Kids-Content: Die besten Apps für Kinder gegen die Langeweile

Smartphone und Like Icon

Kids-Content: Die besten Apps für Kinder gegen die Langeweile

Viele Kinder müssen auf­grund der Kindertagesstät­ten- und Schulschließun­gen während der Coro­na-Krise zuhause bleiben. Da kann schnell Langeweile aufkom­men. Doch Deutsch­land bleibt auch jet­zt ver­net­zt: Wir haben Apps zusam­mengestellt, mit denen Deine Kids nicht nur etwas ler­nen, son­dern auch Spaß haben und spie­len kön­nen. 

Bere­its in unseren Artikeln Lern-Apps für Kinder und Gad­gets mit App für Kinder haben wir einige Kinder-Apps vorgestellt, mit denen Deine Kids spielerisch ler­nen kön­nen und gle­ichzeit­ig ein Stück sicher­er durch die Welt gehen. Doch das ist noch lange nicht alles, denn im Inter­net für Kinder gibt es noch viel mehr zu ent­deck­en. Deshalb gibt es hier nun unsere Empfehlun­gen für die zehn cool­sten Apps für Kinder ab vier Jahren aus den unter­schiedlich­sten The­men­bere­ichen.

Videos und Entertainment-Apps für Kinder

Mit der ZDF­tivi App für Android und iOS kön­nen Deine Kids das kosten­lose Kinder­pro­gramm von ZDF und Kika auf dem Smart­phone oder Tablet schauen. Gle­ich mehrere kindgerechte Videos kön­nen herun­terge­laden und anschließend im Offline-Modus abgespie­lt wer­den. Damit dabei die tägliche Sendezeit nicht über­schrit­ten wird, kannst Du die Nutzungs­dauer und vieles mehr im Eltern­bere­ich fes­tle­gen.

Ähn­liche Unter­hal­tung bietet Tog­goli­no für iOS. Diese kosten­lose Kinder-App bietet neben der „Gucken“-Kategorie (Fernseh­pro­gramm) zusät­zlich die Kat­e­gorien „Hören“ und „Spiel­er­leb­nis“.

Auch die Sendung mit der Maus macht keinen Halt vor Tablet und Smart­phone. Das orangene Kult-Nageti­er liefert eine Menge Spielspaß mit infor­ma­tiv­en Mini-Games, die alle­samt kosten­los sind. Selb­stver­ständlich kann man auch die let­zten Fol­gen der TV-Sendung ganz bequem abrufen und anschauen. Aktuell bieten außer­dem die öffentlich.rechtlichen Sender viele Fernseh­pro­gramme rund um Maus, Tiger­ente und Co. (auch via GigaTV stream­bar).

Kindgerecht­en Con­tent auf Youtube zu fil­tern, ist ein wenig müh­sam. Youtube Kids nimmt Dir die Arbeit ab. Hier­bei han­delt es sich um eine eigene App, die nur auf den zweit­en Blick etwas mit dem klas­sis­chen Youtube zu tun hat. Hier gibt es neben den Lieblings-Car­­toons Dein­er Kinder auch Tuto­ri­als für Bas­telspaß und sog­ar Musikvideos. Die weni­gen Wer­bepausen der kosten­losen App beste­hen auss­chließlich aus kindgerecht­en Inhal­ten.

Bildung und Entdeckungen

Oder wie wäre es mit Janosch? Für 3,99 Euro gibt es eine E-Book-Neuau­flage des beliebten Kinder­buchk­las­sik­ers von 1978. In diesem Fall mit inter­ak­tiv­en Mini-Spie­len, in denen Kids die Geschicht­en rund um die Pana­­ma-Reise des Bären und des Tigers noch ein­drucksvoller erleben. „Oh wie schön ist Pana­ma“ gibt es für Android- und iOS-Geräte.

Für die ganz Kleinen gibt es natür­lich auch zahlre­iche Apps. Ger­ade zu aktuellen Fernsehse­rien ste­ht eine Fülle an niedlichen und lehrre­ichen App­lika­tio­nen zur Ver­fü­gung. Darunter beispiel­sweise Apps aus der süßen Wood­iehoo-Rei­he. Hier kön­nen die Kinder nicht nur das richtige Zäh­neputzen (Android und iOS) ler­nen, son­dern auch, mit der zweit­en App, ihre Lieblingscharak­tere nach Herzenslust ein­klei­den (eben­falls Android und iOS).

„Woher kommt eigentlich der Wind?“ und „Wieso ist der Mond mal rund und mal eine dünne Sichel?“. Antworten auf diese Fra­gen und generell zum Wet­ter und Wel­traum bietet Rudi Regen­bo­gen. Mit der Kinder­buch-App für 3,49 Euro tauchen Deine Kids ein in die Welt von Rudi Regen­bo­gen und besuchen die lusti­gen Bewohn­er der Wet­ter­haupt­stadt Novem­berville. Dabei ler­nen sie alles Mögliche über Wet­ter­phänomene und den Wel­traum.

Momen­tan ist vor allem Bewe­gung im eige­nen Zuhause ange­sagt und auch hier­für gibt es mit Fitoons eine char­mante App, die den Kindern nicht nur coole Fit­ness-Übun­gen näher­bringt, son­dern auch über die richtige Ernährung und Gesund­heit aufk­lärt. So kommt auf jeden Fall wieder Schwung in die Bude! Fitoons kannst Du für Dein Android- und iOS-Gerät herun­ter­laden.

Kinder-Apps zum Chatten

Natür­lich wollen Deine Kinder auch untere­inan­der in Kon­takt bleiben. Das kön­nen sie beispiel­sweise mit Mes­sen­ger Kids von Face­book. Die kosten­lose App für iOS und Android eignet sich für klas­sis­che Textnachricht­en und auch für Video-Anrufe. Sicher­heit hat dabei höch­ste Pri­or­ität: Die Eltern kön­nen die Kon­tak­tliste man­a­gen und wer­den benachrichtigt, wenn Kinder unge­betene Anfra­gen melden. Kinder­fre­undliche Fil­ter, Reac­tions und Sound­ef­fek­te, sowie eine bre­ite Auswahl an Stick­ern, GIFs, Emo­jis und Zeichen­tools brin­gen den Spaß in die App. Der beson­dere Clou hier­bei ist, dass Eltern auch via Face­book Mes­sen­ger (hier für Android) mit ihren Kids kom­mu­nizieren kön­nen. Ganz ohne dafür eine neue App herun­ter­laden zu müssen.

Du siehst: Kinder-Apps dienen nicht nur dem Zeitvertreib, son­dern kön­nen vor allem spielerisch beim Ler­nen helfen und Deinen Kindern die Welt erk­lären. Mit sicheren Ein­stel­lun­gen in den ver­schieden­en Apps kann man die Kids so vor allem unbeküm­mert am Smart­phone oder Tablet spie­len lassen, ohne sich Sor­gen machen zu müssen, dass sie vielle­icht nicht jugend­freie Inhalte anse­hen oder auf Wer­beanzeigen klick­en.

Welche Apps sind die Favoriten Dein­er Kids? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Das könnte Dich auch interessieren