Android Basics: So personalisierst Du Dein Smartphone

Android Basics: So personalisierst Du Dein Smartphone

Vom Display-Hintergrund über Icons bis zur Schriftart: Mit den richtigen Mitteln kannst Du Dein Android-Smartphone fast komplett nach Deinen eigenen Vorstellungen gestalten. Und zwar mit wenigen, einfachen Schritten.

Wünschst Du Dir manchmal ein bisschen mehr Abwechslung, wenn Du Dir die Aufmachung Deines Smartphones anschaust? Ein Tapetenwechsel kann wahre Wunder bewirken. Und mit diesen Tipps hast Du den Look Deines Android-Gerätes voll im Griff.

android_1

Frische Hintergründe finden

Hintergründe, auch Wallpaper genannt, machen einen großen Teil des Designs aus. Du hast sogar zwei Möglichkeiten für Motive: einmal den Standard-Hintergrund und dann auch noch den Sperrbildschirm. Das können selbst fotografierte Bilder sein, aber auch gerne mal ein Wallpaper aus den Weiten des Internets. Eine super Quelle für Smartphone-Hintergründe ist Imgur. Bestimmt ist Dir die Seite schon einmal über den Weg gelaufen. Wenn Du in die Suchleiste die Wörter mobile wallpaper eintippst, bekommst Du haufenweise neuen Stoff. Standardmäßig landen die populärsten Bilder ganz oben. Du kannst aber natürlich auch enger filtern, indem Du zum Beispiel highest scoring auswählst und dann this month. Dann bekommst Du die am besten bewerteten Hintergründe aus dem aktuellen Monat angezeigt.

Hast Du ein Bild gefunden, das Dir richtig gut gefällt? Dann ist es nur noch eine Kleinigkeit, um es als Hintergrund auf Deinem Android-Smartphone hinzuzufügen. Tippe und halte das Bild im Browser bis ein Menü erscheint. Dort wählst Du Bild speichern, um es auf Dein Smartphone herunterzuladen. Anschließend brauchst Du bloß noch Deine Galerie (heißt manchmal auch Album) zu öffnen und auf die drei Punkte oder vergleichbar zu drücken. Dort wählst Du verwenden als und dann natürlich Hintergrund oder Hintergrund Bildschirmsperre. Die Bezeichnungen können auf Deinem Smartphone ein wenig anders lauten, denn sie sind herstellerabhängig. Der Weg ist aber der gleiche.

Komplett neuer Look mit Themes

Anstatt nur den Hintergrund zu wechseln, kannst Du auch das komplette Aussehen Deines Androids verändern – auch Icons und Menüfarben. Am einfachsten geht diese Komplettsanierung mit einem so genannten Launcher. Das Teil ist sozusagen der private Stylist für Dein Smartphone. Du kannst verschiedene Varianten als App aus dem Play Store herunterladen. Besonders beliebt ist der Nova Launcher. Die App legt sich wie Make-Up über die Standard-Oberfläche. Und dann kommt es nur noch auf Deinen Geschmack an. Du kannst fast alles selbst neu festlegen, zum Beispiel auch das Bildschirm-Raster, also wie viele Zeilen und Spalten für Apps ein Bildschirm haben soll. Soll die Google-Suchleiste immer eingeblendet sein und wenn ja, in welcher Farbe? Oder doch lieber transparent? Du merkst schon: Hier kannst Du Dich komplett austoben. Viel Spaß beim Ausprobieren.

smartphone_1

Die Schriftart anpassen

Eine Kleinigkeit fehlt aber noch: die Schriftart. Den Font zu ändern, funktioniert auf Samsung-Geräten mit Bordmitteln. Dort gehst Du einfach in die Einstellungen, scrollst bis zu Anzeige, gehst dann auf Schriftstil und kannst sofort aus vorinstallierten Schriftarten auswählen. Wenn Du noch mehr Auswahl benötigst, kannst Du Dich von dort aus mit Schriftarten online abrufen in den Play Store befördern lassen, wo Dir sofort weitere Pakete mit Fonts angezeigt werden. Einfach installieren und anschließend aktivieren.

Lebst Du mit Android „von der Stange“ oder hast Du das Design nach Deinen Vorstellungen angepasst? Hinterlasse uns doch einfach einen Kommentar.

Du interessierst Dich für Android in all seinen Facetten? Hier findest Du weitere spannende Basics:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren