Nemesis, Mike Tyson, Kane und Co.: Die coolsten Endgegner, Bösewichte und Bosse

Nemesis, Sephiroth, Kane und Co.: Die coolsten Videospiel-Bösewichte
© Westwood Studios
Die beiden Porsche-Werksfahrer André Lotterer und Neel Jani.
Playlist für den Muttertag
: : :

Nemesis, Mike Tyson, Kane und Co.: Die coolsten Endgegner, Bösewichte und Bosse

Nicht nur der Held macht ein gutes Spiel aus, son­dern auch sein Erzfeind. In der Geschichte der Videospiele sind manche Endgeg­n­er sog­ar pop­ulär­er, als ihre guten Wider­sach­er. Mit­tler­weile gibt es unzäh­lige, toll geschriebene Charak­tere – sie alle in ein­er Liste zu vere­inen, scheint unmöglich. Wir haben uns die besten Vertreter her­aus­ge­sucht.

Antag­o­nis­ten sind in fast jed­er Geschichte die Under­dogs. Warum? Jed­er Spiel­er weiß, dass sein Held früher oder später stark genug ist, um den Ober­bösewicht über den Jor­dan zu schick­en. Auch wenn der Endgeg­n­er aus Sto­ry­telling-Grün­den am Anfang eines jeden Spiels über­mächtig wirkt.

Umso wichtiger ist es aus Entwick­ler­sicht, den „Ursprung des Bösen” einzi­gar­tig zu machen. Dabei müssen die Fig­uren gar nicht toll ausse­hen, wirk­lich böse oder unheim­lich stark sein: Sie müssen sich aber in die Erin­nerung ein­bren­nen und unvergesslich wer­den. Das ist zum einen nicht ein­fach und natür­lich auch eine Frage des Geschmacks. Deswe­gen gibt es kein Rank­ing son­dern eine Aufzäh­lung.

Mike Tyson macht in Punch-Out!! die Lichter aus

Punch-Out!! ist ein Boxspiel, das 1984 von Kon­a­mi für Nin­ten­do entwick­elt wurde. In klas­sis­ch­er Arcade-Manier geht es darum, seinen Geg­n­er mit weni­gen Tas­ten in einem Boxkampf K.O. zu schla­gen. In ein­er späteren Ver­sion, die 1987 her­auskam, kon­nte man gegen Mike Tyson höch­st­per­sön­lich antreten – selb­stver­ständlich als Endgeg­n­er. Den wom­öglich aggres­sivsten Knock-Out­er der Geschichte her­auszu­fordern, ist aber auch virtuell keine gute Idee. Wer es trotz­dem pro­biert, braucht ner­ven aus Stahl. Ein Fehler und „Lights out” – da kann Dich auch Mario (der den Schied­srichter spielt) nicht ret­ten. Übri­gens plant Tyson wohl einen Rück­kampf gegen Evan­der Holy­field, wie Sport1 berichtet.

Video: Youtube / Chiefton

Warum Mike Tyson ein knallharter Endgegner ist:

  1. Jed­er Schlag schickt Dich auf die Bret­ter (wie Tyson in den 80ern).
  2. Tyson war teil­weise auch im echt­en Leben ein Bösewicht.
  3. Du kannst ihn mit Fleiß und Glück besiegen (wie Tyson in den 90ern).

Wenn Dracula Dich zu Tode nervt, dann spielst Du Castlevania

Nach­dem Du Dich als Dämo­nen­jäger Simon Bel­mont durch tausende Mon­ster geschnet­zelt hast, um das „Wahre Böse” zu erledi­gen, erwartet Dich der echte Test. Und zwar Vlad Țepeș, Drac­u­la, auch bekan­nt als der Mike Tyson der Fle­d­er­mäuse. Der Endgeg­n­er von Kon­amis Castl­e­va­nia (erschien 1986 zuerst in Japan für das NES) ist zugle­ich der schwierig­ste Wider­sach­er im ganzen Spiel und hat so einige Spiel­er dazu gebracht, die Peitsche ins Korn zu wer­fen. Warum? Schau es Dir selb­st an (und den Trick, wie man Drac­u­las zweite Form besiegen kann).

Video: Youtube / Jrose11

Warum Dracula ein cooler Endgegner ist:

  1. Drac­u­la ist der Anführer aller Vam­pire.
  2. Er ist unfass­bar stark und ziem­lich schlau.
  3. Ihm wur­den viele Filme und Serien gewid­met.

Diablo: Der Teufel mit der heißen Ware und den komischen Gefolgsleuten

Nicht beson­ders stark, (auf „Nor­mal”) nicht beson­ders schw­er, aber trotz­dem ikonisch. Der Teufelskerl, der im Mul­ti­play­er mil­lio­nen­fach aus niedri­gen Beweg­grün­den (Unique Items) ermordet wurde, ist spätestens seit Dia­blo II (2000, Bliz­zard Enter­tain­ment) im Bewusst­sein der zock­enden Zun­ft. Zwar inter­essierten sich die Wenig­sten für die Sto­ry der Mut­ter des „Hack and Slay”-Genres, Dia­blo, Geschicht­en­erzäh­ler Deckard Cain und „der Butch­er” bleiben in Erin­nerung. Im Schat­ten von Dia­blo, aber auch episch: Die Namen sein­er Mon­ster in der deutschen Ver­sion von Dia­blo 2. „Darm­wolke”, „Bauch-Wurm der Unheilige”, „Schim­mel-Zer­reiss­er der Zer­stör­er”, „Rotz-Schlächter der Jäger” oder der weltweit bekan­nte „Dung­sol­dat” sind glo­r­re­iche Krieger! So wie die mit Äxten bewaffneten Kühe. Übri­gens wird Dia­blo 4 ger­ade entwick­elt.

Quelle: Youtube / WCLad­ranas

Warum Diablo ein echter Boss ist:

  1. Er droppt tolle Items.
  2. Kann ein­steck­en und austeilen
  3. Sein Wille, die Welt zu unter­jochen, ist unge­brochen: Egal wie oft Du ihn fer­tig machst, er stellt sich Dir jedes­mal aufs Neue.
  4. Hat Hand­langer mit den cool­sten Namen

Nemesis aus Resident Evil: Die etwas andere Rachegöttin

„S.T.A.R.S”: Dieses unverkennbare Grun­zen des Res­i­dent-Evil-Ober­mu­tan­ten Neme­sis hat Kult­sta­tus und ver­rät gle­ichzeit­ig seine Mis­sion – er will der Racoon-City-Spezialein­heit an den Kra­gen. Schon in der Urver­sion Res­i­dent Evil 3: Neme­sis (1999) war der Namensge­ber als unbe­sieg­bar­er Häsch­er hin­ter uns her. Mal kam er aus der Wand gesprun­gen, mal stand er auf ein­mal vor uns. Ob mit oder ohne Raketen­wer­fer, Angst vor dem Vieh hat­te wohl jed­er. Das gle­iche gilt für die kür­zlich veröf­fentlichte Neuau­flage des Spiels. Wofür Neme­sis nun Rache nehmen möchte, wer er über­haupt ist und was er will, das weiß Res­i­dent-Evil-Strip­pen­zieher Albert Wesker (wir natür­lich auch, aber wir ver­rat­en es nicht). Ihn wollen wir nicht uner­wäh­nt lassen, da der zwielichtige Ex-S.T.A.R.S-Kapitän tat­säch­lich zu den bös­es­ten aller Bösewichte gehört.

Video: Youtube / AMHar­bringer

Warum ist Nemesis der furchteinflössendste Endboss?

  1. Er wird im Laufe des Aben­teuers immer furchter­re­gen­der.
  2. Raketen sind für ihn wie Nerf-Gun-Pfeile.
  3. Neme­sis redet nicht viel und ist immer sauer.

Kane ist der Anführer der Revolution: Cut-Scenes waren nie besser

Die Cutscenes zwis­chen den Mis­sio­nen vom Retro-Game Com­mand & Con­quer (C&C) gehören zu den besten Trash-Fil­men unser­er Ära. Die meis­ten Schaus­piel­er kom­men aus Entwick­lerteam von West­wood, so auch der Bilder­buch-Anti-Held Kane. Er ist charis­ma­tisch, narzis­stisch und strahlt ein unheim­lich­es Selb­st­be­wusst­sein aus. Nicht ohne Grund: Der Anführer der „Brud­er­schaft von Nod” ist Vet­er­an mehrerer Tiberi­um-Kriege (das radioak­tive Zeug, um das Aliens, Nod und GDI kämpfen) und hat­te wohl auch im Sow­je­tregime seine Fin­ger im Spiel. Obwohl er mehrmals getötet wurde, tauchte der kahle Schädel immer wieder auf. Viele sein­er Anhänger hal­ten ihn für unsterblich: „Alte Bauern­regel (…), man kann den Mes­sias nicht töten“, sagte er einst zu einem GDI-Spi­on. Es gibt auch Gerüchte, Kane sei über­haupt kein Men­sch, son­dern ein Außerirdis­ch­er. Kane heißt übri­gens im echt­en Leben Joseph David Kucan und war ursprünglich Audio-Inge­ni­uer bei West­wood.

Video: Youtube / Silen­tRich 69 Gam­ing

Warum Kane der coolste Sektenboss ist:

  1. Man weiß nicht, was er ist, wie alt er ist oder son­st irgend­was. Okay, er ist ein Top-Schaus­piel­er!
  2. Der bib­lis­che Kain (der seinen Brud­er umge­bracht hat) siedelte in Nod.
  3. Kane schlägt dem Tod ein ums andere Mal ein Schnip­pchen.

Die coolsten Endgegner, Bosse und Bösewichter: Die featured-Ruhmeshalle

Wir kön­nen nicht jeden einzel­nen Anti-Helden mit dem Platz würdi­gen, den er eigentlich ver­di­ent. Ganz uner­wäh­nt wollen wir sie aber nicht lassen:

  • Ganon­dorf, The Leg­end of Zel­da
  • LeChuck, The Secret of Mon­key Island
  • Bows­er, Super Mario Bros.
  • Desann, Jedi Knight II: Jedi Out­cast
  • GlaDOS, Por­tal
  • Sarah Ker­ri­g­an, Star Craft
  • Psy­cho Man­tis, Met­al Gear Sol­id
  • Arthas, War­craft 3
  • Dr. Robot­nik (Eggman), Son­ic the Hedge­hog
  • M. Bison, Street Fight­er II
  • Team Rock­et, Poke­mon
  • Vergil, Dev­il May Cry
  • Kef­ka Palaz­zo, Final Fan­ta­sy VI
  • Die Walküren, God of War  (2018)
  • Goro, Mor­tal Kom­bat
  • Sephi­roth, Final Fan­ta­sy VII
  • Letho, The Witch­er 2

Natür­lich gibt es noch viele wun­der­bare Tunichtguts, die hier nicht erwäh­nt wur­den. Und es wer­den weit­ere kom­men.

Welche Bösewichte gehören zu deinen Favoriten? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren