Junge Asiatin ist unterwegs und schaut auf ihr Smartphone
Hände halten Android-Handy vor Laptop
Ein Foto von Aquana, das mit einem Samtapfel interagiert
: : : : :

WhatsApp: Account löschen & Deine Kontakte darüber informieren

Du möcht­est Deinen What­sApp-Account löschen? Das ist in weni­gen Schrit­ten erledigt. Prak­tisch: Du kannst alle Deine Kon­tak­te automa­tisch darüber informieren, dass Du What­sApp ver­lässt. Außer­dem erfährst Du, wie Du emp­fan­gende What­sApp-Dateien wie Bilder oder Videos manuell löschen kannst – zum Beispiel über einen Dateiman­ag­er.

Vielle­icht möcht­est Du Deinen What­sApp-Account löschen, um Dir eine ganz neue Kon­tak­t­ba­sis aufzubauen. Oder Du willst einen alter­na­tiv­en Mes­sen­ger wie Three­ma oder Sig­nal nutzen, da sie für mehr Sicher­heit und besseren Daten­schutz bekan­nt sind. Doch bevor Du Dein What­sApp-Kon­to ent­fernst, soll­test Du einige Dinge berück­sichti­gen.

Löschst Du Deinen Account, ent­fer­nt What­sApp alle Deine per­sön­lichen Dat­en, darunter sämtliche Nachricht­en­ver­läufe und Back­ups. Du ver­lässt auch alle What­sApp-Grup­pen, in denen Du bis dato Mit­glied warst. Zudem kannst Du das Löschen nicht rück­gängig machen. Du soll­test Dir also ganz sich­er sein, bevor Du Deinen What­sApp-Account löschst. Du kannst aber natür­lich jed­erzeit einen neuen Account erstellen.

Dein WhatsApp-Konto löschen: So gehst Du vor

  1. Öffne den Mes­sen­ger und gehe in die Chat-Über­sicht.
  2. Android: Tippe in der Chat-Über­sicht oben auf den Menü-But­ton und wäh­le „Ein­stel­lun­gen“ aus.
  3. iOS: Tippe in der Chat-Über­sicht unten rechts auf „Ein­stel­lun­gen”.
  4. Tippe auf den Menüpunkt „Account”.
  5. Entschei­de Dich für die Option „Meinen Account löschen“.

Anschließend erk­lären Dir die Entwick­ler noch ein­mal, was mit dem Löschen Deines Kon­tos ein­herge­ht. Unter dieser Erk­lärung bestätigst Du den Löschvor­gang mit Dein­er Mobil­tele­fon­num­mer (inklu­sive der Vor­wahl „+49”). Die Vor­wahl ist meis­tens automa­tisch einge­tra­gen. Im Anschluss tippst Du auf „Meinen Account löschen“.

Wichtig: Die What­sApp-Entwick­ler informieren in ihrem Sup­port-Bere­ich darüber, dass der Löschvor­gang einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Es dauert bis zu 90 Tage, bis alle Deine What­sApp-Dat­en voll­ständig ent­fer­nt sind. Aber: Laut Face­book verbleiben auch nach diesen 90 Tagen noch Kopi­en Dein­er What­sApp-Infor­ma­tio­nen im Back­up-Spe­ich­er des Dien­stes. Als Grund dafür nen­nen die Entwick­ler den Fall, dass es zu einem verse­hentlichen Daten­ver­lust gekom­men ist und sie die Dat­en so wieder­her­stellen kön­nen. Zudem kön­nen einige Infor­ma­tio­nen im Zusam­men­hang mit rechtlichen Anliegen oder Ver­stößen auf­be­wahrt wer­den. Auf alle diese Infor­ma­tio­nen hast Du aber keinen Zugriff.

Screenshot von WhatsApp-Account-Einstellungen.

Du kannst Dein What­sApp-Kon­to in den Ein­stel­lun­gen über den Punkt „Account” löschen. — Bild: Eigenkreation/WhatsApp Inc.

So entfernst Du WhatsApp-Dateien aus dem Speicher Deines Smartphones

Möcht­est Du vor dem Löschen Deines Kon­tos alle Dateien, Videos und Fotos ent­fer­nen, die What­sApp im Spe­ich­er Deines Smart­phones abgelegt hat? Das kannst Du manuell tun – es nimmt aber ver­gle­ich­sweise viel Zeit in Anspruch.

Möglichkeit 1:

  1. Öffne einzeln jeden Chat.
  2. Android: Tippe jew­eils oben rechts auf das Menü-Icon. iOS: Tippe oben auf den Namen Deines Chat­part­ners.
  3. Wäh­le „Medi­en (Links und Doks)“.
  4. Android: Wäh­le alle aufge­lis­teten Fotos, Videos und Doku­mente einzeln aus. iOS: Tippe oben rechts auf „Wählen” und markiere alle Dateien (hier musst Du pro Rubrik einzeln vorge­hen.)
  5. Tippe auf das Mülleimer-Sym­bol, um die aus­gewählten Fotos, Videos und anderen Dateien zu löschen.

Möglichkeit 2 (nur Android):

  1. Öffne den Dateiman­ag­er Deines Handys (meis­tens heißt er „Eigene Dateien”).
  2. Öffne dort den Ord­ner „What­sApp”.
  3. Wäh­le alle Ord­ner beziehungsweise Dateien aus, die Du ent­fer­nen willst.
  4. Tippe auf das Papierko­rb-Sym­bol, um sie zu ent­fer­nen.

Danach kannst Du Dein What­sApp-Kon­to wie oben beschrieben löschen und die App vom Smart­phone dein­stal­lieren.

Deine WhatsApp-Kontakte via Broadcast benachrichtigen

Du möcht­est vor dem Löschen Deines What­sApp-Accounts Deine Kon­tak­te informieren, dass Du dem­nächst nicht mehr über den Mes­sen­ger erre­ich­bar bist? Dann kannst Du die Funk­tion „Broad­cast” nutzen: Sie macht es möglich, dieselbe Nachricht gle­ichzeit­ig an mehrere Kon­tak­te zu schick­en.

So geht’s:

  1. Gehe in die Chat-Über­sicht in What­sApp.
  2. Android: Tippe auf das Drei-Punk­te-Sym­bol („Weit­ere Optio­nen”), um das Menü zu öff­nen, und wäh­le „Neuer Broad­cast”.
  3. iOS: Tippe auf „Broad­casts” oben links. Wäh­le im näch­sten Fen­ster ganz unten „Neue Liste”.
  4. Wäh­le die Kon­tak­te aus, die Du benachrichti­gen willst.
  5. Android: Tippe unten auf den Hak­en.
  6. iOS: Tippe oben rechts auf „Erstellen”
  7. Schreibe Deine Nachricht und schicke sie wie gewohnt ab.

Beliebte Mes­sen­ger im Ver­gle­ich: What­sApp, Sig­nal, Three­ma & Telegram

Hin­weis: Den Empfängern wird Deine Nachricht wie eine gewöhn­liche Mit­teilung in What­sApp angezeigt. Sie erhal­ten sie jedoch nur, wenn sie Deine Tele­fon­num­mer auch in ihrem Adress­buch ste­hen haben.

WhatsApp löschen: Deine Kontakte via Autoreply informieren (nur Android)

Alter­na­tiv kön­nen Drit­tan­bi­eter-Apps wie „Watomat­ic” helfen, Deine Kon­tak­te zu informieren. Die Anwen­dung ste­ht kosten­los im Google Play Store zur Ver­fü­gung. Die App bietet eine „Auto Reply”-Funktion. Hier kannst Du eine Nachricht eingeben, die jed­er bekommt, der Dich auf What­sApp anschreibt, zum Beispiel: „Ich nutze What­sApp nicht mehr, bitte schreib mich auf [Mes­sen­ger-Name] an!”

Tipp: Es gibt in Watomat­ic die Beta-Funk­tion „Reply Fre­quen­cy”. Damit kannst Du einzustellen, wie oft Deine Kon­tak­te Deine automa­tis­che Antwort erhal­ten sollen – ob zum Beispiel nur beim ersten Mal oder auch bei jed­er weit­eren Nachricht, die sie Dir bei What­sApp schreiben.

Eine Alter­na­tive zu Watomat­ic ist die App „AutoRe­spon­der”, die es eben­falls kosten­frei für Android gibt. Die Anwen­dung bietet ein paar mehr Ein­stel­lungsmöglichkeit­en und ist deutschsprachig. Mit dem AutoRe­spon­der kannst Du Regeln erstellen, nach denen automa­tis­che Antworten an Deine Kon­tak­te gesendet wer­den, wenn sie Dich bei What­sApp anschreiben. Wichtig: Einige Fea­tures der App sind nur in der kostenpflichti­gen Pro-Ver­sion ver­füg­bar. Das gilt zum Beispiel, wenn Du in ein­er Regel mehrere ver­schiedene Antworten unter­brin­gen willst.

Sowohl für Watomat­ic als auch für AutoRe­spon­der gilt: Du soll­test What­sApp nach dem Ein­richt­en der automa­tis­chen Antwort noch eine Weile instal­liert lassen, damit möglichst alle Deine Kon­tak­te Deinen Mes­sen­ger-Ausstieg mit­bekom­men. Wenn Du von den weit­er­hin einge­hen­den Nachricht­en bei What­sApp nicht gestört wer­den willst, kannst Du Deine Chats und Grup­pen ein­fach stumm­schal­ten und/oder alle Mit­teilun­gen von What­sApp deak­tivieren.

Zusammenfassung: So entfernst Du Dein WhatsApp-Konto

  • Um Dein What­sApp-Kon­to zu löschen, öffne die Ein­stel­lun­gen der App.
  • Gehe zu „Account | Meinen Account löschen“.
  • Bestätige den Vor­gang mit Dein­er Mobil­funknum­mer.
  • Anschließend wer­den Account, Chatver­läufe und Back­ups gelöscht.
  • Du wirst zudem aus allen What­sApp-Grup­pen ent­fer­nt, in denen Du Mit­glied warst.
  • Es kann bis zu 90 Tage dauern, bis alle Deine What­sApp-Dat­en voll­ständig ent­fer­nt sind.
  • Emp­fan­gene What­sApp-Dateien wie Bilder und Videos kannst Du vorher manuell löschen – unter Android zum Beispiel über den Dateiman­ag­er.
  • Du willst Deine Kon­tak­te informieren, bevor Du What­sApp löschst? Dann nutze doch die Broad­cast-Funk­tion der App.

Hast Du Dich entsch­ieden, Dein What­sApp-Kon­to zu löschen? Hast Du Dich bere­its für einen alter­na­tiv­en Mes­sen­ger entsch­ieden? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren