Call of Duty: Black Ops Cold War – Zombie Modus
© Activision, Treyarch, Raven
Bild für die PS-Plus-Spiele im Oktober.
: : :

Call of Duty: Black Ops Cold War – so sieht der Zombie-Modus aus

Das neue „Call of Duty” ste­ht in den Startlöch­ern. Wie es die Tra­di­tion ver­langt, gibt es auch in „Black Ops Cold War” einen Koop-Zom­bie-Modus. Du willst nicht als Untoten­fut­ter enden? Dann lies bess­er den Artikel.

Erst Kür­zlich haben die Entwick­ler Tre­yarch Stu­dios und Raven Soft­ware ihren Fans einen Ein­blick in den Zom­bie-Modus von „Call of Duty: Black Ops Cold War” gegön­nt – und auch wir haben reingeschaut. Sind wir ent­täuscht? Mit­nicht­en! Der Modus ver­fügt über alle klas­sis­chen Tugen­den, die ihn in den anderen CoD-Ablegern so inter­es­sant macht­en. Und mehr!

> Call of Duty Black Ops: Cold War ist offiziell – Trail­er, Sto­ry und Game­play

Toll: Es gibt eine richtige Sto­ry, die an das neue Set­ting angepasst ist. Du triff­st beispiel­sweise auf Grig­ori Weaver, einen echt coolen Typen aus „Black Ops 1”. Zusam­men mit seinem Team sollst Du einen alten Nazi-Bunker unter­suchen. Aber Vor­sicht: Zwei Teams sind bere­its ver­schwun­den. Die Schnet­zelei hat also einen richti­gen Back­ground bekom­men. Die Entwick­ler ver­sprechen in der Präsen­ta­tion sog­ar zusät­zliche Maps und Mis­sio­nen. Vielle­icht in Form eines DLC?

GigaTV Film-Highlights

Natür­lich kom­men neue Waf­fen, die Zom­bies wer­den dies­mal mit dem Arse­nal aus dem Kalten Krieg mas­sakri­ert. Es gibt aber auch ziem­lich krasse Ray­guns. Diese sind beson­ders sel­ten, weil sie extrem viel Schaden verur­sachen. Es gibt auch wieder klas­sis­che Extras, wie den Jug­gernog oder die Tem­po-Cola. Bonus: Waf­fen und Equip­ment lassen sich durch Kills auf­bessern.

Außer­dem kom­men Tak­tikele­mente hinzu: Fel­daufrüs­tun­gen und diverse Team-Perks. Apro­pos Perks: Du kannst auch Kill­streaks ein­set­zen. Geschütze, Helikopter und viele andere nüt­zliche Dinge, die dir das Leben in einem Zom­biebunker leichter machen.

Video: YouTube / Call of Duty

Du musst überleben… egal wie!

Am Game­play wurde nicht viel geän­dert. Warum auch? Das Ziel des Zom­biemodus ist das Über­leben und zwar solange es geht. Egal ob im Solo-Modus oder mit Deinen Fre­un­den im Koop. In regelmäßi­gen Zeitab­stän­den kommt eine Welle von Zom­bies auf Dich zu, die Du erledi­gen musst. Da Dir die Untoten zahlen­mäßig über­legen sind, musst Du tak­tisch vorge­hen. Anson­sten end­est Du als Zom­bie-Snack. Aber tust Du das nicht sowieso?

Nein! Du kannst Dich und Dein Team abholen lassen, indem Du einen Helikopter ruf­st. Aber: Sobald Du das Sig­nal gib­st, stürzen sich noch mehr Zom­bies auf Dich. Über­leb­st Du die let­zten Wellen vor der der Ankun­ft des Helis, dann hast Du es geschafft. Das ist vielle­icht eine der span­nend­sten Neuerun­gen. Zuvor kon­ntest Du Deinen Tod nur hin­auszögern, jet­zt kannst Du tat­säch­lich über­leben.

„Call of Duty: Zombie-Modus” – Dead Ops Arcade feiert Comeback

Activi­sion hat zudem ver­sprochen, dass „Dead Ops Arcade” zurück kommt. Darin spielst Du Deine Fig­ur aus der Vogelper­spek­tive, wie in einem echt­en Twin-Stick-Arcade-Spiel. Natür­lich gilt es wieder möglichst viele Waf­fen und Pow­er-ups zu sam­meln, um max­i­mal viele Zom­bies umzu­ni­eten.

Video: YouTube / Zevik

„Call of Duty: Black Ops Cold War”: Wann ist der Release?

Fakt ist, dass „Call of Duty Black Ops: Cold War” inklu­sive Zom­bie-Modus am 13. Novem­ber für PC, PS4 und Xbox One erscheint. Außer­dem kannst Du das Game an der PS5 und Xbox Series X zock­en, sobald die Kon­solen ver­füg­bar sind. Und wer das Spiel vorbestellt, wird mit einem Beta-Key belohnt. Die Beta startet bere­it im Okto­ber.

Freust Du Dich auf das neue „Call of Duty”? Oder reicht Dir „Mod­ern War­fare”? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Weit­er­führende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren