Frau am Strand guckt auf Huawei Watch 3 in Schwarz
© Huawei
Links die Apple AirPods Pro, rechts die Beats Studio Buds
:

Huawei Watch 3: Das kann die erste Smartwatch mit Harmony OS

Huawei hat Anfang Juni 2021 sein neues Betrieb­ssys­tem Har­mo­ny OS vorgestellt. Im Zuge der Präsen­ta­tion gab es auch neue Geräte zu sehen – darunter die Huawei Watch 3 und ihren Pro-Ableger. Die Smart­watch­es sollen der Apple Watch und der Galaxy Watch Konkur­renz machen. Hier erfährst Du alles Wis­senswerte zu den neuen Mod­ellen: zu Ausstat­tung, Fea­tures, Release und Preis.

Huawei Watch 3: Design und Display

Huawei Watch 3 mit Lederarmband von vorne

Die Huawei Watch 3 gibt es auch mit klas­sis­chem Led­er­arm­band. — Bild: Huwei

In Bezug auf das Design hat Huawei die Watch 3 kaum weit­er­en­twick­elt: Das OLED-Dis­play misst 1,43 Zoll in der Diag­o­nale und reicht von einem Ende des Met­all­ge­häus­es zum anderen. Das Gehäuse der Pro-Ver­sion ist aus Titan, auf der Vorder­seite gibt es zudem Saphir­glas. Der Bild­schirm ver­fügt über eine Bild­wieder­hol­fre­quenz von 60 Hertz und eine Hel­ligkeit von max­i­mal 1.000 Nits. Zur Steuerung dient eine drehbare Kro­ne, ähn­lich wie bei der Apple Watch.

Für den Start­bild­schirm von Har­mo­ny OS stand offen­bar eben­falls der Apple-Konkur­rent Pate. Die App-Icons sind entsprechend git­ter­ar­tig ange­ord­net, was stark an watchOS erin­nert. Auf Wun­sch kannst Du aber auch zu ein­er Lis­te­nan­sicht wech­seln. Die Huawei Watch 3 ist in drei Styles erhältlich: „Active” mit einem Kun­st­stof­farm­band, „Clas­sic” mit Led­er­arm­band oder „Elite” mit einem Arm­band aus Met­all.

Prozessor, Speicher und Akku

Das Herzstück der Huawei Watch 3 ist ein HiSil­i­con Hi6262, dazu kom­men 16 Giga­byte intern­er Spe­icher­platz. Prak­tisch: Dank eSim braucht die Smart­watch keine Verbindung zu einem Smart­phone, um sich mit 4G zu verbinden. Du kannst also zum Beispiel direkt über die Uhr tele­fonieren oder Musik strea­men.

Har­mo­ny OS ist offiziell: Alles, was Du zu Huaweis Android-Konkur­renz wis­sen musst
Der Akku der neuen Huawei-Smart­watch hat die Kapaz­ität von 450 Mil­liamper­estun­den. Das reicht laut Huawei für drei Tage im All­t­ag aus. Das Pro-Mod­ell kommt sog­ar auf 790 Mil­liamper­estun­den. Dadurch soll eine Betrieb­szeit von drei Wochen am Stück möglich sein – zumin­d­est im Energies­par­modus.

Fitness-Funktionen

Auf der Huawei Watch 3 ste­hen Dir ins­ge­samt über 100 Fit­ness-Modi zur Ver­fü­gung. Von Schwim­men über Klet­tern bis zu Rad­fahren deckt die Soft­ware eine Vielzahl an Aktiv­itäten ab. Du kannst dank der zahlre­ichen Sen­soren etwa Deinen Schlaf überwachen oder den Sauer­stof­fge­halt Deines Blutes messen. Prak­tisch: Wie die Apple Watch ver­fügt das Wear­able über eine Sturz­erken­nung und eine damit ver­bun­dene Notruf-Funk­tion.
Die Huawei Watch 3 mit Lederarmband von hinten

Auf der Rück­seite befind­en sich die Sen­soren der Huawei Watch 3. — Bild: Huawei

Neu ist im Ver­gle­ich zu den Vorgängern ein Sen­sor zur Tem­per­aturmes­sung. Über die Haut kann die Uhr so den ganzen Tag über Deine Tem­per­atur erfassen und so Schwankun­gen fest­stellen.

Huawei Watch 3: Preis und Release

In Deutsch­land sind die Huawei Watch 3 und das Pro-Mod­ell ab dem 18. Juni 2021 erhältlich. Für die ein­fachen Ver­sio­nen der Smart­watch liegt der Preis bei knapp 400 Euro, die Elite-Ver­sion kostet etwa 450 Euro. Für das Pro-Mod­ell musst Du 500 Euro (Clas­sic) oder 600 Euro (Elite) ein­rech­nen. Wer bis zum 11. Juni vorbestellt, erhält zudem die Free­Buds Pro in Sil­ber als Zugabe.
Was hältst Du von der Huawei Watch 3 (Pro)? Kommt die schicke Smart­watch für Dich als Alter­na­tive zur Apple Watch infrage? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!
Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren