Google Maps zeigt Nessie als Alternativroute an
Eine Frau mit roten Kopfhörern liegt auf dem Bett und hört etwas auf ihrem Handy.
Ein BMW iX steht vor dem Vodafone-Tower in Düsseldorf.
: : :

Die Google Easter Eggs-Liste: Witzige Sonderfunktionen entdecken

Sich drehende Bild­schirme, Min­ispiele und vieles mehr: Googles Entwick­lungsabteilung ist sehr kreativ, wenn es um das Ein­bauen lustiger Funk­tio­nen in seine Sys­teme geht. So wurde beispiel­sweise für einige Zeit das beliebte Spiel Pac-Man aus den 1980ern in die Google Maps-Suche inte­gri­ert. In der Folge spiel­ten so viele Angestellte das Spiel während der Arbeit­szeit, dass deren Fir­men froh waren, dass die Funk­tion schon bald wieder deak­tiviert wurde.

Ein soge­nan­ntes East­er Egg ist, wie der Name schon andeutet, nicht immer leicht zu find­en. Manche der ver­steck­ten Funk­tio­nen sind – wie die Pac-Man-Funk­tion – offen anklick­bar. Andere sind sehr ver­steckt. Trotz­dem gibt es immer wieder find­i­ge User und natür­lich Google-Mitar­beit­er, die den einen oder anderen Tipp ver­rat­en. Die hier vorgestell­ten Ostereier sind (Stand: Okto­ber 2017) aktuell alle ver­füg­bar.

Google-Suche: Die spontane Fassrolle

Wenn Du bei Google in die Such­funk­tion den Begriff „do a bar­rel roll” (auf Deutsch: Mach eine Fass­rolle) ein­gib­st, dreht sich der Bild­schirm ein­mal um die eigene Achse. Das Ganze funk­tion­iert sowohl auf dem Smart­phone als auch im Brows­er.

Google East­er Eggs Top 10
Video: YouTube/Made My Day

Auf Nessie durch den See reiten

Soll­test Du jemals in die Ver­legen­heit kom­men, von Fort Augus­tus in Schot­t­land nach Urquhart Cas­tle reisen zu wollen, bietet Dir der Google Routen­plan­er für diese Strecke ver­schiedene Alter­na­tiv­en an. Eine davon ist ein Ritt auf dem See­unge­heuer Nessie, dessen genaue Reis­eroute und Zeit­plan wohl nur Google ken­nt.

Pac-Man war nie weg: Das Doodle

Zwar ist Pac-Man aus Google Maps aktuell ver­schwun­den, doch er lebt natür­lich weit­er: Rufe ein­fach die Seite www.google.com/pacman auf und wirf eine Münze ein („Insert Coin”). Schon geht die Gespen­ster­jagd im oben angezeigten Google-Logo los. Es han­delt sich bei der Pac-Man-URL übri­gens nicht um ein klas­sis­ches East­er Egg, son­dern um ein soge­nan­ntes Doo­dle. Das ist eine Abän­derung des Google-Logos, die meist auf ein bes­timmtes Ereig­nis oder einen Anlass hin­weist. In diesem Fall wurde das Doo­dle zum 30jährigen Geburt­stag von Pac-Man her­aus­ge­bracht.

Google Pac-Man Doo­dle High­score
Video: YouTube/MorreskiBear

Die plakative Antwort auf die Frage, was „schief” bedeutet

Wenn Du in die Google-Suche das Wort „askew” (englisch für „schief”) ein­gib­st, erhältst Du nicht nur einige passende Suchre­sul­tate. Gle­ichzeit­ig neigt sich Dein Suchergeb­nis um einige Grad nach rechts.

Die Antwort auf alle Fragen

Wenn Du das Buch beziehungsweise den Film „Per Anhal­ter durch die Galax­is” kennst, dann weißt Du, was die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Uni­ver­sum und dem ganzen Rest ist: Nach ewig lan­gen Berech­nun­gen spuckt der Super­com­put­er „Deep Thought” dem über­rascht­en Pub­likum die Zahl 42 aus. Auch Google weiß natür­lich bescheid: Gib ein­fach in die Suche die englis­che Fragestel­lung „the answer to life the uni­verse and every­thing” aus. Es erscheint ein wis­senschaftlich­er Taschen­rech­n­er, der sofort die passende Antwort für dich parat hält.

Die Antwort auf alle Fra­gen ist 42
Video: YouTube/whoisthemaniac

Das aufgefressene Suchergebnis: Zerg Rush

Wenn Du in der Google-Suche nach „Zerg Rush” suchst, bekommst Du zwar unter anderem strate­gis­che Hin­weise zum Strate­gie-Klas­sik­er Star­craft: Jedoch wer­den Deine Suchergeb­nisse umge­hend von lauter Google-„O”s aufge­fressen. Du hast nur eine Chance: Erwis­che alle „O”s mit der Maus, bevor die Inva­sion Deinen Bild­schirm übern­immt (oder ver­wende einen anderen Such­be­griff).

Zusammenfassung

Google East­er Eggs gibt es zuhauf, aber wie der Name schon sagt, sind sie meist recht gut ver­steckt. Viele von ihnen wer­den außer­dem nur für bes­timmte Zeit freigeschal­tet. Das ist beson­ders dann der Fall, wenn bes­timmte Ereignisse bevorste­hen oder tage­sak­tuell sind wie beispiel­sweise der 1. April oder bes­timmte Jubiläen. Die Wahrschein­lichkeit, ein solch­es East­er Egg zu find­en, steigt also je nach Zeit­punkt der Suche deut­lich an und ori­en­tiert sich häu­fig an Klas­sik­ern wie Com­put­er- und Kon­solen­spie­len sowie Sagen und Mythen.

Welch­es East­er Egg, das noch aktuell ist, haben wir hier nicht gelis­tet? Hast Du schon­mal eine ver­steck­te Funk­tion selb­st ent­deckt? Schreibe uns Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Eigenkreation: Samsung/Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren