Mann in Wüste beim Sport guckt auf Apple Watch 7 am Handgelenk
© Apple
Eine Frau trägt die Galaxy Watch4 am Handgelenk
Galaxy Watch4 am Handgelenk
:

Apple Watch 7: Das ist die neue Smartwatch von Apple

Mitte Sep­tem­ber 2021 war es endlich so weit: Zusam­men mit dem iPhone 13 hat Apple auch die Apple Watch 7 offiziell vorgestellt. Das Haupt-Fea­ture ist ohne Frage der Bild­schirm, der im Ver­gle­ich zu den Vorgängern größer aus­fällt. Doch in welchen Bere­ichen hat Apple sein­er Smart­watch noch ein Upgrade spendiert? Hier find­est Du eine Über­sicht zu Design, Ausstat­tung, Preis und Release.

iPhone 13 vorgestellt: Die wichtig­sten Infos der Apple Keynote

Apple Watch: Siebte Generation in neuen Größen

Seit der fün­ften Gen­er­a­tion ist die Apple Watch in den Größen 40 und 44 Mil­lime­ter ver­füg­bar. Das neue Mod­ell gibt es nun erst­mals in 41 und 45 Mil­lime­tern.

Das Dis­play fällt Apple zufolge 20 Prozent größer aus als noch bei der Apple Watch Series 6. Im Ver­gle­ich zur Apple Watch 3 sei der Bild­schirm sog­ar dop­pelt so groß. Dies ist unter anderem dadurch möglich, dass Apples Ingenieur:innen den Rand auf 1,7 Mil­lime­ter verklein­ert haben – eine Reduk­tion um 40 Prozent.

Apple Watch Series 7 mit erneuertem Design

Rahmen

Anders als erwartet bietet die Apple Watch 7 keine abge­flacht­en Eck­en, wie Du es von den aktuellen iPhone- und iPad-Pro-Mod­ellen gewohnt bist. Trotz­dem hat Apple einige Änderun­gen im Ver­gle­ich zu den Vorgängern vorgenom­men. Sowohl das Dis­play als auch die Uhr selb­st ver­fü­gen Apple zufolge über run­dere, „weichere” Eck­en.

Display

Das Dis­play der Apple Watch Series 7 ist ein gutes Stück dick­er als das der Apple Watch 6. Dem­nach ist die Smart­watch noch bess­er gegen Schä­den geschützt. Laut Apple soll dies aber nicht die Klarheit beein­trächti­gen. Durch einen beson­deren Effekt, der das Licht in den Eck­en bricht, sei die nutzbare Fläche sog­ar größer. Die Smart­watch könne auf­grund der gesteigerten Hel­ligkeit bis zu 50 Prozent mehr Text anzeigen als das Vorgänger­mod­ell.

Person mit Neoprenanzug trägt die Apple Watch 7 unter Wasser

Die Apple Watch Series 7 eignet sich Apple zufolge zum Schwim­men. — Bild: Apple

Auch in Bezug auf das Ein­drin­gen von Staub hat Apple nachgebessert: Die Apple Watch 7 ist nach IP6X gegen das Ein­drin­gen von Schmutz geschützt. Dies kommt nicht zulet­zt Läufern und Rad­fahrern zugute, die das Wear­able gerne in staubi­gen Umge­bun­gen ver­wen­den. Der Wasser­schutz ist WR50, was laut Apple zum Schwim­men reicht.

Watchfaces und Armbänder

Passend zur Apple Watch 7 gibt es mit watchOS 8 auch neue Watch­faces. Neu sind etwa die Hin­ter­gründe „Con­tour” und „Mod­u­lar Duo”; bei­de sollen auf das größere Dis­play des neuen Mod­ells aus­gerichtet sein. Passend dazu gibt es außer­dem eine Tas­tatur-App, auf der Nutzer entwed­er durch Tip­pen oder durch Wis­chen von Buch­stabe zu Buch­stabe Eingaben vornehmen kön­nen.

Zusam­men mit der Apple Watch Series 7 veröf­fentlicht Apple auch zahlre­iche neue Arm­bän­der. Ent­ge­gen den Gerücht­en vor der Präsen­ta­tion ver­sichert das Unternehmen aber, dass die neue Smart­watch auch mit alten Arm­bän­dern genutzt wer­den kann. Dies dürfte Nutzer:innen freuen, die bere­its eine Apple Watch sowie mehrere Arm­bän­der besitzen und sich auf das neue Mod­ell freuen.

Kein neuer Prozessor, gleiche Akkulaufzeit?

Apple hat auf der Keynote nicht ver­rat­en, welch­er Chip in der Apple Watch Series 7 steckt. Offen­bar aus gutem Grund: Im neuen Mod­ell soll der gle­iche S6-Chip ver­baut sein wie in der Apple Watch 6, berichtet 9to5Mac. Der Prozes­sor sei aber in der Lage, die durch watchOS 8 und das größere Dis­play gestiege­nen Anforderun­gen zu bewälti­gen.

Offen­bar ver­baut Apple keinen größeren Akku als in der Apple Watch 6. Die Akku­laufzeit soll wieder bis zu 18 Stun­den betra­gen. Aber vor allem das Aufladen soll deut­lich schneller von­stat­tenge­hen, um bis zu 33 Prozent.

Ist der Akku der Apple Watch 7 erschöpft, soll es nur 45 Minuten dauern, um ihn auf 80 Prozent Kapaz­ität aufzu­laden. Eine Ladezeit von ger­ade ein­mal acht Minuten soll aus­re­ichen, um bis zu acht Stun­den lang den Schlaf zu überwachen.

https://www.vodafone.de/privat/handys-tablets-tarife/alle-tarife-mit-vertrag.html

Neue Fitness- und Gesundheitsfunktionen

Vor allem Fahrrad­fahrer will Apple mit sein­er neuen Smart­watch gewin­nen. Die Sen­soren seien so abges­timmt, dass es die neue Apple Watch automa­tisch erken­nen kann, wenn eine Fahrrad­tour begin­nt. Soll­test Du vorher kein Work­out eingestellt haben, schlägt Dir die Apple Watch dann umge­hend eins vor. Die Mes­sung wird automa­tisch gestoppt, wenn Du mit Treten aufhörst – also zum Beispiel an ein­er Ampel.

Apple Watch 7 in zwei Farben vor weißem Hintergrund

Die Apple Watch 7 bietet eine opti­mierte Sturz­erken­nung. — Bild: Apple

Mit watchOS 8 hat Apple auch die Sturz­erken­nung weit­er ver­fein­ert: Sie soll nun auch Work­outs und Fahrrad­fahren mit ein­schließen. Das prak­tis­che Fea­ture, das vie­len Bericht­en zufolge sog­ar schon Men­schen­leben gerettet haben soll, kann zum Beispiel automa­tisch einen Notruf abset­zen, wenn es einen Sturz erken­nt.

Preis: So viel kostet die Apple Watch Series 7

Apple hat den Preis im Ver­gle­ich zum Vorgänger nicht verän­dert – zumin­d­est in den USA. Sollte dies in Europa eben­falls der Fall sein, wird die Apple Watch Series 7 zum Mark­t­start ab etwa 420 Euro erhältlich sein. Die Vorgänger dürften dadurch nun etwas gün­stiger wer­den; lediglich auf den Preis der Apple Watch SE hat das Erscheinen des neuen Mod­ells wohl keine Auswirkun­gen.

Release: Wann erscheint die neue Apple Watch?

Ein genaues Datum für den Launch der Apple Watch 7 gibt es bis­lang lei­der noch nicht. Apple zufolge soll der Release aber noch im Herb­st 2021 erfol­gen. Wir hal­ten Dich an dieser Stell auf dem Laufend­en, wann die neue Smart­watch von Apple tat­säch­lich erhältlich ist.

Zusammenfassung: Die Specs der Apple Watch 7 im Überblick

  • Dis­play: Größe noch nicht offiziell bekan­nt
  • Prozes­sor: noch nicht offiziell bekan­nt
  • Fit­ness & Gesund­heit: besseres Track­ing für Fahrrad­fahrer, opti­mierte Sturz­erken­nung
  • Staub- und Wasser­schutz: IP6X und WR50
  • Far­ben: wie bish­er, Alu­mini­um-Mod­ell in Blau, Rot, Grün, Mit­ter­nacht und Polarstern
  • Release: Herb­st 2021
  • Preis: voraus­sichtlich wie Vorgänger

Welch­es Fea­ture der Apple Watch Series 7 find­est Du am besten? Planst Du den Kauf des neuen Mod­ells? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren