Monster Hunter Rise: Alle Waffen im Überblick und wie Du sie einsetzt
© YouTube / Monster Hunter
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: : :

Monster Hunter Rise: Alle 14 Waffen – und wie Du sie richtig nutzt

In „Mon­ster Hunter Rise“ hast Du die Wahl aus 14 unter­schiedlichen Waf­fen. Wir zeigen Dir in diesem Artikel alle Waf­fen in Mon­ster Hunter Rise. Du erfährst auch, welche Beson­der­heit­en sie besitzen und für welchen Spiel­stil sie sich eignen. 

Bogen die einzige Fernkampfwaffe für Supporter

  • Spiel­weise: sehr agil
  • Rolle: Sup­port-Fernkampf aus hoher Dis­tanz
  • Beson­der­heit­en: Sta­tus­ef­fek­te aus­lösende Pfeile
  • geeignet für: Anfänger und fort­geschrit­tene Spiel­er

Mit dem Bogen attack­ierst Du Geg­n­er aus der Dis­tanz. Sorge mit geziel­ten Schüssen dafür, dass sie Dir nicht zu nah kom­men und weiche im Zweifels­fall mit den Sei­den­binderan­grif­f­en „Fokuss­chuss“ oder „Herkulis­ches Zie­len“ aus. Aus der Beschich­tung Dein­er Pfeile ergeben sich Sta­tus­ef­fek­te, die Geg­n­er schwächen oder kon­tinuier­lich Schaden zufü­gen. Im Team erschw­erst Du Fein­den das Leben aus der hin­teren Rei­he und unter­stützt die Nahkämpfer an der Front.

Leichtes Bogengewehr – die beste Distanzwaffe für Einzelkämpfer

  • Spiel­weise: sehr agil
  • Rolle: Fernkampf aus mit­tlerer Dis­tanz
  • Beson­der­heit­en: mit unter­schiedlich­er Muni­tion belegst Du Geg­n­er mit Sta­tus­ef­fek­ten
  • geeignet für: Ein­steiger im Fernkampf und Einzelkämpfer

Das leichte Bogengewehr eignet sich bess­er für Einzelkämpfer als die schwere Vari­ante. Die niedrigere Ent­fer­nung fällt nicht son­der­lich ins Gewicht, da die sehr agile Spiel­weise diesen Neg­a­tivpunkt aus­merzt. Die Kon­ter­fähigkeit­en lernst Du nach kurz­er Ein­spielzeit richtig zu benutzen, was den Schaden erhöht und Geg­n­er in Winde­seile weg­pustet.

Schweres Bogengewehr schwerfällig aber effektiv

  • Spiel­weise: schw­er­fäl­lig
  • Rolle: Fernkampf aus hoher Dis­tanz
  • Beson­der­heit­en: mehr Schaden aus größer­er Dis­tanz, aber sehr langsame Waffe
  • geeignet für: Fort­geschrit­tene, die meis­tens mit einem Team spie­len

Das schwere Bogengewehr nutzt ähn­liche Mechaniken wie die leichte Vari­ante. Durch deut­lich langsamere Angriffe eignet sich die Waffe aber nicht für Einzel­spiel­er, denn mit dem schw­eren Bogengewehr bist Du auf den Schutz Dein­er Team­mit­glieder angewiesen. Sorgt Dein Team für eine freie Schuss­bahn, richt­est Du ver­heeren­den Schaden an. Die Sei­den­binderan­griffe erfordern Präzi­sion, weswe­gen die Waffe für Anfänger ungeeignet ist.

Doppelklingen – perfekt für Anfänger

  • Spiel­weise: schnelle und flex­i­ble Angriffe
  • Rolle: Nahkämpfer
  • Beson­der­heit­en: Im Dämo­nen-Modus wird Aus­dauer gegen höheren Schaden und mehr Tem­po aus­ge­tauscht
  • geeignet für: Anfänger

Die Angriffe mit der Dop­pelk­linge sind sehr flex­i­bel. Bei Bedarf kannst Du eine Offen­sive sofort unter­brechen, um beispiel­sweise ein­er uner­warteten Attacke auszuwe­ichen. Mit den Sei­den­binderan­grif­f­en trumpf­st Du gegen agile Mon­ster auf. „Ver­hülltes Kat­a­pult“ ver­ringert dabei blitzschnell die Dis­tanz zum Geg­n­er und „Stech­binder“ fügt im Anschluss eine Menge Schaden zu. Die flex­i­ble Spiel­weise macht diese Waffe für Anfänger in Mon­ster Hunter Rise sehr inter­es­sant.

Energieklinge – perfekt für fortgeschrittene Spieler

  • Spiel­weise: tak­tisch
  • Rolle: Nahkampf
  • Beson­der­heit­en: zwis­chen Schw­ert-Schild-Kom­bi­na­tion und ein­er Axt wech­sel­bar
  • geeignet für: fort­geschrit­tene Spiel­er

Als Träger der Energiek­linge liegt Dein Haup­tau­gen­merk auf der Energieleiste. Im Schw­ert/Schild-Modus lädt die Waffe in Mon­ster Hunter Rise Energie auf, im Axt-Modus entlädt sie die Energie mit mas­siv­en Angrif­f­en. Der Sei­den­binderan­griff „Morph-Vor­marsch“ macht Dich immun gegen Betäubun­gen sowie Rück­stoß und sorgt so für kon­tinuier­lichen Schaden. Mit „Höch­stleis­tungskon­ter“ heb­st Du den Schild und lädst die Phi­ole kom­plett auf, sofern während­dessen ein Angriff auf Dich erfol­gt.

Gewehrlanze – erfordert Präzision und gutes Timing

  • Spiel­weise: erfordert gutes Tim­ing
  • Rolle: Nahkampf aus zweit­er Rei­he
  • Beson­der­heit­en: muss nachge­laden wer­den und kann über­hitzen
  • geeignet für: fort­geschrit­tene Spiel­er, die der Nahkampf mit Lanze nicht reizt

Die Gewehrlanze unter­schei­det sich von der Lanze vor allem durch die Schuss­funk­tion. Dadurch ändert sich auch die Spiel­weise: Mit der Gewehrlanze musst Du Angriffe bess­er timen. Die Sei­den­binder-Angriffe „Blockan­griff“ und „Boden­teil­er“ verur­sachen deut­lich mehr Schaden, wenn Du sie gezielt ein­set­zt. Nutze alter­na­tiv die Lanze, wenn Dir diese Spiel­weise zu speziell ist.

Großschwert – mit dieser Waffe blockst Du auch ohne Schild

  • Spiel­weise: langsame und starke Angriffe
  • Rolle: Nahkampf
  • Beson­der­heit­en: kann als Schild einge­set­zt wer­den
  • geeignet für: fort­geschrit­tene Spiel­er, die ihr Augen­merk auf höch­st­möglichen Schaden leg­en

Das Großschw­ert übertrumpft die meis­ten Waf­fen in punc­to Schaden, büßt dafür jedoch an Angriff­s­geschwindigkeit ein. Hast Du ein­mal den Dreh raus, gelin­gen Dir starke Angriffe, die sich durch den Sei­den­binderan­griff „Kraft-Weg­steck­en“ noch ein­mal ver­stärken. Umspiele Deinen Geg­n­er mit der „Jagd­klinge“ oder dem „Aufge­lade­nen-Dia­man­ten­hieb“, um die Dis­tanz zu ver­ringern, damit Du als Nahkämpfer gewaltiger Hiebe aus­führen kannst.

Hammer – langsamste Waffe in Monster Hunter Rise

  • Spiel­weise: langsame und starke Angriffe
  • Rolle: Nahkampf
  • Beson­der­heit­en: langsam­ste Waffe in Mon­ster Hunter Rise, Angriffe also verzögert
  • geeignet für: fort­geschrit­tene Spiel­er

Mit dem Ham­mer kannst Du im Gegen­satz zum Großschw­ert nicht block­en. Die Aus­führung Dein­er Schläge ist beson­ders langsam und erfordert etwas Kampfer­fahrung, um in der richti­gen Sit­u­a­tion den richti­gen Angriff zu wählen. Mit dem Sei­den­binder-Angriff „Sprint­brech­er“ stürmst Du wie ein Berserk­er auf feindliche Mon­ster zu und negierst dabei ihre Attack­en. Das ist auch in ein­er Gruppe eine hil­fre­iche Fähigkeit, in der der Ham­mer­schwinger die Rolle des Tanks ein­nimmt.

Insektenglefe – die beste Waffe für Nahkampf-Supporter

  • Spiel­weise: schnelle und präzise Angriffe
  • Rolle: Sup­port-Nahkampf
  • Beson­der­heit­en: besitzt Kin­sek­ten, die heilende als auch stärk­ende Extrak­te abson­dern
  • geeignet für: fort­geschrit­tene Spiel­er, die sich mit Kin­sek­ten ausken­nen

Ath­letisch wind­est Du Dich immer wieder in die Luft, während die Kin­sek­ten die Essenz Dein­er Wider­sach­er absorbieren, um Dir und Deinen Ver­bün­de­ten zu neuer Stärke zu ver­helfen. Dabei soll­test Du Dich bestens mit den unter­schiedlichen Extrak­ten ausken­nen, die den Hauptbe­standteil und die Beson­der­heit dieses Kampf­stils aus­machen. Auch das Han­dling spielt bei der Insek­ten­glefe eine wichtige Rolle: Bei dem Sei­den­binderan­griff „Sturzflug-Wyvern“ musst Du Deine Attacke gezielt platzieren.

Jagdhorn Supporter-Waffe, die massiv Schaden austeilt

  • Spiel­weise: wuchtige Angriffe mit ver­stärk­enden Boni
  • Rolle: Sup­port-Nahkampf
  • Beson­der­heit­en: vere­int die Spiel­weise eines Berserk­ers und Sup­port­ers
  • geeignet für: Fort­geschrit­tene, die den Fokus gle­icher­maßen auf Nahkampf und Sup­port leg­en

Mit dem Jadghorn legst Du ein cooles Gitar­ren­so­lo hin: Deine Feinde kip­pen aus den Latschen und das Dröh­nen in ihren Ohren ver­fol­gt sie bis in den Tod. Diese einzi­gar­tige Kom­bi­na­tion aus Nahkampf und Sup­port­er ist ein willkommenes Team­mit­glied für jede Gruppe. Pirsche Dich mit dem „Schlit­ter­takt“ an Feinde her­an und beschalle sie mit den Sei­den­binderan­grif­f­en aus der ersten Rei­he. Der Clou dahin­ter: Während­dessen kön­nen sie Dich nicht zurück­w­er­fen oder betäuben.

Langschwert – tanze um deine Gegner herum

  • Spiel­weise: präzise und agil
  • Rolle: Nahkampf aus zweit­er Rei­he
  • Beson­der­heit­en: mit Angrif­f­en lädst Du einen Elan-Balken auf, der mächtige Angriffe freiset­zt
  • geeignet für: Nahkampf-affine Schw­ertkämpfer, die einen Tanz aus Auswe­ichen und geziel­ten Schw­erthieben absolvieren

Als Langschw­ertkämpfer meis­terst Du einen Kampf­stil, der durch präzise Angriffe und Gege­nan­griffe sowie dem rechtzeit­i­gen Auswe­ichen geg­ner­isch­er Attack­en geprägt ist. Mit den schar­fen Schw­erthieben füllt sich nach und nach der Elan-Balken auf, der die einzi­gar­ti­gen Elanklin­ge­nan­griffe ermöglicht. In Kom­bi­na­tion mit „Him­mel­ho­her Tritt“ ist der Elan-Balken im Nu aufge­laden. Der daraus resul­tierende Angriff kann als krö­nen­der Abschluss ein­er Sei­den­binderkom­bo einge­set­zt wer­den.

Lanze – die beste Alternative zu Schwert & Schild

  • Spiel­weise: defen­siv­er Nahkampf
  • Rolle: Nahkampf aus zweit­er Rei­he
  • Beson­der­heit­en: du bleib­st mobil
  • geeignet für: Anfänger & fort­geschrit­tene Spiel­er, die trotz defen­siv­er Spiel­weise hohen Schaden verur­sachen wollen

Wem die Spiel­weise der Kom­bi aus Schw­ert & Schild zu lan­gat­mig ist, ist mit der Lanze bestens berat­en. Sie ist großar­tig für Gege­nan­griffe, da geblock­te Attack­en den Schaden ver­stärken. Der Sei­den­binderan­griff „Anker­wut“ bezieht sich auf diesen Effekt: Je stärk­er der Angriff Deines Wider­sach­ers aus­fällt, desto höher ist auch die Ver­stärkung Dein­er eige­nen Attacke. Anders als die Gewehrlanze verzichtet die Lanze auf Fernkampf und ist den­noch rel­a­tiv mobil.

Morph-Axt – eine der größten Waffen

  • Spiel­weise: tak­tisch und agil
  • Rolle: Nahkampf aus zweit­er Rei­he
  • Beson­der­heit­en: kann zwis­chen Schw­ert und Axt wech­seln
  • geeignet für: Fort­geschrit­tene, die den Waf­fen­wech­sel beherrschen

Stehst Du auf riesige Nahkampfwaf­fen, die größer sind als Dein Charak­ter? Dann kön­nte Dich die Morph-Axt inter­essieren. Trotz der Größe weichst Du Angrif­f­en prob­lem­los aus. Geht das Mon­ster auf Dis­tanz, kat­a­pul­tiert Dich ein Seilkäfer nach vorne. Im Schw­ert-Modus lädt die Aus­dauer­leiste schnell auf und im Axt-Modus schießt der verur­sachte Schaden in die Höhe.

Schwert & Schild – die sicherste Waffe in Monster Hunter Rise

  • Spiel­weise: langsam und sich­er
  • Rolle: Tank
  • Beson­der­heit­en: Items trotz gezo­gen­er Waf­fen nutzbar
  • geeignet für: Anfänger, die bis­lang keine Berührungspunk­te mit der Mon­ster-Hunter-Serie hat­ten

Mit Schw­ert & Schild verur­sachst Du im Ver­gle­ich zu anderen Waf­fen weniger Schaden. Dafür prof­i­tierst Du vom zusät­zlichen Schutz des Schildes. Der Sei­den­binderan­griff „Wind­müh­le“ erlaubt Dir das Aufheben jedes Mon­steran­griffes. „Met­su Shoryuge­ki“ schenkt Dir einen zusät­zlichen Zeitraum, in dem Du Angriffe blockst. Auch Grup­pen prof­i­tieren von den Effek­ten. Die Kom­bi aus Schw­ert & Schild verzei­ht im Kampf mehr Fehler als andere Waf­fen und hält Dich so länger am Leben.

Welch­er der hier vorgestell­ten Waf­fen wirst Du in Mon­ster Hunter Rise primär nutzen? Schreibe es uns gerne in die Kom­mentare.

Das kön­nte Dich eben­falls inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren