Screenshot vom Gameplay in "FIFA 21"
© EA SPORTS
Baldur's Gate 3
: :

FIFA 21: Profi-Tipps für den Einstieg

In „FIFA 21“ rollt der Ball – und es gibt im Game­play einige Neuerun­gen. Um Dir den Ein­stieg so ein­fach wie möglich zu machen, haben wir für Dich einige Tipps gesam­melt.

So funktioniert das agile Dribbling

Eine der neuen Mechaniken in „FIFA 21“ ist das agile Drib­bling-Sys­tem: Drücke R1/RB und steuere Deinen Spiel­er gle­ichzeit­ig mit dem linken Stick. So löst Du eine engere Ballführung aus. Das macht es dem Geg­n­er deut­lich schw­er­er, Dir den Ball abzunehmen. Achtung: Nutze das Fea­ture nicht exzes­siv mit allen Spiel­ern, son­dern nur mit Akteuren, die einen ordentlichen Drib­bling­w­ert haben. Das trifft zum Beispiel auf viele Vertei­di­ger nicht zu. Bei denen sieht ein Drib­bling nicht nur unge­lenk aus, sie ver­lieren mitunter auch die Kon­trolle über den Ball, was schnell in einem Kon­terge­gen­tor enden kann.

Nutzt Du das Fea­ture mit Deinen Angreifern, ist das agile Drib­bling eine sehr effiziente Waffe. Tipp: Ver­suche die Kom­bo so zu nutzen, dass Dein Spiel­er anschließend den Ball auf seinem starken Fuß hat. Denn richtig am oder im Strafraum aus­ge­führt hast Du kurz freie Bahn und kannst ohne geg­ner­ischen Kon­takt abschließen. Aber auch auf dem Flügel ist die Neuerung bril­lant, da Du den Vertei­di­ger gut abschüt­teln und anschließend in die Box ziehen kannst. Dort bietet sich entwed­er der Abschluss an oder ein Stürmer ste­ht ein­schuss­bere­it.

Pro-Tipp: Drücke direkt nach dem agilen Drib­bling die Sprint­taste und Dein Spiel­er hat so etwas wie einen Speed-Boost. Er tritt sehr schnell an. Dafür musst Du vorher auch nicht lange R1/RB und den linken Stick drück­en. Es reicht ein Kon­takt und dann wech­selst Du in den Sprint. Das kann ins­beson­dere im Mit­telfeld nüt­zlich sein, um sich von der geg­ner­ischen Umk­lam­merung zu befreien.

Überrasche Deinen Gegner mit ungewöhnlichen Laufwegen

Eben­falls eine wichtige Neuerung in „FIFA 21“ sind die soge­nan­nten kreativ­en Läufe, bei denen Du Spiel­er steuerst, die gar nicht am Ball sind. Bis­lang war dies nur mit Ein­schränkun­gen möglich. Das ändert sich mit „FIFA 21“: Drücke L1/LB (Sprint nach vorne) oder R1/RB (Spiel­er zur Unter­stützung her­beirufen). Mit dem recht­en Stick am Con­troller lenkst Du dann in die gewün­schte Rich­tung.

Die kreativ­en Läufe machen es möglich, für ungewöhn­liche Laufwege zu sor­gen und so Deinen Geg­n­er zu über­raschen. Gle­ichzeit­ig übern­immst Du mehr Eigen­ver­ant­wor­tung im Spiel und musst Dich nicht immer auf die KI ver­lassen.

Aber: Achte darauf, das Fea­ture zum richti­gen Zeit­punkt einzuset­zen, son­st kol­li­diert es mit anderen Moves. Das Spiel bietet als Hil­fe eine Train­er-Option mit bis zu fünf simul­ta­nen Läufen an, über die Du die kreativ­en Läufe ein­studieren kannst.

Aktiviere die manuellen Kopfbälle 

Viele haben sich bei „FIFA 20“ über das inef­fiziente Kopf­ball­spiel geärg­ert. Die Kri­tik hat sich EA Sports anscheinend zu Herzen genom­men und bietet Dir nun manuelle Kopf­bälle, bei denen Du fes­tle­gen kannst, wo der Ball lan­det. Du kannst die Funk­tion in den Con­troller-Ein­stel­lun­gen unter „Kopf­ball-Unter­stützung“ an- und auch wieder auss­chal­ten. Um für Chan­cen­gle­ich­heit bei Duellen gegen Nicht-KI-Geg­n­er zu sor­gen, sind die manuellen Kopf­bälle übri­gens in allen FUT-Modi stan­dard­mäßig aktiviert.

Mit den Kopf­bällen sind auch die Flanken wieder ein The­ma und in „FIFA 21” schw­er­er zu vertei­di­gen als beim Vorgänger. So funk­tion­ieren die hohen Bälle, die nun auch wieder aus dem Halbfeld gefährlich sind:

  • Nor­male Flanke: Viereck-/X-Taste
  • Flache Flanke: Zweimal die Viereck-/X-Taste drück­en
  • Angeschnit­tene Flanke: R1/RB gedrückt hal­ten und Viereck-/X-Taste

Je weit­er du den Balken auflädst, desto schär­fer fliegt der Ball vors Tor. Du musst dem Ball nun auch eine genauere Rich­tung vorgeben, damit er nicht auf die Tribüne fliegt.

Mit „Instant Replay“ das Spiel zurückspulen

Du hast einen Torschuss ver­mas­selt? Dann kannst Du das Spiel bis zu 30 Sekun­den zurück­spulen und es neu ver­suchen. Diese Funk­tion namens „Instant Replay“ lässt sich im Pausen­menü aktivieren. Alter­na­tiv geht das auch direkt während eines Spiels über die Tas­tenkom­bi­na­tion L2 + R2 + Option­staste (PS4) beziehungsweise LT + RT + Menü-Taste.

Allerd­ings funk­tion­iert „Instant Replay“ nicht in allen Sit­u­a­tio­nen, son­dern nur im Anstoß­modus. Nach dem Schlussp­fiff kannst Du die Funk­tion nicht mehr nutzen. Auch in die vorherige Spiel­hälfte lässt sich nicht zurück­spulen. Eben­so aus­geschlossen ist „Instant Replay“ bei bes­timmten Spiel­ereignis­sen wie Elfme­ter­schießen oder Auswech­slun­gen.

Video: YouTube / IGN

Tipps für die taktische Verteidigung in „FIFA 21“

Du bevorzugst eine aktive und auf Tak­tik aus­gerichtete Vertei­di­gung? Dann hast Du Glück, wenn Du den Vorgänger bere­its kennst: Viele der Lek­tio­nen aus „FIFA 20“ funk­tion­ieren auch in „FIFA 21“. Hier ein paar generelle Tipps:

  • Um einem geg­ner­ischen Spiel­er dicht auf den Fersen zu bleiben, wenn er den Ball hat: Drücke L2/LT. Denk aber daran, dass diese Art der Vertei­di­gung weniger sin­nvoll ist, wenn es darum geht, schnell zu sein. L2/LT eignet sich für Sit­u­a­tio­nen, in denen Du direkt in einen Zweikampf ein­steigen willst oder der Geg­n­er direkt auf Dich zu ren­nt.
  • Lass Deine Innen­vertei­di­ger möglichst auf ihren Posi­tio­nen. Anson­sten beste­ht die Gefahr, dass Lück­en entste­hen, durch die der Geg­n­er leicht hin­durch­schlüpfen kann.
  • Ver­suche all­ge­mein so viel Raum wie möglich abzudeck­en. Pro-Tipp: Bewege Dich mit L2/LT und R2/RT in den Raum. Im Raum selb­st bist Du mit L2/LT am beweglich­sten. Aus­nahme: Der Geg­n­er sprint­et, dann sprint­est Du auch.
  • Stelle die Pass­wege clever zu, statt zu attack­ieren, wenn der Geg­n­er mehr als eine Anspiel­sta­tion hat.
  • Fehlen dem Geg­n­er die Mit­spiel­er, wählst Du den Spiel­er aus, der dem Ballführen­den am näch­sten ste­ht. Stelle gegebe­nen­falls den einen möglichen Pass­weg zu und attack­iere aus dieser Posi­tion. Dies geschieht genau­so wie bei der Bewe­gung im Raum: Erst L2/LT und R2/RT und direkt am Mann dann L2/LT.
  • Stell Dich auf den Geg­n­er ein. Viele Match­es in „FIFA 21“ laufen eindi­men­sion­al ab: Der KI-Geg­n­er ver­sucht zum Beispiel oft, durch die Mitte zum Tor zu gelan­gen – oder spielt vor allem nach vorne. Darauf kannst Du Dich ein­stellen.
  • Du kennst den angreifend­en Fuß des jew­eili­gen Geg­n­ers? Sehr gut, dann kannst Du ihn in Zweikämpfen in eine Posi­tion zwin­gen, in der er nicht von dieser Stärke Gebrauch machen kann.

Tipps für die Offensive in „FIFA 21“

Du willst mit Deinem Team in die Offen­sive gehen und hast ger­ade den Ball erobert? Dann soll­test Du auf fol­gende Dinge acht­en:

  • Gestalte Deine Angriffe möglichst abwech­slungsre­ich – und nimm nicht immer densel­ben Weg Rich­tung Tor.
  • Ver­suche es auch mal über außen. Dann hast Du den Vorteil, Dir länger über­legen zu kön­nen, wie Du den Ball möglichst geschickt in die Mitte bringst.
  • Die Kopf­bälle sind zurück, wie wir bere­its erwäh­n­ten. Lade nach ein­er Flanke die Schusstaste für zwei Balken auf und ziele mit dem linken Stick. Bedenke: Du brauchst genug Raum für den Kopf­ball. Bedeutet: Ist Dein Spiel­er von Geg­n­ern umringt, wird es eher schwierig.
  • Der Flach­schuss gilt als beson­ders effek­tiv im Strafraum: Drücke dafür L1 + R1 + Kreis (PS4) beziehungsweise LB + RB + B (Xbox One). Stelle sich­er, dass der Ball dabei auf dem starken Fuß des Spiel­ers liegt.
  • Der angeschnit­tene Schuss (Finesse-Schuss) gilt auch in „FIFA 21“ als effek­tive Waffe – beson­ders, wenn der Effet-Wert des Angreifers hoch ist. Drücke dann R1 + Kreis (PS4) beziehungsweise RB + B (Xbox One). Ste­ht Dir nur noch der Tor­wart gegenüber, empfehlen wir Dir, diag­o­nal in Rich­tung Tor zu ren­nen, um möglichst erfol­gre­ich zu sein.
  • Einen angeschnit­te­nen Flach­schuss führst Du aus, indem Du die jew­eilige Tas­tenkom­bi­na­tion für den Finesse-Schuss nutzt und dann L1/LT drückst.

Für weit­ere Tipps empfehlen wir Dir, in die umfan­gre­ichen Patch Notes von EA reinzuschauen. Dort wer­den Dir noch ein­mal alle Neuerun­gen, Verbesserun­gen und Ein­stel­lun­gen in „FIFA 21“ aus­führlich erk­lärt.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Hast Du noch weit­ere „FIFA 21“-Tipps? Dann emp­fiehl sie der Com­mu­ni­ty, indem Du uns hier einen Kom­men­tar hin­ter­lässt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren