© iStock.com/agrobacter
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Die besten Navi-Apps für Android und iOS: So findest Du Dich immer zurecht

Es ist nicht immer ein­fach, die beste Navi-App zu find­en. Sowohl im Google Play Store als auch im App Store gibt es zahlre­iche Anwen­dun­gen, die Dir min­destens im Auto und zu Fuß helfen, Dich zurechtzufind­en. Du möcht­est die für Dich beste (kosten­lose) Navi-App find­en? Wir empfehlen Dir fünf Anbi­eter für Android und iOS.

HERE WeGo: Starke Navi-App für Android und iOS

„HERE WeGo” ist eine kosten­lose Navi-App für Smart­phones und Tablets. Zwar enthält sie Wer­beanzeigen, doch Funk­tio­nen wie die Echtzeitverkehrslage mit Tem­powar­nun­gen sowie die Spuras­sis­tenz gle­ichen das lock­er aus. HERE WeGo arbeit­et beispiel­sweise mit Wikipedia, Tri­pAd­vi­sor und BlaBlaCar zusam­men, zeigt deren Inhalte direkt in der App an und bietet so einen echt­en Mehrw­ert.

Die Benutze­r­ober­fläche gestal­tet sich über­sichtlich und gewährleis­tet eine intu­itive Nutzung. Neben der Smart­phone-Nav­i­ga­tion für Autofahrer:innen gibt es auch eine Routen­pla­nung für Fußgänger:innen, öffentliche Verkehrsmit­tel, Mit­fahrgele­gen­heit­en und Radfahrer:innen, die keine sep­a­rate Fahrrad-Navi-Anwen­dung ver­wen­den.

Für viele Nutzer:innen ist HERE WeGo zudem eine der besten Offline-Navi-Apps: Du kannst mit ihr prob­lem­los Karten über WLAN herun­ter­laden, um unter­wegs weniger mobile Dat­en zu ver­brauchen. Das Ganze funk­tion­iert sog­ar gezielt für einzelne Städte.

Down­load: Hier kannst Du HERE WeGo für Android und iOS herun­ter­laden.

 

Google Maps: Der Klassiker mit den meisten Funktionen

„Google Maps” ist der Klas­sik­er und für viele User:innen die mit Abstand beste Navi-App. Auf den meis­ten Android-Geräten ist sie bere­its vorin­stal­liert, iOS-Nutzer:innen find­en sie im App Store. Trotz Android-Nähe stellt Google Maps für einige Nutzer:innen die beste Navi-App für das iPhone dar.

Apple Maps vs. Google Maps: Welche Navi-App lohnt sich fürs iPhone?

Googles Navi-App erfasst die aktuelle Verkehrslage ein­schließlich Staus sehr genau, bildet sie in ein­er über­sichtlichen Nav­i­ga­tion ab und bietet auch Alter­na­tivrouten an. Natür­lich kannst Du Karten auch down­load­en und offline nutzen. Routen mit öffentlichen Verkehrsmit­teln, für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen sind eben­falls inkludiert. Prak­tisch für Pendler:innen: Auf Wun­sch warnt Dich die App auch bei Verzögerun­gen.

Je nach Strecke gibt es eine Assis­tenz für die ide­ale Fahrspur. Zudem ist Google Maps auch mit Smart­watch­es kom­pat­i­bel und per Sprach­nav­i­ga­tion beson­ders ein­fach zu bedi­enen. Durch die Zusam­me­nar­beit mit der App „FREE NOW” zeigt sie Dir auch Taxi­di­en­ste und E-Scoot­er an. Darüber hin­aus siehst Du in Dein­er Nähe Geschäfte, Tankstellen, Sehenswürdigkeit­en, Restau­rants, öffentliche Toi­let­ten und, und, und.

Down­load: Hier kannst Du Google Maps für Android und iOS herun­ter­laden.

Waze: Beste Navi-App mit Community-Flair

„Waze” ist eine der besten kosten­losen Navi-Apps für Android und iOS, wenn Du viel Wert auf eine starke Com­mu­ni­ty legst. Nutzer:innen kön­nen Staus, Blitzer, Unfälle, Tankstel­len­preise, Polizeikon­trollen und der­gle­ichen ein­fach melden, sodass alle immer möglichst up to date sind. Dieser Charme eines sozialen Net­zw­erks hebt die Navi-App deut­lich von anderen Anbi­etern ab.

Tat­säch­lich reizt Waze den inter­ak­tiv­en Com­mu­ni­ty-Aspekt noch weit­er aus. Bei ein­er beste­hen­den Inter­netverbindung erhältst Du Push-Benachrich­ti­gun­gen, die Dich mit frisch gemelde­ten Neuigkeit­en ver­sor­gen. Auch eine Fre­un­desliste ist inte­gri­ert, Du kannst Waze mit Twit­ter und Face­book verbinden und Deine Ankun­ft­szeit­en und Stan­dorte teilen. Ein Punk­tesys­tem belohnt sog­ar sehr aktive Nutzer:innen.

Waze verzichtet allerd­ings auf eine Fahrspuras­sis­tenz und bietet auch keine Offline-Funk­tion an. Zudem kann die App schnell ablenken – die genan­nten Social-Fea­tures soll­ten also nicht beim Aut­o­fahren oder nur von Beifahrer:innen genutzt wer­den.

Down­load: Hier kannst Du Waze für Android und iOS herun­ter­laden.

MAPS.ME: Eine der besten Offline-Navi-Apps

„MAPS.ME” punk­tet vor allem bei der Offline-Nav­i­ga­tion. Du kannst die Karten als ganze Lan­deskarten herun­ter­laden oder für einzelne Bun­deslän­der, Städte beziehungsweise Bezirke. Neben der Auton­av­i­ga­tion stellt die App auch spezielle Routen für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen bere­it und wertet sie mit Fea­tures wie der Angabe von Stei­gun­gen auf.

MAPS.ME liefert zudem viele Tipps für die Umge­bung bere­it: Sehenswürdigkeit­en, Bars, Restau­rants und Reise­führer – inklu­sive Bew­er­tun­gen und Erfahrun­gen –, aber auch Gel­dau­to­mat­en und WLAN-Hotspots zeigt sie an.

Down­load: Hier kannst Du MAPS.ME für Android und iOS herun­ter­laden.

TomTom GO Navigation: Renommiert, aber nicht kostenlos

Wer sich mit dem The­ma Nav­i­ga­tion auseinan­der­set­zt, stößt auch unweiger­lich auf Tom­Tom GO. Der Anbi­eter zählt zu den bekan­ntesten mobilen Nav­i­ga­tion­slö­sun­gen und ist immer ein heißer Kan­di­dat für die beste Navi-App.

Tom­Tom GO Nav­i­ga­tion bietet alles, was Du von ein­er klas­sis­chen Nav­i­ga­tions-App erwartest – inklu­sive Spuras­sis­tenz sowie Mel­dun­gen von Staus, Unfällen und anderen Verkehrs­beein­träch­ti­gun­gen. Durch große Schalt­flächen lässt sich die Anwen­dung ein­fach bedi­enen. Natür­lich kannst Du alle Karten auch herun­ter­laden und offline nutzen.

Tom­Tom GO Nav­i­ga­tion ist allerd­ings nur 30 Tage lang kosten­los. Danach wech­selst Du in ein Abo-Mod­ell, das Dich 12,99 Euro pro Jahr, 8,99 Euro für sechs Monate oder 1,99 Euro pro Monat kostet – die Preise sind also dur­chaus erschwinglich.

Down­load: Hier kannst Du Tom­Tom GO Nav­i­ga­tion für Android und iOS herun­ter­laden.

Fazit: Welche (kostenlose) Navi-App ist die beste?

Ob für Android oder iOS, die beste Navi-App erfüllt exakt Deine Anforderun­gen und Wün­sche. Daher sind alle genan­nten Lösun­gen auf ihre eigene Weise prak­tisch. Wenn Du beispiel­sweise einen spielerischen und sehr inter­ak­tiv­en Ansatz bevorzugst, ist Waze die passende Navi-App für Dich. Du legst eher einen Fokus auf Offline-Karten? In diesem Fall bietet sich MAPS.ME an.

Wer das volle Poten­zial auss­chöpfen möchte, instal­liert sich in der Regel Google Maps. Die beste Alter­na­tive dazu ist wohl Tom­Tom GO Nav­i­ga­tion, doch hier fall­en nach ein­er 30-tägi­gen Probe­nutzung Kosten an. Eine sehr gute kosten­freie Alter­na­tive ist HERE WeGo.

Welche Funk­tio­nen zeich­nen die beste Navi-App für Dich aus? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren