WhatsApp-Alternativen: 5 coole Messenger für iOS und Android

Du hast keine Lust mehr auf WhatsApp und willst eine gute Alternative nutzen? Das sind fünf tolle Messenger-Dienste, die Du ausprobieren kannst.
Landwirt geht durch seine Felder, die mit der App gegen Pflanzenschäden überwacht werden
So setzt Du Deine guten Vorsätze für 2020 in die Tat um
:

WhatsApp-Alternativen: 5 coole Messenger für iOS und Android

WhatApp ist mit Abstand die beliebteste Messenger-App. Eine Milliarde aktive Nutzer verzeichnet die Facebook-Tochter pro Tag, wie nun bekannt gegeben wurde. Daneben gibt es aber natürlich auch andere Chat-Programme für Dein Smartphone wie zum Beispiel Threema, Signal und Telegram. Wir nennen Dir insgesamt fünf empfehlenswerte WhatsApp-Alternativen.

Keine Lust mehr auf WhatsApp? Suchst Du vielleicht einen Messenger, der mehr Wert auf Privatsphäre und Datenschutz legt? Kein Problem, denn es gibt viele andere Möglichkeiten. Eine Sache solltest Du beim Messenger-Wechsel allerdings beachten: Die wichtigste Voraussetzung ist natürlich, dass auch Deine Freunde die Alternative zu WhatsApp nutzen.

Threema: Privatsphäre & Datenschutz

Threema ist eine sehr sichere Alternative zu WhatsApp: Privatsphäre, Verschlüsselung und Anonymität sind Aushängeschilder dieses Messengers. Das Chat-Programm ist so konzipiert, dass keine Datenspur entsteht. Das fängt schon bei der Registrierung an: Du bekommst eine zufällig generierte Threema-ID, die Du optional mit Deiner Handynummer oder E-Mail-Adresse verknüpfen kannst. So kannst Du die WhatsApp-Alternative auch anonym nutzen, wenn Du das möchtest. Des Weiteren werden Kontaktlisten nicht auf einem Server, sondern auf Deinem Mobilgerät verwaltet.

Deine Kontakte sind zudem per Scan eines QR-Codes verifizierbar. Und auch Deine Nachrichten sind geschützt. So werden diese Ende-zu-Ende verschlüsselt und gesendete Mitteilungen sofort nach ihrer Zustellung gelöscht. Für den Datenschutz, den das unabhängige Unternehmen bietet, müssen User allerdings auch zahlen. Threema kostet im App Store von Apple 3,49 Euro und in Googles Play Store 2,99 Euro.

Video: YouTube / Threema GmbH

Signal: Abhörsicher telefonieren

Auch Signal gehört zu den Messenger-Diensten, bei denen Privatsphäre und Datenschutz eine zentrale Rolle spielen. Die Software bietet dieselben Möglichkeiten wie andere Chat-Programme auch: Du kannst Dich mit Freunden unterhalten, Gruppen erstellen oder Medieninhalte teilen. Genau wie bei Threema werden alle Unterhaltungen verschlüsselt. Darüber hinaus sind auch abhörsichere Telefonate möglich. Die Android-Version hat noch ein paar weitere Gimmicks auf Lager: So kannst Du auch Sticker und Doodle versenden sowie Bilder mit Textnachrichten versehen. Signal gibt es kostenlos im Play Store und App Store.

Telegram: Geheime Chats und Nachrichten mit Verfallsdatum

Eine weitere WhatsApp-Alternative ist Telegram, ein ebenfalls hochgradig verschlüsselter Messenger, wie es auf der Homepage des Unternehmens heißt. Der Dienst bietet ähnliche Möglichkeiten wie WhatsApp und Co. Hervorzuheben ist, dass sogar ein Versenden von Dateien möglich ist, die bis zu 1,5 Gigabyte groß sind. Eine weitere Besonderheit ist der sogenannte „geheime Chat“, der Snapchat ähnelt. Nachrichten können mit Verfallsdatum versehen werden, sodass diese sich nach der vorgegebenen Zeit selbst zerstören. Seit Anfang 2017 ist es zudem möglich, eine Mitteilung auch wieder zurückzuziehen. 100 Millionen aktive Nutzer verzeichnet Telegram. Somit ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass auch Deine Freunde den Dienst nutzen. Den Messenger kannst Du Dir kostenlos auf Dein Android- und iOS-Gerät herunterladen.

Facebook Messenger: Chatten im sozialen Netzwerk

Auch wenn WhatsApp zu Facebook gehört, hat das größte soziale Netzwerk auch noch einen eigenen Chat-Dienst: den Facebook Messenger. Und der kann eine Menge: So sind neben dem Senden von Nachrichten, Fotos oder anderen Medien zum Beispiel auch Videochats möglich. Darüber hinaus kannst Du mit der Software Selfies aufnehmen und diese mit witzigen Filtern versehen. Das Tolle: Für den Messenger werden im Play Store und App Store keine Gebühren fällig.

Wire: Optisch ansprechend

Wire ist eine weitere Alternative zu WhatsApp, die vom Berliner Unternehmen Wire Swiss ins Leben gerufen wurde. Die Software bietet ebenfalls eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und auch sonst alles, was wichtig ist. Neben einfachen Mitteilungen kannst Du GIFs und Sprachnachrichten in HD-Qualität versenden oder Gruppenchats mit bis zu 128 Teilnehmern starten. Dieser Messenger kann mit iOS-, Android-, Windows- und OS-X-Geräten oder Browsern wie Chrome, Firefox und Opera genutzt werden. Und das alles kostenlos, unter anderem für Android und iOS.

Video: YouTube / Wire

Es gibt also eine ganze Menge Alternativen zu WhatsApp, bei denen die Themen Sicherheit und Datenschutz großgeschrieben werden. Sind Dir diese Aspekte besonders wichtig, sind Threema und Signal eine gute Wahl. Du kannst aber natürlich auch einfach ausprobieren, welche WhatsApp-Alternativen Dir besonders gut gefallen.

Nutzt Du noch WhatsApp oder bist Du vielleicht schon längst auf einen anderen Messenger umgestiegen? Schreib uns Deine Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Titelbild: Pexels/Alok Sharma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren