Eine Frau trägt die Galaxy Watch4 am Handgelenk
Galaxy Watch4 am Handgelenk
:

Eltern-Ratgeber digital: Digitale Helfer für den sicheren Alltag mit Kind

Wenn Du Kinder hast, möcht­est Du natür­lich, dass sie sich­er und gebor­gen aufwach­sen. Zum Glück gibt es mit­tler­weile eine Vielzahl dig­i­taler Helfer, die Dich dabei unter­stützen kön­nen. Der Sicher­heit­saspekt ste­ht im Vorder­grund, doch einige Gad­gets kön­nen noch mehr. Sie sind prak­tis­che Helfer für den alltäglichen Gebrauch. Ob mit Babys oder Grund­schul-Kids: Diese smarten Gad­gets und Wear­ables hal­ten hil­fre­iche Funk­tio­nen für Dich und Deine Fam­i­lie bere­it.

In Sachen Mobil­ität birgt der All­t­ag mit Kleinkind einige Tück­en. Mal eben einkaufen, spazieren gehen oder joggen ist in der Regel mit jed­er Menge Aufwand ver­bun­den. Bis alle Babysachen gepackt sind, der Kinder­wa­gen ins Auto gehievt ist und am Ziel als voll funk­tions­fähiges Trans­port-Bettchen dient, ist schnell der halbe Nach­mit­tag rum. Es sei denn, Du bist mit einem mul­ti­funk­tionalen High­tech-Kinder­wa­gen unter­wegs.

Smartbe: Intelligenter Kinderwagen fährt selbstständig „Beifuß“

Er fol­gt Dir auf Schritt und Tritt, fal­tet sich automa­tisch ins gewün­schte For­mat und schaukelt Dein Kind auf Knopf­druck in den Schlaf: Smartbe, der selb­st­fahrende Kinder­wa­gen. Die cle­vere All-in-one-Lösung soll so ziem­lich alles mit­brin­gen, was den Aus­flug mit Baby kom­fort­abler und sicher­er macht. Fläschchen­wärmer, ein elek­trisches Schließ­fach, Licht­streifen an der Außen­seite und Laut­sprech­er für das Schlaflied to go sind nur der Anfang ein­er lan­gen Fea­ture-Liste. Die Tem­per­atur der kli­ma­tisierten Baby­trage­tasche kannst Du auf Knopf­druck reg­ulieren. Dank Weitwinkelka­m­era und einem Mikro­fon im Wagen behältst Du jed­erzeit im Blick, ob sich der Knirps run­dum wohl fühlt. Auch bei zügigem Tem­po soll Smartbe zuver­läs­sig Schritt hal­ten und Dich sog­ar beim Joggen begleit­en. Damit das autonome Gefährt dabei nicht abhan­denkommt, ist es mit einem Dieb­stahlsen­sor, einem Schw­er­punk­tkon­troll­sys­tem, Not­fall-Stopp-Knopf und ein­er Abstand­süberwachung aus­ges­tat­tet.

Alle Funk­tio­nen bedi­enst Du über ein Kon­trollfeld am Griff oder über die passende Mobile App auf Deinem Smart­phone, an der die Entwick­ler derzeit noch arbeit­en. Mit sechs Stun­den Akkuleis­tung dürfte Smartbe auch bei einem aus­giebi­gen Woch­enendspazier­gang nicht so schnell die Puste aus­ge­hen. Und falls Dein Handy unter­wegs Saft braucht, kannst Du es direkt über die inte­gri­erte Lade­buchse aufladen.

Smartes Babybettchen: Snoo wiegt das Kind sicher in den Schlaf

Kein Gerät der Welt kann Deine liebevolle Für­sorge und men­schliche Nähe erset­zen. Allerd­ings kön­nen bes­timmte Gad­gets Dich als Eltern­teil bei der Pflege Deines Nach­wuch­ses unter­stützen. Zum Beispiel nachts, wenn das Baby gern stun­den­lang geschaukelt wird. Dann heißt es: Sin­gen, schun­keln und wiegen, bis dem Knirps endlich die Augen zufall­en – oder Du über­lässt diese Auf­gabe ein­fach der reak­tions­fähi­gen Kinder­liege Snoo. Auf Knopf­druck begin­nt das smarte Bettchen rhyth­misch zu schaukeln und lässt beruhi­gende Geräusche erklin­gen. Reg­istri­ert Snoo nächtliche Unruhe, startet es automa­tisch ein Beruhi­gung­spro­gramm. Die Musik-Laut­stärke sowie Dauer und Inten­sität des Schaukelns steuerst Du über die dazuge­hörige iOS- und Android-App auf Deinem Handy. Hier kannst Du auch Infos zum Schlafver­hal­ten und den nächtlichen Aktiv­itäten Deines Babys abrufen.

Red+ Kids

Keine faule Socke: Smarter Schlaf-Tracker für kleine Füße

Oder erkennst Du Dich eher in dieser Sit­u­a­tion wieder: Der Nach­wuchs schlum­mert friedlich in seinem Bettchen. Doch Du wälzt Dich ruh­e­los durch die Kissen und schle­ichst alle zehn Minuten ins Kinderz­im­mer, um Dich zu vergewis­sern, dass wirk­lich alles in Ord­nung ist? In diesem Fall kön­nte die cle­vere Baby-Socke Owlet Dir wieder ruhigere Nächte bescheren. Das Wear­able misst sowohl den Puls und die Atmung als auch die Haut­tem­per­atur und Schlaf­po­si­tion Deines Zöglings. Auf dem Smart­phone oder Tablet hast Du in Echtzeit alle lebenswichti­gen Vital­dat­en im Blick und wirst sofort alarmiert, wenn die Werte auf ein Prob­lem hin­weisen.

Keine (nächtlichen) Alleingänge: Decco bewacht die Tür

Baby­mon­i­tore sind super prak­tisch. Doch sobald die Kids mobil genug sind, um eigen­ständig das Haus oder die Woh­nung zu erkun­den, stoßen diese Gad­gets an ihre Gren­zen. Dec­co möchte Alle­ingänge von krabbel- und lauf­fähi­gen Kleinkindern stop­pen. Dafür hängst Du das putzige Gad­get ein­fach an den Tür­griff des Kinderz­im­mers. Sobald der Nach­wuchs tür­men will, erken­nt Dec­co mit seinem inte­gri­erten Sen­sor die Tür­be­we­gung und benachrichtigt Dich auf Deinem Smart­phone. Über die dazuge­hörige iOS- und Android-App kannst Du bis zu drei Dec­cos gle­ichzeit­ig man­a­gen.

Hello REMI: Intelligenter Wecker trainiert gesunden Schlafrhythmus

Der Bio­rhyth­mus von Kindern ist mit den Schlaf­bedürfnis­sen von Mama und Papa nicht immer kom­pat­i­bel. Wenn Du son­ntags nicht unbe­d­ingt 5:30 Uhr von quiek­enden Kleinkindern wachge­hüpft wer­den möcht­est, kön­nte REMI die Ret­tung sein. Das smarte Gad­get vere­int Weck­er, Nachtlicht, Baby­phone und Schlaf-Tack­er und soll Kindern zu ein­er gesun­den Schlafrou­tine ver­helfen.

Ist es Zeit fürs Bettchen, fall­en REMI die dig­i­tal­en Augen zu. Am Mor­gen gibt ein lächel­ndes Gesicht das Zeichen, dass es Zeit zum Auf­ste­hen ist. So bekom­men auch Kids, die noch nicht die Uhr lesen kön­nen, ein Gefühl für regelmäßige Bettzeit­en und einen besseren Schlafrhyth­mus. Wie dieser Rhyth­mus ausse­hen soll, definierst Du per iOS und Android-App. Hier kannst Du auch ver­fol­gen, wie Dein Kind geschlafen hat. REMI zeich­net näm­lich auch nächtliche Geräusche im Kinderz­im­mer auf. Neben dem Mikro­fon ist das Gad­get außer­dem mit einem Laut­sprech­er aus­ges­tat­tet und fungiert als Baby­phone, über das Du aus der Ferne Schlaf­musik abspie­len und mit Deinem Kind sprechen kannst. Größere Kids kön­nen sich via Blue­tooth mit dem smarten Weck­er verbinden, um am Mor­gen von ihrer Lieblingsmusik wachgek­lin­gelt zu wer­den. Laut Her­steller ist REMI somit der ide­ale Begleit­er für Kinder bis zu zehn Jahren.

V-Kids Watch by Vodafone: So bleibst Du mit Deinen Kids in Verbindung

Wenn der Nach­wuchs allmäh­lich außer­halb der eige­nen vier Wände die Welt erkun­det, möcht­est Du Dir natür­lich nicht rund um die Uhr Sor­gen machen – und das musst Du auch nicht. Mit der neuen V-Kids Watch von Voda­fone bleib­st mit Deinen kleinen Aben­teur­ern jed­erzeit via Mobil­funk in Kon­takt. Die Smart­watch für Kinder ist nicht nur mit einem SOS-But­ton, GPS-Funk­tion und einem mehr­far­bigen Dis­play aus­ges­tat­tet, son­dern auch mit ein­er V-SIM-Karte. So kön­nte Ihr über das High­speed-Netz von Voda­fone kinder­le­icht Sprach­nachricht­en und Emo­jis aus­tauschen – dank EU-Roam­ing auch während der Klassen­fahrt oder beim Fam­i­lienurlaub im Aus­land. Mit der dazuge­höri­gen TCLMOVE-App aus dem Google-Play- und App-Store kannst Du außer­dem sichere Bere­iche definieren und weißt auf einem Blick, wo sich Dein Kind ger­ade aufhält.

Deine Kids sind mit­tler­weile selb­st Mobil­funk-Starter und haben dig­i­tale Medi­en für sich ent­deckt? Damit Sport und Spaß in der analo­gen Welt nicht zu kurz kom­men, kön­ntest Du sie mit einem passenden Fit­ness-Track­er spielerisch in Bewe­gung brin­gen.

Du merkst schon: Für fast jede Her­aus­forderung im All­t­ag mit Kind find­est Du mit­tler­weile min­destens ein smartes Device, das Dich unter­stützen kann.

Welche Gad­gets und Wear­ables erle­ichtern Dir den All­t­ag mit Kind? Wir freuen uns auf Deinen Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren