5g stadium app header
:

Netz der Zukunft: Mit Glasfaser und 5G bereit für die Gigabit-Gesellschaft

Ob Stream­ing- und Cloud-Dien­ste, Inter­net-Tele­fonie, Vir­tu­al Real­i­ty oder das Inter­net der Dinge: Das Netz der Zukun­ft schafft den Anschluss für die Giga­bit-Gesellschaft. Sowohl am Boden als auch in der Luft wer­den hochleis­tungs­fähige Infra­struk­turen gewaltige Daten­men­gen bewälti­gen – und dabei durch­bricht das Netz der Zukun­ft prob­lem­los die Giga­bit-Schall­welle.

Dig­i­tal­isierung, Vir­tu­al­isierung und das Inter­net of Things lassen Daten­men­gen in allen Bere­ichen des täglichen Lebens nahezu minütlich ansteigen. So wer­den Hochleis­tungs-Net­ze sowohl für die pri­vate Nutzung als auch für öffentliche Ser­vices und die Wirtschaft in Städten, Gemein­den und Unternehmen immer wichtiger. Mancherorts rast das halbe Giga­bit schon durchs Kabel und Voda­fones Mobil­funknetz. Das Max­i­mum an Über­tra­gungs­geschwindigkeit ist damit aber noch lange nicht erre­icht, geschweige denn abse­hbar.

Dank Glasfaser zum Internet mit Lichtgeschwindigkeit

Beim Netz der Zukun­ft geht es vor allem darum, den Daten­trans­fer stetig zu beschle­u­ni­gen und möglichst viel Band­bre­ite zu schaf­fen. Am Boden gelingt das schon heute über Glas­faserk­a­bel, die ihre Infor­ma­tio­nen mit Licht­geschwindigkeit ans Ziel befördern. Sur­fgeschwindigkeit­en von 1.000 Megabit pro Sekunde sind damit kein Prob­lem – und selb­st bei 10 Gbit/s wird die Gigaspeed-Ober­gren­ze noch nicht gek­nackt sein. Zudem sind die Lichtwellen­leit­er beson­ders störungsre­sistent und durch ihre hohe Aus­fall­sicher­heit eine zukun­ftssichere Basis für das Giga­bit-Netz von mor­gen. Neben der kon­stan­ten Ver­füg­barkeit ste­hen aber auch die Sicher­heit und geringe Verzögerungszeit­en, die gemein­hin als Latenzzeit­en bekan­nt sind, beim Daten­trans­fer im Fokus. Dabei wird sich mit Glas­fas­er auch die Qual­ität der Net­ze grundle­gend ändern: hochau­flösende Bilder bei Videokon­feren­zen, VR-Anwen­dun­gen und Stream­ing-Dien­sten, kristal­lk­lare Sprachqual­ität bei Inter­net-Anrufen und Echtzeit-Syn­chro­ni­sa­tion bei Cloud-Anwen­dun­gen sind das Ergeb­nis der sym­metrischen Band­bre­it­en-Leis­tung.

Gigabit-Offensive für ein zukunftssicheres Netz

Mit sein­er Giga­bit-Offen­sive  ergreift Voda­fone schon heute die Ini­tia­tive für das Netz der Zukun­ft. Konkret wer­den in den näch­sten vier Jahren rund 13,7 Mil­lio­nen neue Bre­it­band-Anschlüsse entste­hen. Zunächst wer­den bei dem Pro­jekt „GigaK­a­bel” 12,6 Mil­lio­nen Haushalte mit einem Tech­nolo­gie-Mix aus Glas­fas­er und Koax­i­alk­a­bel mit Gigaspeed von bis zu 1.000 Mbit/s ver­sorgt. Mit dieser soge­nan­nten Full-Duplex-Tech­nolo­gie ließen sich später sog­ar Geschwindigkeit­en von bis zu zehn Giga­bit erre­ichen. Beim „GigaGewerbe” möchte Voda­fone rund 100.000 Unternehmen und 2.000 Gewer­beparks Zugang zur Glas­fas­er-Auto­bahn ermöglichen, während der Netz-Pio­nier mit der Ini­tia­tive „GigaGe­meinde” auf ein Koop­er­a­tions­mod­ell mit ländlichen Kom­munen set­zt. Unterm Strich lan­det so bun­desweit jed­er dritte Haushalt auf dem Weg ins Giga­bit-Zeital­ter auf der dig­i­tal­en Über­hol­spur.

Vodafone-Netz der Dinge: 5G schafft die Verbindung für das Internet of Things

Aber nicht nur die Infra­struk­tur am Boden muss dem­nächst unglaubliche Daten­men­gen trans­portieren. Denn auch in der Luft und damit im mobilen Netz vervielfachen sich die Verbindun­gen von Men­sch und Mas­chine – ob durch Vir­tu­al Real­i­ty, ver­net­zte Anla­gen in der Indus­trie 4.0, eHealth-Anwen­dun­gen oder ganz neue IoT-Dien­ste, die das mobile Voda­fone-Netz erst möglich macht. Dabei wird 5G zum weg­weisenden Mobil­funk-Stan­dard, denn ohne den LTE-Nach­fol­ger wären die enor­men M2M-Verbindun­gen kaum noch real­isier­bar. Dank 5G funken ver­net­zte Geräte ihre Dat­en kün­ftig eben­falls mit Geschwindigkeit­en von bis zu 10 Gbit/s. Auch die Reak­tion­szeit ver­ringert sich enorm, so dass Maschi­nen in annäh­ern­der Echtzeit miteinan­der kom­mu­nizieren. Wichtig wird das zum Beispiel bei selb­st­fahren­den Autos im ver­net­zten Straßen­verkehr, den Voda­fone im eigens ein­gerichteten 5G Mobil­i­ty Lab testet, aber auch bei cloud­basierten Anwen­dun­gen für das Inter­net of Things.

Ent­lastet wird das 5G-Netz durch den speziellen Maschi­nen-Funk Nar­row­band IoT. Er wird für die M2M-Kom­mu­nika­tion eben­falls eine tra­gende Rolle im Voda­fone-Netz der Zukun­ft spie­len.

Mehr Band­bre­ite, bessere Net­zqual­ität und Sur­fen mit Licht­geschwindigkeit: so wird das Netz der Zukun­ft nicht nur zur Basis, son­dern zum Tur­bo-Schal­ter auf dem Weg in die Giga­bit-Gesellschaft.

Bist Du schon bere­it fürs Giga­bit-Zeital­ter? Schreib uns, warum Du ein­er der ersten bist, der mit Bre­it­band und Gigaspeed-Anschluss ans Netz der Zukun­ft find­en möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren