichen

Du möcht­est, dass Fam­i­lie oder Mit­be­wohn­er Deine smarte Beleuch­tung mit dem Home­Pod steuern kön­nen? Dann soll­test Du sie über Dein iPhone dazu ein­laden: Tippe in der Home-App oben links auf das Kom­pass-Icon (sieht aus wie ein Rich­tungspfeil in einem Kreis), um in die Ein­stel­lun­gen zu gelan­gen.

Unter „Per­so­n­en“ kannst Du anschließend auf „Ein­laden“ tip­pen und die Namen der Per­so­n­en eingeben, denen Du die Smart-Home-Steuerung ermöglichen möcht­est. Die App greift dabei automa­tisch auf Deine Kon­tak­tliste zu. Damit die Ein­ladun­gen dann auch angenom­men wer­den kön­nen, müssen Deine Mit­be­wohn­er über ein iPad oder iPhone mit aktueller iOS-Ver­sion ver­fü­gen. Zudem muss auf dem Gerät logis­cher­weise die Home-App instal­liert sein.

Den HomePod über die HomeApp auf dem Smartphone einrichten.

Alle wichti­gen Ein­stel­lun­gen für den Home­Pod legst Du in der Home-App auf dem iPhone fest.

Lege fest, wer über den HomePod Inhalte streamen kann

Auch ohne Ein­ladung kön­nen Nutzer von Apples Air­Play-Fea­ture Gebrauch machen und mit ihrem iPhone Musik über Deinen Laut­sprech­er strea­men. Bei Bedarf kannst Du diese Funk­tion jedoch deut­lich ein­schränken. Öffne dazu in der Home-App die Hau­se­in­stel­lun­gen. Unter dem Punkt „Laut­sprech­er“ wählst Du „Laut­sprecherzu­griff erlauben“ aus. Du hast dann die Wahl zwis­chen drei Optio­nen:

  • „Allen“: Ist diese Option aktiv, kön­nen alle Nutzer über den Home­Pod Musik abspie­len, sobald sie sich in sein­er Nähe befind­en.
  • „Allen im sel­ben Net­zw­erk“: Möcht­est Du ver­hin­dern, dass jede x-beliebige Per­son auf Deinen Laut­sprech­er zugreifen kann, wählst Du diese Option aus. Es kön­nen dann nur User Inhalte strea­men, die mit Deinem WLAN ver­bun­den sind.
  • „Nur Per­so­n­en in diesem Zuhause“: Nur Nutzer, die Du für die Smart-Home-Steuerung freigeschal­tet hast, kön­nen via Air­Play Musik abspie­len.

Zusät­zlich kannst Du ein Pass­wort ein­richt­en, um den Zugang weit­er einzuschränken: Betätigst Du den Schiebere­gler neben „Pass­wort erforder­lich“, kön­nen nur die Nutzer strea­men, die über das Ken­nwort ver­fü­gen.

Verhindere, dass der Musikgeschmack Deiner Mitbewohner Apple Music-Empfehlungen beeinflusst

Wenn mehr als eine Per­son Musik über Deinen Home­Pod abspielt, bee­in­flusst dies natür­lich Deine Apple Music-Empfehlun­gen. Jedes Mal, wenn ein Nutzer nach einem Song oder Album fragt, denkt Apple schließlich, Dir gefalle die Musik – und passt die Ratschläge dementsprechend an.

Du willst ver­hin­dern, dass sich die „Für Dich“-Empfehlungen am Musikgeschmack Dein­er Mit­be­wohn­er ori­en­tieren? Öffne die Home-App und tippe unter „Zuhause“ oder „Räume“ länger auf den Ein­trag für den Home­Pod. Anschließend kannst Du über „Details“ die Ein­stel­lun­gen des Laut­sprech­ers anpassen: Suche nach dem Reit­er „Musik & Pod­casts“ und deak­tiviere dort die Option „Hörver­lauf ver­wen­den“.

Video: YouTube / Apple Deutschland

So bleiben Deine Erinnerungen, Notizen & Kalender privat

Wenn Du Siri auf dem Home­Pod bit­ten möcht­est, in Deinem Kalen­der nach Ter­mi­nen zu schauen oder Nachricht­en an Deine Fre­unde zu versenden, muss die Option „Per­sön­liche Anfra­gen“ eingeschal­tet sein.

Im Mehr-Per­so­n­en-Haushalt kann sich das jedoch zum Nachteil entwick­eln: Schließlich kön­nen dann alle Deine Mit­be­wohn­er neue Ereignisse oder Noti­zen erstellen sowie sich Nachricht­en vor­lesen lassen. Möcht­est Du, dass diese Fea­tures pri­vat bleiben, öffnest Du erneut die Home-App. Tippe erst auf das Kom­pass-Sym­bol und dann auf Deinen Avatar. Anschließend kannst Du die Option „Per­sön­liche Anfra­gen“ deak­tivieren. Der Nachteil: Du kannst mit dem Home­Pod dann auch selb­st nicht mehr auf Kalen­der & Co. zugreifen.

Alter­na­tiv hast Du die Möglichkeit, die Option eingeschal­tet zu lassen – aber jedes Mal eine Authen­tifizierung zu fordern. Das bedeutet, dass Du auf Deinem iPhone erst bestäti­gen musst, dass es sich um Dich han­delt, bevor Du mit dem Home­Pod Nachricht­en ver­schick­en oder Erin­nerun­gen anle­gen kannst. Der entsprechende Reit­er nen­nt sich in der Home-App „Sichere Anfra­gen“ und ist direkt unter „Per­sön­liche Anfra­gen“ zu find­en: Wäh­le dort die Option „Für sichere Anfra­gen“ aus.

Möcht­est Du dage­gen jedem Nutzer ermöglichen, Noti­zen & Co. erstellen zu kön­nen, tippst Du logis­cher­weise auf „Nie“.

Zusammenfassung

  • Du teilst Dir mit Dein­er Fam­i­lie einen Home­Pod? Dann gibt es ein paar Ein­stel­lun­gen, die Du ken­nen soll­test.
  • So kannst Du über die Home-App andere Nutzer dazu ein­laden, alle smarten Geräte im Haus steuern zu kön­nen.
  • Nicht jed­er Apple-User soll Musik über Deinen Home­Pod strea­men kön­nen? Dann soll­test Du die Option „Laut­sprecherzu­griff erlauben“ bear­beit­en.
  • Damit Erin­nerun­gen, Noti­zen & mehr pri­vat bleiben, ist es vielle­icht von­nöten, die Option „Per­sön­liche Anfra­gen“ zu deak­tivieren – oder „Für sichere Anfra­gen“ zu sor­gen.
  • Über die Home-App kannst Du außer­dem sich­er­stellen, dass der Musikgeschmack ander­er Nutzer nicht Deine Apple Music-Empfehlun­gen bee­in­flusst.

Teilst Du Deinen Home­Pod mit ein­er anderen Per­son? Welche Ein­stel­lun­gen nutzt Du noch, damit Deine Dat­en pri­vat bleiben? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: © dpa / Christoph Dernbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren