Datenrekord 2019: Das Vodafone-Netz in diesem Jahr

iStock
Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Datenrekord 2019: Das Vodafone-Netz in diesem Jahr

Mehr als 770 Mil­lio­nen Giga­byte Dat­en im Mobil­funk und unglaubliche 9 Exabyte im Kabel-Glas­fas­er-Netz: Auch in diesem Jahr sorgten die Voda­fone-Kun­den für Daten­reko­rde. 2019 wurde mehr gesurft und gestreamt als jemals zuvor. Aber nicht nur das: 150 5G-Anten­nen funken seit diesem Jahr in Deutsch­land und auch der Giga­bit-Aus­bau ist in vollem Gange. Hier liest Du alles zu den diesjähri­gen Dat­en, Zahlen und Reko­rde rund um das Voda­fone-Netz.

Fast 40 Prozent mehr Dat­en als im Vor­jahr rauscht­en in diesem Jahr durch das Mobil­funk-Netz von Voda­fone. Herunter gebrochen bedeutet das: Jeden Tag hast Du in Deutsch­land dank Stream­ing, Sur­fen und Mes­sen­ger mit dem Handy etwa 2,2 Mil­lio­nen Giga­byte Dat­en auf die Reise auf die mobile Reise geschickt.

Nordrhein-Westfalen ist das Surf-Bundesland

Die meis­ten Dat­en gin­gen 2019 in Nor­drhein-West­falen durch die Mobil­funk-Net­ze – mit gut 134 Mil­lio­nen Giga­byte Dat­en. Damit Du auch trotz stetig steigen­der Daten­massen ohne Ruck­eln und in höch­st­möglich­er Qual­ität surf­st, hat Voda­fone dafür in diesem Jahr sein Mobil­funk-Netz aus­ge­baut und mehr als 7.400 LTE-Baupro­jek­te in der Stadt und auf dem Land umge­set­zt. Auf diese Weise hat der Dig­i­tal­isierungskonz­ern die ver­füg­baren Net­zka­paz­itäten erhöht und LTE-Fun­klöch­er auf ein­er Gesamt­fläche von fast 35.000 Quadratk­ilo­me­tern geschlossen. Dadurch ergibt sich eine Gesamt­fläche, die sog­ar größer als Nor­drhein-West­falen ist. So kannst Du zeit­gle­ich mit noch mehr Nutzern im schnellen LTE-Netz sur­fen.

Vodafone erwartet Rekordnacht an Silvester

Der 11. Dezem­ber 2019 war DER Reko­rd­tag im Mobil­funknetz von Voda­fone. Mehr als 2,8 Mil­lio­nen Giga­byte Dat­en gin­gen an diesem Mittwoch durch die Net­ze. Diese Zahl kön­nte sich zum Jahreswech­sel übertrof­fen wer­den: Denn an Sil­vester erwartet das Mobil­funknetz jedes Jahr aufs Neue ein echt­es Dat­en-Feuer­w­erk. Zwis­chen 20 und 3 Uhr sind die Deutschen in der Neu­jahrsnacht bei What­sApp, Insta­gram und Co. nicht zu brem­sen: Im Vor­jahr rauscht­en allein in diesen sieben Stun­den mehr als 600 Mil­lio­nen Megabyte Dat­en durchs Netz.

Mit 5G Energie sparen

5G ist der Schlüs­sel für eine intel­li­gente und energieef­fiziente Dat­en-Über­tra­gung. Voda­fone hat den neuen Mobil­funk-Stan­dard im August 2019 als erster Net­z­be­treiber in Deutsch­land ges­tartet. Aktuell funken 150 5G-Anten­nen in mehr als 40 Städten und Gemein­den im Mobil­funknetz von Voda­fone, darunter in Düs­sel­dorf, Duis­burg, Köln, Berlin, Ham­burg und Erfurt. Und die zweite Aus­baustufe für 5G ist schon jet­zt in vollem Gange. Mit dem Mobil­funk-Stan­dard der näch­sten Gen­er­a­tion wird aber nicht nur Dein Surfer­leb­nis auf ein neues Lev­el gebracht. 5G hil­ft auch dabei, in Zukun­ft Energie zu sparen: Eine 5G-Antenne braucht für die Über­tra­gung von Dat­en drei Mal weniger Strom als eine LTE-Antenne und sog­ar 40 Mal weniger Strom als eine UMTS-Antenne (3G).

Erste 5G-Industriehalle und erstes 5G-Bundesligastadion in Deutschland

In Aachen hat Voda­fone gemein­sam mit der e.GO Mobile AG die erste 5G-Indus­triehalle in Deutsch­land an den Start gebracht. Und in Wolfs­burg ging in diesem Jahr sog­ar das erste 5G-Bun­desli­ga-Sta­dion ans Netz: Voda­fone und die DFL entwick­eln eine 5G-Echtzeit-App, die für Fuss­ball-Fans Emo­tio­nen aus dem Sta­dion mit Infor­ma­tio­nen aus der dig­i­tal­en Welt vere­int.

Neue Gegenstände und Sensoren im Internet of Things

Das Inter­net der Dinge treibt die steigen­den Daten­massen im Mobil­funk voran. Mehr als 94 Mil­lio­nen Gegen­stände ver­net­zt Voda­fone bere­its weltweit per Mobil­funk. Allein in diesem Jahr wan­derten gut 18 Mil­lio­nen weit­ere Maschi­nen, Autos oder Sen­soren ins Netz. Sie alle kom­mu­nizieren per Mobil­funk: Sie melden sich zu Wort, wenn sie gewartet wer­den müssen, schla­gen Alarm, wenn sie gestohlen wer­den oder geben Auskun­ft darüber, wo sie sich ger­ade befind­en. 2019 hat Voda­fone sog­ar ein eigenes IoT-Netz in Deutsch­land ges­tartet. Das funkt bere­its auf 96 Prozent der Fläche in Deutsch­land.

28 Milliarden Telefonate in einem Jahr

Auch Gespräche von Men­sch zu Men­sch nehmen nicht an Beliebtheit ab: Fast 28 Mil­liar­den Mal tele­fonierten Voda­fone-Kun­den 2019 im Mobil­funknetz. Addierst Du alle Tele­fonate der Voda­fone-Kun­den in diesem Jahr, ergibt sich die stolze Anrufzeit von fast 150.000 Jahren.

Kabel-Glasfaser-Power sorgt für neuen Rekord

Im mod­er­nen Kabel-Glas­fas­er-Netz von Voda­fone ist der Daten­ver­brauch noch zwölf Mal höher als im Mobil­funk. Mit unvorstell­baren 9 Exabyte im Jahr 2019 – das sind 9.000.000.000 Giga­byte – erre­ichte das Kabel-Glas­fas­er-Netz von Voda­fone auch hier einen nie da gewe­se­nen Spitzen­wert. Der Dat­en-Traf­fic entste­ht dabei größ­ten­teils über das Video-Stream­ing. Die Haushalte, die im Kabel-Glas­fas­er-Netz von Voda­fone sur­fen, nutzen am Tag rund 7 Giga­byte Dat­en. Damit kannst Du etwa 7 Stun­den am Stück Net­flix strea­men.

Gigabit-Ausbau schreitet voran

Die Daten­menge, die durch die Net­ze rauscht, nimmt nicht zu – sie wird per Giga­bit-Geschwindigkeit über­tra­gen. Voda­fone hat im Herb­st Uni­ty­media über­nom­men. Gemein­sam erre­ichen die bei­den Unternehmen jet­zt bere­its 11,3 Mil­lio­nen Haushalte mit Down­load-Geschwindigkeit­en von bis zu einem Giga­bit pro Sekunde. Das sind fast 6 Mil­lio­nen Haushalte mehr, als Voda­fone im Vor­jahr erre­icht hat. Schon 2022 sollen zwei Drit­tel aller Deutschen mit der Giga­bit-Pow­er sur­fen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren