Silvester_2018_Selfie_Foto_Smartphone_Tipps_Apps_featured_Vodafone
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
:

Silvester-Fotos mit dem Smartphone: So startest Du mit tollen Erinnerungen ins Jahr 2019

Sil­vester ist auch aus fotografis­ch­er Sicht ein beson­deres Spek­takel: Schum­mer­licht beim Bleigießen, Self­ies mit Wun­derk­erzen und ein effek­tre­ich­es Feuer­w­erk stellen Deine Smart­phone-Kam­era vor eine echte Her­aus­forderung. Mit ein paar Tricks und prak­tis­chen Apps kannst Du das Max­i­mum aus Deinen Sil­vester-Fotos raus­holen. 

Das Raclette ist vor­bere­it­et, der Sekt gekühlt und die smarte Beleuch­tung auf Musik-High­lights einges­timmt: Sil­vester kann kom­men! Damit nicht nur Deine Par­ty, son­dern auch die Fotos zum Jahreswech­sel ein Knaller wer­den, kannst Du Dein Smart­phone schon mal auf den beson­deren Abend ein­stellen.

Silvester ohne Blitzlicht-Gewitter

Zwis­chen knis­tern­den Wun­derk­erzen, bun­tem Tis­chfeuer­w­erk und leuch­t­en­den Raketen gestal­tet sich die Licht­si­t­u­a­tion zu Sil­vester meist ziem­lich schwierig. Damit es trotz­dem keine Pix­el-Par­ty wird, stellst Du am besten die Auflö­sung Dein­er Smart­phone-Kam­era möglichst hoch. So hast Du auch bei der Nach­bear­beitung mehr Spiel­raum. Licht­de­fizite lassen sich gegebe­nen­falls mit dem Nacht-Modus etwas aus­bügeln. Vom Blitz soll­test Du in jedem Fall die Fin­ger lassen, denn damit raub­st Du jedem noch so coolen Bild seine Natür­lichkeit. Wer­den die Test­bilder zu dunkel, kannst Du bei eini­gen Kam­era-Apps die Belich­tungszeit anpassen. Wenn Du Bewe­gung­sun­schärfe nicht unbe­d­ingt als Effekt ein­set­zen möcht­est, emp­fiehlt sich eine län­gere Belich­tung aber nur bei regungslosen Motiv­en und mit einem Sta­tiv.

Mit Geduld und ohne Zoom am Auslöser

Die Stan­dard-Kam­era-App unter Android und iOS ist so aufge­baut, dass Du erst beim Loslassen des Aus­löse-But­tons ein Foto schießt. Das kannst Du bei Deinen Sil­vester-Fotos gezielt nutzen. Damit die Bilder bei aus­ge­lassen­er Stim­mung nicht verwack­eln, tippst Du auf den Aus­lös­er und lässt erst los, wenn der Moment stimmt. Da Dein Smart­phone bei schlechtem Licht ohne­hin mit der Auflö­sung zu kämpfen hat, soll­test Du die Bildqual­ität nicht noch zusät­zlich mit dem dig­i­tal­en Zoom belas­ten. Wenn Du das Motiv näher her­an­holen möcht­est, nutzt Du also am besten Deine Beine – nur beim Feuer­w­erk wird das natür­lich etwas schwierig.

Silvester_2018_Selfie_Foto_Smartphone_Tipps_Apps_featured_Vodafone

Finaler Showdown: Feuerwerks-Fotos mit dem Smartphone

Leuch­t­ende Raketen vor dem dun­klen Nachthim­mel brin­gen die sen­si­ble Smart­phone-Linse schnell an ihre physis­chen Gren­zen. Doch auch beim Feuer­w­erk musst Du nicht auf gelun­gene Fotos verzicht­en. Hier gilt eben­falls: kein Zoom, kein Blitz und auch kein HDR-Modus. Stattdessen ist eine Serien­auf­nahme sin­nvoll. Viele Kam­era-Apps bieten dafür eine Rapid-Fire-Funk­tion im „Burst-Modus“. So lan­det zwar nicht jede Explo­sion gestochen scharf im Kas­ten, aber die Tre­f­fer-Wahrschein­lichkeit für gute Fotos ist deut­lich höher. Wenn Du in der Aufre­gung kein ruhiges Händ­chen hast oder Dich nicht mit Bild-Ein­stel­lun­gen stressen möcht­est, kön­ntest Du das Feuer­w­erk auch als Video fes­thal­ten. Mit Apps wie AndroVid oder Video 2 Pho­to lassen sich aus den Film-Schnipseln später Stand­bilder gener­ieren.

Tipps und Gadgets für Deine Silvester-Selfies

Der let­zte Tag des Jahres ist ein ide­al­er Anlass, um sich nochmal ordentlich in Schale zu wer­fen. Und wenn Du schon mal das Cock­tail-Kleid oder den Smok­ing aus dem Schrank gekramt hast, soll es die Com­mu­ni­ty auf Face­book, Insta­gram oder Snapchat natür­lich auch wis­sen. Ohne ein paar witzige Acces­soires macht das Sil­vester-Self­ie aber nicht viel her. Mit aus­ge­fal­l­enen Req­ui­siten wie Riesen­brille, „Happy-New-Year“-Haarreifen oder dem guten alten Schnur­rbart am Stil dürfte auch der let­zte Spätzün­der die Sil­vester-Botschaft ver­ste­hen. Damit Du die ganze Par­ty-Truppe aufs Bild kriegst, organ­isierst Du am besten vor­ab einen Self­ie-Stick oder ein Sta­tiv. Viele Foto-Apps bieten einen Selb­staus­lös­er und Timer, mit denen Du das „3-2-1-Fro­hes Neues!“ schon mal beim Grup­pen-Shoot­ing üben kannst.

Silvester_2018_Selfie_Foto_Smartphone_Tipps_Apps_featured_Vodafone

 

Silvester-Collagen und Neujahrsgrüße: Foto-Apps für Android und iOS

Pro­fes­sionellere Kam­era-Apps, bei denen Du viel herumtip­pen musst, um die passende Ein­stel­lung zu find­en, sind im Eifer der Feierei eher fehl am Platz. Wer zwis­chen Bleigießen, Raclette und Trinkspie­len trotz­dem herumtüfteln möchte, ist zum Beispiel mit der iOS-App Pro­Cam­era oder Googles Tool Snapseed gut bedi­ent.

Auch bei der Nach­bear­beitung kön­nen Foto-Apps Deine Sil­vester-Erin­nerun­gen auf­polieren. Mit dem Android Col­la­gen Mach­er set­zt Du Deine Sil­vester-Fotos durch stil­volle Effek­te und kreative Tools in Szene set­zt. Eine eben­falls kosten­lose Vari­ante find­est Du im Apple App-Store zum Beispiel mit Pic­sArt Foto & Col­lage Mak­er.

Vielle­icht lag ja auch ein Kam­era-Gad­get unterm Wei­h­nachts­baum, das Dein Handy in eine hand­feste Profi-Cam ver­wan­delt. Wer mit tollen Erin­nerun­gen ins Jahr 2018 starten möchte, ist mit seinem Smart­phone auf jeden Fall gut gerüstet.

Wie feierst Du den Start ins neue Jahr? Schreib uns, warum Dein Smart­phone bei der Sil­vester-Par­ty ein unverzicht­bar­er Begleit­er ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren