Wear OS erhält Redesign: Das sind die neuen Top-Features

:

Wear OS erhält Redesign: Das sind die neuen Top-Features

Google hat sein Betriebssystem für Smartwatches überarbeitet. Nun haben die Entwickler das Ergebnis des Redesigns vorgestellt: Wear OS bietet zukünftig nicht nur eine neue Oberfläche für den Google Assistant, sondern ermöglicht auch ein einfacheres Aufrufen von Benachrichtigungen und Einstellungen.

Das sind die neuen Swipe-Gesten unter Wear OS

Google möchte Wear OS in großen Schritten weiterentwickeln – wahrscheinlich auch, weil das Unternehmen schon bald seine eigenen Pixel Watches vorstellen will. Nun wird das Betriebssystem mit vier neuen Gesten ausgestattet, die Dir die Navigation erleichtern sollen:

  • Wischst Du auf dem Display Deiner Smartwatch nach oben, landest Du in den Benachrichtigungen. Viele davon verfügen über eine „Smart Reply“-Funktion, sodass Du direkt aus der Benachrichtigungsleiste auf WhatsApp-Nachrichten & Co. antworten kannst.
  • Mit einem Swipe nach unten öffnest Du die Schnelleinstellungen, wo Du neuerdings auch Google Pay findest. Somit kannst Du den mobilen Bezahldienst deutlich schneller aufrufen. Auch die „Smartphone suchen“-Funktion ist in den Schnelleinstellungen verankert – falls Du Dein Handy mal verlegt haben solltest.
  • Den Google Assistant aktivierst Du, indem Du nach links wischst. Der smarte Assistent hat zusätzlich einige neue Funktionen erhalten (dazu später mehr).
  • Ein Swipe nach rechts öffnet die Google Fit-App. Sie hat ein neues Design erhalten, das dem der Smartphone-Version ähnelt.
Video: YouTube / Endgadget

Das kann der Google Assistant Deiner Smartwatch

Der Google Assistant wurde im Zuge des Redesigns mit neuen Funktionen und einer neuen Oberfläche ausgestattet: Wischst Du auf Deiner Uhr nach links, erhältst Du ab sofort Infos zu Deinen Terminen und dem Wetter. Bist Du auf Reisen, findest Du außerdem Daten zu Hotelreservierung und Flugstatus. Je öfters Du den Google Assistant verwendest, umso besser lernt er Dich kennen.

Junge Frau trackt ihre Fitness mit ihrer Smartwatch.

Nicht nur beim Sport zahlt sich das neue Wear OS aus.

Google Fit jetzt mit Gesundheits-Coach

Trackst Du mithilfe Deiner Uhr Deine sportlichen Aktivitäten, wird dies bald noch einfacher sein: Wischst Du auf der Smartwatch nach rechts, öffnet sich Google Fit, sodass Du gleich Dein Training starten kannst. Mit Kardiopunkten und Aktivitätsminuten führt die App zwei neue Aktivitätsziele ein, von denen wir Dir erst kürzlich in unserem Google Fit-Ratgeber berichtet haben. Außerdem gibt Dir die App Tipps, um Deine Gesundheit langfristig zu verbessern.

via GIPHY

Wann wird das neue Wear OS ausgerollt?

Das neue Betriebssystem ist nicht ab sofort verfügbar: Laut Google wird das Update für Wear OS im kommenden Monat ausgerollt. Allerdings wiesen die Entwickler darauf hin, dass sich die Verfügbarkeit der neuen Funktionen je nach Smartwatch-Modell und Herstellerland unterscheiden kann. Erste Bilder zum neuen Wear OS findest Du auf dem offiziellen Google-Blog.

Welches neue Feature von Wear OS gefällt Dir am besten? Verrate es uns gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren