Deutsche Bahn und Vodafone Kooperation
5g stadium app header

5G+ an der Schiene: Vodafone und Deutsche Bahn bringen schnelles Netz in die Züge

Schneller sur­fen im Zug: darauf kön­nen sich kün­ftig Mil­lio­nen Reisende freuen. Gemein­sam mit der Deutschen Bahn ver­fol­gt Voda­fone klare Ziele für den Aus­bau und die Verbesserung sein­er Infra­struk­tur. Ent­lang der Gleise schließt der Düs­sel­dor­fer Netz-Pio­nier die let­zten Lück­en in seinem LTE-Netz und schal­tet als erster Anbi­eter 5G+ an ICE-Streck­en frei.

Musik und Videos strea­men, in den sozialen Net­zw­erken sur­fen oder Online-Games zock­en – mit dig­i­taler Unter­hal­tung verge­ht eine Zug­fahrt wie im Flug. Wären da nicht immer noch nervige Fun­klöch­er ent­lang der Gleise, die das Inter­net ins Stock­en brin­gen. Voda­fone und die Deutsche Bahn (DB) haben sich zusam­menge­tan, um diese Ärg­ernisse zu beheben und das Bah­n­fahren noch attrak­tiv­er zu machen. Mit dem Pro­jekt „Zukun­ft Zug‟ wollen die bei­den Part­ner deutsch­landweit die let­zten Mobil­funk-Lück­en ent­lang der Schienen schließen – und gehen dabei deut­lich über die Aus­bau­verpflich­tun­gen der Bun­desnet­za­gen­tur hin­aus.

Zukunft Zug: Vodafone und die Deutsche Bahn gehen gemeinsame Wege

Die Part­ner­schaft sieht umfassende Pläne für den Aus­bau der Infra­struk­tur und die Verbesserung der Mobil­funk-Qual­ität vor. Beson­ders stark fre­quen­tierte Streck­en sollen bis 2025 mit einem lück­en­losen LTE-Netz ver­sorgt sein. Vodafone-Kund:innen, die in den Zügen der Deutschen Bahn reisen, müssen sich dann nicht mehr über Gesprächsab­brüche ärg­ern und sur­fen unter­wegs mit sta­bilem, schnellem Inter­net. Daneben fällt im Rah­men der Part­ner­schaft auch der Startschuss für 5G+ ent­lang der Schienen. Bis zum Jahr 2025 möchte Voda­fone sein Echtzeit-Netz als erster Anbi­eter großflächig an Deutsch­lands ICE-Streck­en freis­chal­ten. Bah­n­reisende kön­nen dann unter­wegs mit unschlag­baren Geschwindigkeit­en im mod­ern­sten 5G-Netz Europas sur­fen.

Klare Zielsetzung: Lückenloses Handynetz und 5G+ für Millionen Reisende

„Neun von zehn Bah­n­reisende nutzen unter­wegs das mobile Inter­net oder tele­fonieren mit dem Smart­phone – und ärg­ern sich noch immer viel zu häu­fig über nervige Fun­klöch­er‟, fasst Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er die Aus­gangslage zusam­men. „Gemein­sam mit der Deutschen Bahn schaf­fen wir jet­zt endgültig Abhil­fe […] Wir starten das Pro­jekt ‚Zukun­ft Zug’. Mit den höch­sten Band­bre­it­en, blitzschnellen Reak­tion­szeit­en und klaren Zie­len: Wir bauen ein lück­en­los­es Han­dynetz für alle Bah­n­reisenden und das mod­ern­ste 5G-Netz Europas für die schnell­sten Züge Deutsch­lands.“

Konkret sieht der Aus­bau­plan vor, dass Voda­fone rund 7.800 Kilo­me­ter Hauptverkehrsstreck­en, auf denen ICE und IC fahren, bis Mitte 2025 mit Band­bre­it­en von min­destens 225 Megabit pro Sekunde im 4G-Netz ver­sor­gen wird. Auf weit­eren 13.800 viel­be­fahre­nen Kilo­me­tern rüstet Voda­fone sein LTE-Netz mit gut 160 zusät­zlichen Mobil­funksta­tio­nen und rund 1.000 Mod­ernisierungs­maß­nah­men auf, um lück­en­los Band­bre­it­en von min­destens 125 Megabit pro Sekunde zu ermöglichen. Zusät­zlich treibt der Net­zan­bi­eter den Aus­bau ent­lang der Neben­streck­en voran. Auch hier soll bis 2024 eine nahezu durchgängige Mobil­funkver­sorgung real­isiert sein.

Videochats, AR und Online-Gaming – kein Problem mit 5G+ im ICE

Als erster Anbi­eter Deutsch­lands bringt Voda­fone das „echte 5G‟ flächen­deck­end nach Deutsch­land und im Zuge der Part­ner­schaft erst­mals auch an die Gleise. Bis 2025 wird Voda­fone die mod­ern­ste 5G-Tech­nik Europas an den rund 7.800 Kilo­me­ter lan­gen Hauptverkehrsstreck­en der DB aktivieren. Über die 1.800 Mega­hertz-Fre­quen­zen sur­fen Bah­n­reisende mit einem 5G-Smart­phone dann mit extrem hohen Band­bre­it­en sowie gerin­gen Reak­tion­szeit­en von 10 Mil­lisekun­den. So kannst Du im ICE zum Beispiel störungs­frei per Video-Anruf tele­fonieren, Aug­ment­ed Real­i­ty-Anwen­dun­gen nutzen oder beim mobilen Online-Gam­ing neue Reko­rde auf­stellen.

Besserer Mobilfunk für die Mobilitätswende und den Klimaschutz

Die Deutsche Bahn wird für das Pro­jekt noch mehr Flächen und Glas­faser­in­fra­struk­tur ent­lang der Schienen zur Ver­fü­gung stellen und Dien­stleis­tun­gen rund um Pla­nungs-, Genehmi­gungs- und Bauprozesse anbi­eten. Deut­lich besser­er Mobil­funkemp­fang im Zug kön­nte kün­ftig noch mehr Reisende dazu motivieren, statt des eige­nen Autos die Bahn zu nutzen – und damit auf eine kli­mafre­undliche und kom­fort­able Alter­na­tive umzusteigen. Der Aus­bau des Voda­fone Mobil­funk-Net­zes ent­lang der Bahn­streck­en ist somit auch ein Beitrag zur Mobil­itätswende und zum Kli­maschutz.

Surf­st Du auf Bah­n­reisen auch gerne und viel mit dem Smart­phone, Tablet oder Note­book? Schreib uns, warum Du Dich über die gemein­samen Pläne von Voda­fone und der Deutschen Bahn freust!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren