Maison Me
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Künstliche Intelligenz als Mode-Designer: Virtueller Stylist von Maison Me entwirft Dein Traum-Kleid

Dein Klei­der­schrank platzt aus allen Näht­en, aber für die Hochzeit Deines besten Fre­un­des, die Abi-Feier Dein­er Nichte oder das lang ersehnte Vorstel­lungs­ge­spräch find­est Du partout nichts Passendes zum Anziehen? Das Start-up Mai­son Me hil­ft Dir mit einem beson­deren Beratungsser­vice: Kün­stliche Intel­li­genz (KI) entwirft Dein Traum-Kleid und schnei­dert es Dir per Videochat auf den Leib.

Intel­li­gente Spiegel in der Umk­lei­dek­abine, High Heels aus dem 3D-Druck­er und dig­i­tale Haute Cou­ture auf den Lauf­ste­gen dieser Welt: Längst exper­i­men­tiert die Fash­ion-Welt mit mod­er­nen Tech­nolo­gien, um nicht nur Dein Shop­ping-Erleb­nis zu dig­i­tal­isieren, son­dern auch die Klam­otte, die Du trägst. Nach ver­net­zten Klei­dungsstück­en, die mit Deinem Smart­phone anban­deln, und per­sön­lichen Einkauf­sser­vices wie Stitch Fix geht die Mod­ein­dus­trie nun den näch­sten Schritt: Das kali­for­nische Start-up Mai­son Me schnei­dert mit Kün­stlich­er Intel­li­genz (KI) pass­ge­naue Traum-Klei­der.

Nichts von der Stange: Mit KI zum individuellen Wunsch-Kleid

Die Geschäft­sidee des neuen Mode-Labels aus dem Sil­i­con Val­ley verknüpft intel­li­gente Algo­rith­men mit echt­en Design­ern. Die „per­sön­liche“ Beratung übern­immt ein virtueller Styl­ist auf der Web­site von Mai­son Me. Damit er weiß, was Du suchst, lotst Dich ein Chat­bot namens Mar­i­an­na durch eine Umfrage. Hier kannst Du unter anderem Deine Preisvorstel­lun­gen nen­nen und mit­teilen, für welchen Anlass Du ein neues Out­fit brauchst – beispiel­sweise fürs Büro, für eine Hochzeit oder Gala, zum Brunch, für eine Reise oder etwas Bequemes für den All­t­ag. Indem Du Bilder von Klei­dern mit bis zu fünf Ster­nen bew­ertest, möchte die kün­stliche Intel­li­genz Deine Vorstel­lun­gen und Deinen Stil ken­nen­ler­nen. Bei Bedarf kannst Du auch eigene Fotos zur Inspi­ra­tion hochladen. Dann teilst Du dem Chat­bot noch mit, welche Kör­per­bere­iche Du beson­ders beto­nen möcht­est – zum Beispiel Rück­en, Taille oder Dekol­leté – und welche Far­ben, Acces­soires und Details Du bevorzugst.

Von der KI-Beratung zur virtuellen Schneiderei per Videochat

Algo­rith­men gener­ieren aus all diesen Infor­ma­tio­nen Empfehlun­gen und leit­en diese an einen men­schlichen Design­er weit­er. Dieser erstellt auf Basis der KI-Vorschläge eine benutzerdefinierte Skizze, die Dir Mai­son Me anschließend per E-Mail zustellt. Bist Du mit dem Entwurf noch nicht ganz zufrieden, kannst Du Änderungswün­sche ein­brin­gen, Details aus­bessern oder eine ganze neue Skizze anfordern. Dieser Ser­vice kostet Dich pauschal eine Gebühr von 15 Dol­lar, die auf den End­preis des fer­ti­gen Wun­sch-Out­fits gerech­net wer­den.

Gib­st Du Mai­son Me schließlich Dein Okay für den Entwurf, nimmt ein pro­fes­sioneller Schnei­der per Videoan­ruf Deine Maße ab und über­mit­telt alle Dat­en an die Pro­duk­tion­sstätte in Ari­zona. Hier wird das indi­vidu­elle Klei­dungsstück inner­halb von zwei Wochen per Hand geschnei­dert und ver­schickt. Sollte die Pass­form nicht ganz stim­men, kannst Du das Klei­dungsstück inner­halb von drei Tagen kosten­los zurück­senden und nach­bear­beit­en lassen.

Nicht für jedermann: Service vorerst nur in den USA verfügbar

Mit dieser clev­eren Geschäft­sidee richtet sich Mai­son Me bis­lang nur an Kun­den in den USA – und offen­bar auch nur an die weib­liche Ziel­gruppe. Was das maßgeschnei­derte Dress ins­ge­samt kostet, vari­iert je nach dem gewün­scht­en Stoff und der Kom­plex­ität des Designs. Nach eige­nen Angaben legt Mai­son Me Wert auf eine nach­haltige Pro­duk­tion und nutzt auss­chließlich biol­o­gisch abbaubare Baum­wolle und Sei­de. Die meis­ten Einze­lan­fer­ti­gun­gen wür­den preis­lich zwis­chen 150 und 250 Dol­lar liegen – ver­gle­ich­sweise ein Schnäp­pchen, denn andere maßge­fer­tigte Marken-Klei­der wür­den mit mehr als dem Dop­pel­ten zu Buche schla­gen.

Passend gekleidet dank Künstlicher Intelligenz von Google Assistant

In die Tech­nolo­gie hin­ter der KI-Beratung investierte Mai­son Me rund eine 1 Mil­lion US-Dol­lar und erhielt dafür unter anderem eine Finanzspritze aus dem begehrten Google Assis­tant Invest­ment-Pro­gramm. Statt den dig­i­tal­en Assis­ten­ten von Google Home mor­gens nur nach dem Wet­ter zu fra­gen, um das passende Tages-Out­fit zu wählen, kön­nte Dich die kün­stliche Intel­li­genz kün­ftig also auch kom­plett neu ein­klei­den.

Dass Du Dich bei der näch­sten Gala, Hochzeit oder einem wichti­gen Meet­ing in eine unbe­queme „Notlö­sung“ zwän­gen musst, dürfte mit dem intel­li­gen­ten Ser­vice von Mai­son Me der Ver­gan­gen­heit ange­hören – solange Du genug Zeit für die virtuelle Beratung ein­planst und gerne Klei­der trägst.

Zu welchem Anlass kön­ntest Du den Ser­vice von Mai­son Me gut gebrauchen? Würdest Du Dir von ein­er kün­stlichen Intel­li­genz ein Out­fit desig­nen lassen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Foto: Maison Me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren