COD Modern Warfare
© Activision
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: : :

Call of Duty: Warzone – diese Waffen solltest Du mitnehmen

Die Waf­fen­wahl ist beim Online-Shoot­er „Call of Duty: War­zone” entschei­dend. Doch nicht nur das Schießeisen selb­st, son­dern auch die soge­nan­nten Attach­ments entschei­den über Leben und Tod. Hier find­est Du gute Setups.

Im Ver­gle­ich zum klas­sis­chen „Call of Duty”-Multiplayer ist das Ableben bei „War­zone” endgültig, falls Du es nach dem ersten Ableben nicht aus dem Gulag schaffst. Bei der Waf­fen­wahl spie­len daher ganz andere Fak­toren hinein, als üblicher­weise der Fall war.

„CoD: Warzone”: Welche Waffen gut sind und warum

Bevor Du Dich auf das Schlacht­feld von Ver­dan­sk beg­ib­st, soll­test Du Dir über ein paar Dinge im Klaren sein. „War­zone” ist nicht wie der Mul­ti­play­er aus „CoD: Mod­ern War­fare”. Die Map toppt in punc­to Größe alle Mul­ti­play­er-Karten der Shoot­er-Rei­he, also brauchst Du vor allem Waf­fen, die auch über größere Dis­tanzen noch effek­tiv sind.

Reich­weite ist Trumpf und damit auch Fer­n­rohre. Diese drück­en die Mobil­ität (Bewe­gungs­geschwindigkeit), was in dem Bat­tle Royale zu ver­schmerzen ist. Darüber hin­aus, soll­test Du große Mag­a­zine bevorzu­gen. Geg­n­er steck­en in „War­zone” dank kugel­sicher­er Weste einige Tre­f­fer ein und haben im schlimm­sten Fall noch Kam­er­aden dabei. Verzichte daher ruhig auf den Perk „schnelles Zie­len” (Meint: Die Zeit, die Du brauchst, um aus dem Sprint in die Schuss­po­si­tion zu kom­men) zugun­sten von Extra-Muni­tion.

Die besten Sturmgewehre: Grau 5.56 unter der Lupe

Grau 5.56 – Ol’ Reliable

Die auf dem Bild gezeigte Blau­pause „Ol’ Reli­able” konzen­tri­ert sich auf totale Kon­trolle. Wer auf das Fer­n­rohr verzicht­en kann, bekommt hier ein solides Set­up. — Bild: Activi­sion

Trotz Nerf ist die Grau 5.56 das beste Stur­mgewehr für „War­zone”. Die Waffe besticht mit hoher Reich­weite und präzisem Han­dling. Mit dem richti­gen Set­up kannst Du es sog­ar mit Snipern aus weit­er Dis­tanz aufnehmen. Die Waffe muss aber lei­der erst freige­spielt wer­den. Dafür musst Du fünf Kills in ein­er Minute mit einem Stur­mgewehr schaf­fen – und das 25-mal. Das schaffst Du am schnell­sten auf kleinen Maps im „Call of Duty”-Multiplayer, falls Du „Call of Duty: Mod­ern War­fare” besitzt. Andern­falls soll­test Du ver­suchen, im „Warm Up” so viele Geg­n­er wie möglich zu erledi­gen.

Das beste Setup für die Grau 5.56:

  • Mün­dung: Mono­lith-Schalldämpfer
    Höhere Reich­weite, geringe Ortungs­ge­fahr
  • Lauf: Tem­pus 26,4″ Archangel
    Höhere Reich­weite, höhere Pro­jek­til-Geschwindigkeit, sta­bil­erer Rück­stoß
  • Unter­lauf: Kom­man­do Vorder­griff
    Sta­bil­erer Rück­stoß
  • Muni­tion: 50-Schuss-Mag­a­zin
    Extra Mag­a­zin für weit­ere Feinde
  • Griff: XRK Void II
    Höhere Mobil­ität

Alternative Sturmgewehre für „CoD: Warfare”

  • M4A1: Der Klas­sik­er mit ordentlichen Werten
  • RAM-7: Hoher Schaden, aber wack­e­lig
  • CR-56 AMAX: Starkes Stur­mgewehr für Profis

Für Zocker mit gutem Auge: Das halbautomatische Sturmgewehr FAL

Die FAL verbindet Durchschlagskraft, Präzision mit akzeptabler Frequenz

Die einzel­nen Verbesserun­gen für die FAL freizus­pie­len ist aber müh­selig. — Bild: Activi­sion

Das hal­bau­toma­tis­che Stur­mgewehr FAL verbindet hohe Präzi­sion mit Durch­schlagskraft und einem ordentlichen Tem­po – wenn Du Deinen Zeigefin­ger unter Kon­trolle hast. Die Reich­weite ist eben­falls angenehm hoch. Dadurch schickst Du Geg­n­er auch über größere Dis­tanzen mit weni­gen Tre­f­fern in den Gulag. Im Nahkampf ist die FAL aber keine gute Wahl, denn das Gewehr feuert nur im Einzelschuss-Modus und erlaubt kein „sprayen”. Wer sich also das Sniper-Gewehr sparen möchte, gut zie­len kann und einen flinken Fin­ger hat, der sollte sich mit der FAL anfre­un­den. Nicht ohne Grund gehört das Gewehr zu den aktuell beliebtesten Waf­fen in „CoD: War­zone”.

Das beste Setup für die FAL:

  • Mün­dung: Mono­lith-Schalldämpfer
    Höhere Reich­weite, geringe Ortungs­ge­fahr
  • Lauf: XRK Meis­ter­schütze
    Höhere Reich­weite, höhere Pro­jek­til-Geschwindigkeit, sta­bil­erer Rück­stoß
  • Unter­lauf: Kom­man­do Vorder­griff
    Sta­bil­erer Rück­stoß
  • Muni­tion: 30-Schuss-Mag­a­zin
    Extra Mag­a­zin für weit­ere Feinde
  • Visi­er: VLK 3.0x
    Starkes Visi­er mit ordentlich­er Mobil­ität

Die besten Scharfschützengewehre: AX-50 oder HDR?

AX-50 unter der Lupe

Viele Spiel­er bevorzu­gen die AX-50. — Bild: Activi­sion

Bei den Scharf­schützengewehren teilen sich die Mei­n­un­gen: Die einen ste­hen hin­ter der AX-50 und die anderen sagen, die HDR sei das beste Gewehr. Tat­säch­lich ist es vielmehr eine Frage des Geschmacks, denn die Reich­weite-Mon­ster unter­schei­den sich nur in Details. Die AX-50 feuert etwas schneller, dafür ver­lieren HDR-Pro­jek­tile nicht so schnell an Höhe und die Flug­bahn ist somit leichter zu berech­nen. Eins haben die Waf­fen aber gemein­sam: Ein Kopftr­e­f­fer schickt jeden Geg­n­er zu Boden. Wir präferieren die AX-50, weil sie eine Spur mobil­er ist.

Das beste Setup für die AX-50:

  • Mün­dung: Mono­lith-Schalldämpfer
    Höhere Reich­weite, geringe Ortungs­ge­fahr
  • Lauf: 32 Fab­rik-Lauf
    Höhere Reich­weite, höhere Pro­jek­tilgeschwindigkeit, sta­bil­erer Rück­stoß
  • Schaft: Sin­guard Arms Meis­ter­schütze
    Sta­bil­eres Zie­len
  • Muni­tion: Mag­a­zin mit 9 Pro­jek­tilen
    Extra Mag­a­zin für weit­ere Feinde
  • Visi­er: Zielfer­n­rohr (Ther­mal)
    Starkes Visi­er mit guter Sicht auf Geg­n­er ohne den Perk „Kalt­blütig”

Alternative Scharfschützengewehre für „CoD: Warfare”

  • HDR: Hohe Reich­weite und hoher Schaden
  • Kar 98K: Die Beste DMR im Spiel

GigaTV Film-Highlights

Genug gezockt? Schau mal bei GigaTV rein.

Welche Waf­fen fehlen Dein­er Mei­n­ung nach? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren