Die Models der KI-Umkleide von Zeekit beim smart Shoppen

Highspeed für das Internet der Dinge: Neues Vodafone-Lab für Narrowband-IoT

Falls Du Dich schon mal gefragt hast, wie in der Zukun­ft Mil­liar­den von Geräten miteinan­der kom­mu­nizieren sollen: Nar­row­band-IoT ist die Antwort. Mit dem speziellen Mobil­funk für Maschi­nen macht Voda­fone das Inter­net der Dinge fit für den All­t­ag. Welche smarten Lösun­gen das IoT-Netz bere­i­thält, erforscht der Giga­bit-Experte in seinem neuen Düs­sel­dor­fer Open Lab. Inter­es­sant: Neben der Forschung im Lab haben es viele Inno­va­tio­nen bere­its heute in Deinen All­t­ag geschafft. Was es mit dem Nar­row­band IoT-Stan­dard noch so auf sich hat, erk­lärt Dir Flo in ein­er neuen Folge Alles Easy.

Dein Zuhause kann es schon lange, Dein Fahrzeug funkt eben­falls Infor­ma­tio­nen und selb­st Deine Schuhe ban­deln mit­tler­weile mit dem Smart­phone an: Das Inter­net der Dinge ist längst all­ge­gen­wär­tig, schal­tet jet­zt aber mit dem opti­mierten LTE-Stan­dard Nar­row­band-IoT (NB-IoT) noch einen Gang hoch. Energies­parend, kostengün­stig und hochef­fizient funkt der Mobil­funk für Maschi­nen über­all: selb­st in entle­gen­ste Regio­nen, unterirdis­che und stark isolierte Bere­iche. Die vie­len neuen Anwen­dungsmöglichkeit­en dieser Tech­nolo­gie wird Voda­fone nun im ersten NB-IoT-Labor Deutsch­lands erproben und startk­lar für den All­t­ag machen. Einige dieser Anwen­dun­gen sind übri­gens schon heute Teil Deines All­t­ags.

Das Internet der Dinge hält Einzug in die ersten deutschen Großstädte

Pfan­dau­to­mat­en, die nicht mehr wegen Über­fül­lung aus­fall­en. Mülleimer, die melden, wenn sie geleert wer­den müssen. Staub­sauger, die ganz selb­st­ständig neue Fil­ter­beu­tel bestellen. Und Umk­lei­de-Spinde, die einen Alarm aussenden, wenn Sie dauer­haft block­iert wer­den. Das und noch viel mehr macht das Maschi­nen-Netz, das Voda­fone jet­zt in die größten Städte Deutsch­lands bringt, möglich. Damit schafft der Giga­bit-Experte die Basis für neue Anwen­dun­gen in Indus­triehallen und Gesellschaft. Heute wurde das Maschi­nen-Netz großflächig in Düs­sel­dorf aktiviert. Anfang Jan­u­ar soll es in Berlin funken. 13 weit­ere Großstädte sollen zügig fol­gen. Gemein­sam mit starken Part­nern bringt Voda­fone auch erste Pro­duk­te ans Netz. Einen kleinen Auszug hal­ten wir in diesem Text für Dich bere­it.

Auf frischer Tat ertappt: Die Wand meldet Sprühdosen-Unfug

Das Inter­net of Things wird nicht nur im ver­net­zten Straßen­verkehr für jede Menge Annehm­lichkeit­en sor­gen, son­dern auch Deine Umwelt lebenswert­er machen. Wie viele Hiero­glyphen und Schmier­ereien ließen sich wohl ver­mei­den, wenn die Hauswand Graf­fi­ti-Sprayer schon aus der Ferne riechen kön­nte? Die intel­li­gente Mauer kann Van­dal­is­mus vor­beu­gen und den Gemein­den aufwändi­ge, mil­lio­nen­schwere Reini­gungsar­beit­en ers­paren. Bei den Inno­va­tion Days zeigt Voda­fone, wie ein Sen­sor nicht nur Bewe­gun­gen erken­nt, son­dern auch chemis­che Stoffe des Treib­gas­es und sog­ar einzelne Spray­farb­par­tikel. Begin­nt ein Sprayer sein Werk, alarmiert der Sen­sor über den Maschi­nen-Funk Nar­row­band IoT (NB-IoT) die Zen­trale, von der Sicher­heit­skräfte aus­rück­en, um den Täter auf frisch­er Tat zu schnap­pen.

Pionierarbeit für das Internet der Dinge

Einen ersten Ein­druck, wie smart die Welt dank Nar­row­band-IoT kün­ftig ausse­hen wird, gab Voda­fone bere­its mit eini­gen Pilot­pro­jek­ten. Beispiel­sweise ent­stand in Koop­er­a­tion mit dem Energie-Experten Techem eine Lösung zur automa­tis­chen Ausle­sung von Wärme- und Wasserzäh­lern. Strom-Net­z­be­treiber „Net­ze BW“ nutzt die Tech­nolo­gie hinge­gen für die Sicher­heit sein­er Mitar­beit­er und entwick­elte im Open Lab ein intel­li­gentes Notruf­sys­tem. Egal ob die Mitar­beit­er in luftiger Höhe oder tief unter der Erde in Gefahr sind, Nar­row­band-IoT funkt auch dort und hil­ft beim Hil­fer­uf. Auch in Spanien, Aus­tralien und Großbri­tan­nien hat Voda­fone bere­its erste Ver­such­spro­jek­te mit NB-IoT umge­set­zt.

Narrowband-IoT-Eröffnung

Von „smarten“ Mülleimern und „intelligenten“ Snackautomaten

Und was bringt Dir das flächen­deck­ende Maschi­nen-Netz nun? Stell Dir vor, dem Snack­au­to­mat­en geht nie wieder Dein Lieblingss­choko­riegel aus, weil er seinen Gerätes­ta­tus automa­tisch an seinen Betreiber funkt. Im Parkhaus und selb­st in der Tief­garage wirst Du über eine Smart­phone-App zu freien Plätzen gelotst. Auch über­füllte Mülleimer an Bahn­höfen gehören der Ver­gan­gen­heit an, weil sie ihren Füll­stand mit­tels Sen­soren erken­nen und weit­er­leit­en. Genau an dieser Lösung für das smarte Abfall­man­age­ment wer­den Voda­fone und DB Sys­tel, der Dig­i­tal-Dien­stleis­ter der Deutschen Bahn, in den näch­sten Wochen arbeit­en. Doch dank Nar­row­band-IoT wer­den Städte nicht nur zu Smart Citys, auch für Dein Zuhause, den Han­del und die Indus­trie hat Voda­fone mit dem Net­zausstat­ter Eric­s­son bere­its an ver­net­zten Sen­sor­lö­sun­gen gear­beit­et.

Bald funkt Narrowband-IoT im ganzen Land

Wie stark und viel­seit­ig das Maschi­nen-Netz ist, kon­ntest Du schon bei den Voda­fone Inno­va­tion Days im Okto­ber erkun­den. Doch in dem neuen Lab wird Nar­row­band-IoT nun tat­säch­lich prax­is­tauglich. Mit seinen Part­nern wird Voda­fone ver­schiedene Szenar­ien sowie Endlö­sun­gen unter Live-Bedin­gun­gen erproben und weit­er­en­twick­eln. Dafür find­en Tech­nolo­gie-Pio­niere vom Start­up bis Großkonz­ern, von Net­zaus­rüstern bis Mod­ul- und Chip-Her­stellern im Inno­va­tion Lab das ide­ale Tes­tum­feld. Gemein­sam mit Voda­fone wird hier geforscht, erprobt und wilde Ideen gespon­nen, wo NB-IoT noch zum Ein­satz kom­men kön­nte.

Wenn Voda­fone das Inter­net der Dinge dem­nächst noch mehr vom Labor ins ganze Land bringt, wirst Du es sicher­lich in vie­len All­t­agssi­t­u­a­tio­nen bemerken, weil plöt­zlich alles etwas kom­fort­abler, effizien­ter und sicher­er funk­tion­iert.

Hast Du eine prak­tis­che Idee für Nar­row­band-IoT? Was würdest Du mit dem Mobil­funk für Maschi­nen gerne ver­net­zen? Wir sind ges­pan­nt auf Deine Anre­gun­gen!

Das könnte Dich auch interessieren