Vodafone startet 5G-Ausbau in der Fläche: Highspeed-Internet für zehn Millionen Menschen

Das sind die besten Livestreams heute. Taeglich neu.

Vodafone startet 5G-Ausbau in der Fläche: Highspeed-Internet für zehn Millionen Menschen

Um Deutsch­land vom dig­i­tal­en Stand­streifen auf die Über­hol­spur zu brin­gen, gibt Voda­fone beim 5G-Aus­bau weit­er Gas. Mit intel­li­gen­ter Netz-Tech­nolo­gie und reich­weit­en­starken Fre­quen­zen bringt der Düs­sel­dor­fer Giga­bit-Pio­nier noch in diesem Jahr mehr als zehn Mil­lio­nen Men­schen an die Bre­it­band-Auto­bahn. Und das Beste: Vom 5G-Aus­bau in der Fläche prof­i­tieren nicht nur Kun­den mit einem 5G-Smart­phone.

Vor ger­ade ein­mal neun Monat­en hat Voda­fone das erste 5G-Netz in Deutsch­land ges­tartet. Jet­zt ist der Giga­bit-Pio­nier bere­it für den näch­sten großen Schritt: „Wir brin­gen das neue Netz in die Fläche und nehmen Mil­lio­nen Men­schen mit auf unsere Reise in die dig­i­tale Zukun­ft. Heute leg­en wir los“, so Voda­fone CEO Hannes Amet­sre­it­er.

Mehr Bandbreite und Reichweite beim großflächigen 5G-Ausbau

Als erster Telekom­mu­nika­tion­skonz­ern in Deutsch­land startet Voda­fone den 5G-Aus­bau in der Fläche auf Basis der neuen 700-Mega­hertz-Fre­quen­zen. Diese funken beson­ders reich­weit­en­stark und somit auch weit ins Land und tief in die Häuser hinein. Mit diesem Mix aus Reich­weite und Band­bre­ite bringt Voda­fone 5G auch dor­thin, wo bis­lang kein oder nur sehr schwach­es Netz ver­füg­bar war. So sollen Mil­lio­nen Men­schen vom großflächi­gen 5G-Aus­bau prof­i­tieren – nicht erst in den näch­sten Jahren, son­dern sofort. „Wir schal­ten bei 5G heute in den näch­sten Gang. Damit nimmt die neue Mobil­funk­tech­nolo­gie in Deutsch­land so richtig Fahrt auf“, sagt Amet­sre­it­er.

CallYa Digital Banner 20GB 20 Euro

5G für zehn Millionen Menschen – noch in diesem Jahr  

Bis Ende des Jahres will Voda­fone mehr als 8.000 Anten­nen an ca. 3.000 Stan­dorten für 5G freis­chal­ten und bringt das schnelle Netz so auf eine Fläche von mehr als 60.000 Quadratk­ilo­me­ter – das ist deut­lich größer als zum Beispiel die Nieder­lande oder Däne­mark. Anders aus­ge­drückt: Bei weit mehr als zehn Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land wird 5G in den näch­sten Monat­en im All­t­ag einziehen – voraus­ge­set­zt sie haben bere­its 5G-fähige Endgeräte. Doch bis wir alle ein 5G-Smart­phone besitzen und das Zukun­ft­snetz nutzen kön­nen, wird es noch eine ganze Weile dauern. Voda­fone hat sich deshalb über­legt: Warum nicht all die Men­schen mit 4G-Geräten schon heute auf die 5G-Reise mit­nehmen? Eine neue, intel­li­gente Anten­nen-Tech­nolo­gie macht es möglich.

Eine Antenne für zwei Netze: So profitieren auch LTE-Nutzer vom 5G-Ausbau

Damit alle Kun­den sofort vom 5G-Aus­bau in der Fläche prof­i­tieren, nutzt Voda­fone an den neuen Mobil­funk-Sta­tio­nen das soge­nan­nte „Dynam­ic Spec­trum Shar­ing“ (DSS). Diese Tech­nolo­gie ermöglicht es erst­mals, über eine Antenne zwei Net­ze gle­ichzeit­ig zu bedi­enen: 4G und 5G. Je nach­dem, ob Du bere­its ein 5G-Smart­phone besitzt oder mit einem LTE-fähi­gen Gerät surf­st, stellt die Antenne automa­tisch den passenden Mobil­funk­stan­dard bere­it. Diese Inno­va­tion lässt das Tech­nik-Herz von Voda­fone Deutsch­land CTO Ger­hard Mack höher schla­gen: „Mit einem Mal bauen wir zwei Net­ze für viele Mil­lio­nen Kun­den. Unsere Mobil­funk-Anten­nen wer­den intel­li­gent. Sie stellen den Men­schen immer das Netz zur Ver­fü­gung, das sie brauchen“, erk­lärt der Tech­nik-Chef. Intel­li­gent ist das Netz auch, weil es qua­si in Echtzeit reagiert und die Mobil­funkka­paz­itäten entsprechend der Nutzer vor Ort aufteilt. „Tech­nisch ist das eine Sen­sa­tion. Etwas, das vor nicht allzu langer Zeit unvorstell­bar gewe­sen wäre“, sagt Mack.

5G funkt bis in die eigenen vier Wände

Der Startschuss für den 5G-Aus­bau in der Fläche fiel bere­its gestern in Berge (Meschede) im Hochsauer­land. Hier war bish­er teil­weise nicht ein­mal schnelles LTE ver­füg­bar. Auch im heimis­chen WLAN surften viele Men­schen im Sch­neck­en­tem­po über alte DSL-Leitun­gen. Jet­zt kön­nen sie den super­schnellen 5G-Stan­dard auch zu Hause nutzen und sur­fen rund 20 Mal schneller als bish­er – mit bis zu fünf Mal besserem Emp­fang. Gemein­sam mit dem Tech­nolo­giepart­ner Eric­s­son hat Voda­fone das 5G-Netz auch in Nor­drhein-West­falen in Brilon, Ols­berg, Bad Wün­neberg und Bad Fre­de­burg aktiviert. Außer­dem funkt es nun in Baden-Würt­tem­berg in Ulm, Blaustein, Buch und Herol­stadt sowie im bran­den­bur­gis­chen Müncheberg. Auf der 5G-Net­zkarte von Voda­fone kannst Du nach­se­hen, an welchen Stan­dorten in Deutsch­land 5G bere­its ver­füg­bar ist.

5G-Ausbau in der Fläche bedeutet freie Fahrt für das Internet der Dinge

Mit den reich­weit­en­starken 700-Mega­hertz-Fre­quen­zen bringt Voda­fone das 5G-Netz nicht nur deut­lich schneller, son­dern auch effek­tiv­er ins Land. Denn eine 700-Mega­hertz-Mobil­funksta­tion ver­sorgt etwa 20 Quadratk­ilo­me­ter mit 5G, also fünf Mal mehr als die Fläche, die eine herkömm­liche 3,5 Giga­hertz-Sta­tion abdeckt. Zugle­ich sind die 700-Mega­hertz-Fre­quen­zen ein Garant für min­i­male Latenzzeit­en, was auch eine wichtige Voraus­set­zung für die Kom­mu­nika­tion von ver­net­zten Fahrzeu­gen ist. Damit Con­nect­ed Cars qua­si verzögerungs­frei Infor­ma­tio­nen aus­tauschen kön­nen, wird Voda­fone den 5G-Aus­bau auch ent­lang von Land­straßen und Auto­bah­nen voran­brin­gen.

Der neue Vodafone GigaCube 5G bringt Highspeed-Internet nach Hause

Seit ver­gan­genem Som­mer hat Voda­fone bere­its in 50 Städten und Gemein­den 5G-Anten­nen aktiviert und dabei viel gel­ernt – zum Beispiel, dass Kun­den 5G nicht nur unter­wegs für schnelle Down­loads auf dem Smart­phone nutzen wollen, son­dern auch zu Hause als Ersatz für langsame DSL-Verbindun­gen. Mit dem neuen GigaCube 5G hat das lei­di­ge Ruck­eln beim Sur­fen in den eige­nen vier Wän­den ein Ende. Der mobile Router unter­stützt die 700-Mega­hertz-Fre­quen­zen und wan­delt das 5G-Sig­nal in sicheres WLAN um. Geschwindigkeit­en von bis zu 200 Megabit pro Sekunde ermöglichen es, zuver­läs­sig im Home-Office zu arbeit­en, Videokon­feren­zen zu führen und prob­lem­los Filme, Serien und Musik zu strea­men. Ab sofort kannst Du den neuen GigaCube 5G für 129,90 Euro und ein­er monatlichen Zuzahlung von 10 Euro vorbestellen. Ab dem 6. Mai wird dieser dann im Voda­fone Online-Shop erhältlich sein.

Entdecke viele neue 5G-Smartphones im Vodafone Shop

Pünk­tlich zum Start des großflächi­gen 5G-Aus­baus bringt Voda­fone auch zahlre­iche neue 5G-Smart­phones in seine Shops. Das Huawei P40 Pro bekommst Du als Voda­fone Kunde mit einem Red M-Tarif jet­zt bei ein­er Ein­malzahlung von einem Euro für eine monatliche Zuzahlung von 30 Euro. Auch das neue 5G-Flag­gschiff vom Anbi­eter Oppo, das Find X2 Pro, ist ab dem 20. Mai erst­mals bei Voda­fone erhältlich. Par­al­lel bringt der Düs­sel­dor­fer Dig­italkonz­ern weit­ere 5G-Handys von Oppo in seine (Online-)Shops, die Mitte Mai offiziell vorgestellt wer­den. Eben­falls neu in Deutsch­land sind die 5G-Smart­phones von Xiao­mi, dessen Mi 10 Du als Voda­fone-Kunde jet­zt für einen Euro bei ein­er monatlichen Zuzahlung von 30 Euro bekommst. Im Mai fol­gt mit dem Mod­ell Mi 10 Lite ein weit­eres 5G-Smart­phone, das bei Voda­fone für weniger als 400 Euro zu haben sein wird.

Fest ste­ht: Der 5G-Aus­bau in der Fläche ist ein wichtiger Schritt für die Dig­i­tal­isierung Deutsch­lands. Mit dem nun ges­tarteten Aus­bau-Plan bestätigt Voda­fone ein­mal mehr seine Vor­re­it­er­rolle beim Net­zaus­bau. Und dank intel­li­gen­ter Anten­nen-Tech­nolo­gie bleiben auch LTE-Nutzer nicht auf dem dig­i­tal­en Stand­streifen zurück, son­dern find­en eben­falls Anschluss an die Bre­it­band-Auto­bahn der Giga­bit-Zukun­ft.

Unter­wegs mit dem Smart­phone oder zu Hause? Schreib uns, wo Du das super­schnelle 5G-Netz von Voda­fone brauchst und warum High­speed-Inter­net in Deinem dig­i­tal­en All­t­ag immer wichtiger wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren