Gameplay-Screenshot von "FIFA 21"
© EA SPORTS
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

FIFA 21: Vorsicht – das solltest Du vor dem Wechsel zur PS5 und Xbox Series X wissen

Du hast „FIFA 21“ für die PS4 oder Xbox One erwor­ben und planst, Dir bald eine PS5 oder Xbox Series X/S zuzule­gen? Dann keine Sorge: EA stellt Dir ein kosten­los­es Upgrade auf die näch­ste Kon­solen­gener­a­tion zur Ver­fü­gung – allerd­ings ist das mit eini­gen Nachteilen ver­bun­den.

Das Upgrade für „FIFA 21“ beze­ich­net EA als „Bei­de-Ver­sio­nen-Anspruch“. Kurz gesagt: Wenn Du den Titel bere­its für die PS4 oder Xbox One besitzt, kannst Du ihn bis zum Launch von „FIFA 22” auch an der PS5 beziehungsweise Xbox Series X/S zock­en – ohne Extrakosten. Allerd­ings hat die Sache einen Hak­en, denn nicht alle Deine „FIFA 21“-Daten lassen sich auf die Next-Gen-Kon­solen über­tra­gen. Zudem soll­test Du bei der Wahl Dein­er neuen Kon­sole beacht­en, ob Du die physis­che oder dig­i­tale Ver­sion von „FIFA 21“ besitzt.

„FIFA 21“: Welche Daten lassen sich übertragen – und welche nicht?

Auf ein­er eigens dafür kreierten FAQ-Web­seite beant­wortet EA viele Fra­gen rund um das Upgrade. Dort lis­ten die Entwick­ler die Daten­sätze auf, die Du prob­lem­los auf die neue Kon­sole über­tra­gen kannst:

  • FUT: Alle an der PS4 oder Xbox One erziel­ten Fortschritte im Ulti­mate-Team-Modus lassen sich trans­ferieren. Dazu zählen auch Spiel­er, Münzen, Rank­ings, FIFA Points sowie Objek­te.
  • VOLTA: Auch alle VOL­TA-Fortschritte kannst Du prob­lem­los auf die PS5 beziehungsweise Xbox Series X/S über­tra­gen.

Andere Daten­sätze sind von der Über­tra­gung aus­geschlossen: Alle Fortschritte aus dem Kar­ri­er­e­modus, den Koop-Saisons, Pro Clubs oder Online-Saisons kannst Du laut EA nicht auf die neue Kon­sole mit­nehmen. Das liegt daran, dass sie an das Gerät gebun­den sind, mit dem Du ange­fan­gen hast, „FIFA 21“ zu zock­en.

Die Wahl der Konsole spielt eine Rolle

Es gibt noch einen weit­eren Punkt, der beim Next-Gen-Upgrade eine wichtige Rolle spielt: die Ver­sion des Spiels. Besitzt Du „FIFA 21“ in physis­ch­er Form, kauf­st Dir aber die Dig­i­talver­sion der PS5 oder die Xbox Series S, ist das Upgrade laut EA nicht möglich. Du brauchst in dem Fall die dig­i­tale Ver­sion von „FIFA 21“, um an der neuen Kon­sole weit­er­zock­en zu kön­nen.

»PS5 vs. Xbox Series X: Welche Next-Gen-Kon­sole hat die Nase vorn?«

Darum lohnt sich das Next-Gen-Upgrade für „FIFA 21“

Es mag zwar schade sein, dass Du einige Spe­ich­er­stände nicht auf die neue Kon­sole mit­nehmen kannst. Trotz­dem sei Dir das Next-Gen-Upgrade ans Herz gelegt: Denn sowohl die PS5 als auch die Xbox Series X/S brin­gen vielver­sprechende Neuerun­gen mit. Die Kon­solen ermöglichen nicht nur kürzere Ladezeit­en – Du prof­i­tierst auch von verbesserten Ani­ma­tio­nen und einem opti­mierten Ren­der­ing.

So erfolgt das Upgrade

„FIFA 21“ ist seit dem 9. Okto­ber für PS4 und Xbox One ver­füg­bar. Sobald Du die Nach­fol­gerkon­sole in den Hän­den hältst und „FIFA 21” für die PS5 erschienen ist, kannst Du das Upgrade kosten­frei aus dem PS Store beziehungsweise dem Microsoft Store herun­ter­laden.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Bist Du ent­täuscht, dass Du nicht alle Deine Fortschritte auf die neue Kon­sole über­tra­gen kannst? Teile es uns gerne via Kom­men­tar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren