© Apple TV+
Outer Range
Death in Paradise
:

Dark Matter Staffel 2: So könnte eine Fortsetzung rund um den Zeitenläufer weitergehen

Bist Du schon voll drin in der neuen Buchver­fil­mung „Dark Mat­ter – Der Zeit­en­läufer“, deren Fol­gen bis Juni 2024 jeden Mittwoch bei Apple TV+ erscheinen? Dann willst Du sicher­lich wis­sen, ob und wie es mit der Serie weit­erge­hen kön­nte! Wir haben für Dich Infos und Sto­ry-Möglichkeit­en zur Staffel 2 von Dark Mat­ter zusam­menge­tra­gen.

In der ersten Staffel Dark Mat­ter – Der Zeit­en­läufer ent­deckt Physik­lehrer Jason (Joel Edger­ton), dass seine The­o­rien zum Mul­ti­ver­sum stim­men. Er wird von ein­er alter­na­tiv­en Ver­sion sein­er selb­st ent­führt und sucht nun den Weg zurück in sein eigenes Leben. Wie geht seine Reise in Dark Mat­ter Staffel 2 wohlmöglich weit­er? Wir haben The­o­rien zusam­mengestellt und uns für Dich angeschaut, wie die Chan­cen auf eine Fort­set­zung ste­hen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Achtung: Im Fol­gen­den beziehen wir uns auch auf das Ende des Buch­es. Deshalb gibt es an dieser Stelle zumin­d­est eine leichte Spoil­er­war­nung.

Dark Matter Staffel 2: So stehen die Chancen

Zum jet­zi­gen Zeit­punkt wurde eine 2. Staffel von Dark Mat­ter noch nicht offiziell bestätigt. Das ist nicht ungewöhn­lich, denn die Pro­duk­tion­sstu­dios warten erst ein­mal die Rezep­tion und Pub­likum­szahlen ab. Ein paar Hin­weise deuten allerd­ings darauf hin, dass eine Fort­set­zung von Dark Mat­ter eher unwahrschein­lich ist. Zum einen hat die Roman­vor­lage ein abgeschlossenes Ende. Zum anderen wurde die Serie als „Lim­it­ed Series“ gelis­tet, was in der Regel für Minis­e­rien genutzt wird, die nach ein­er Staffel enden.

Doch Hoff­nung beste­ht trotz­dem: Auch die erste Staffel der Mar­vel-Erfol­gsserie „Loki“ wurde zunächst als Lim­it­ed Series pro­mot­ed – auch wenn es nach Staffe­lende bere­its Pläne für eine weit­ere Staffel gab. Insofern ist eine Dark Mat­ter-Fort­set­zung nicht voll­ständig vom Tisch. Wom­öglich siehst Du trotz run­dem Ende eine span­nende und erfül­lende Staffel 2 von Dark Mat­ter – Der Zeit­en­läufer.

GigaTV Banner

Dark Matter: Das Ende der Romanvorlage zu Der Zeitenläufer

Die let­zte Folge der ersten Staffel Dark Mat­ter läuft am 25. Juni 2024 – bis dahin siehst Du jeden Mittwoch eine neue Episode. Das Ende der ersten Staffel ist zwar zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht bekan­nt, aber es ist wahrschein­lich, dass es sich an der Roman­vor­lage ori­en­tiert. Das Buch Dark Mat­ter ist ein Einzel­w­erk ohne Fort­set­zung und liefert ein run­des Finale.

Zum Schluss des Romans von Blake Crouch find­en Jason und Aman­da, die Ther­a­peutin von Jason 2, schließlich den richti­gen Weg zu Jasons eigen­er Zeitlin­ie. Allerd­ings hat Jason durch seine Zeitreis­erei eine Vielzahl weit­er­er Wel­ten und damit Ver­sio­nen von sich selb­st geschaf­fen. Um poten­zielle Gefahren auszuschließen, reist Jason mit sein­er Fam­i­lie mith­il­fe der Mas­chine, die das Zeit­en­laufen über­haupt erst ermöglicht hat, in eine andere Welt. An dieser Stelle endet der Roman Dark Mat­ter – Der Zeit­en­läufer.

Wenn Du einen Crashkurs für die aktuelle Dark Mat­ter-Buchver­fil­mung auf Apple TV+ suchst, dann lies Dich durch unseren Quick­start zu Dark Mat­ter – Der Zeit­en­läufer!

Joel Edgerton als Jason in der Dark Matter Buchverfilmung

Der Aus­tralier Joel Edger­ton spielt Jason. — Bild: Apple TV+

Dark Matter: So könnte es in Staffel 2 weitergehen

Es gibt ver­schiedene Szenar­ien, die sich für die Fort­set­zung anbi­eten. Wir haben Dir unsere Ansätze für Dark Mat­ter Staffel 2 zusam­menge­fasst:

Exk­lu­sive Serien-Fort­set­zung: Manch­mal gehen Serie und Roman­vor­lage getren­nte Wege. Die Show Game of Thrones“ musste sich beispiel­sweise ab Staffel 6 eine eigen­ständi­ge Geschichte über­legen. Das wäre für Dark Mat­ter Staffel 2 auch prob­lem­los möglich. Um bei der Roman­vor­lage zu bleiben: Nur weil Jason und seine Fam­i­lie in eine andere Welt flücht­en, muss das nicht heißen, dass sie dort sich­er sind!

Staffel 2 adap­tiert einen anderen Roman: Die Dark Mat­ter-Buchver­fil­mung kön­nte auch durch andere Geschicht­en weit­erge­führt wer­den. So kommt es vor, dass manche eigen­ständi­ge Sto­ries lieber in eine soge­nan­nte IP eingear­beit­et wer­den, um einen gewis­sen Erfolg sicherzustellen. IP ist die Abkürzung für „Intel­lec­tu­al Prop­er­ties“ (geistiges Eigen­tum). In der Medi­en­welt wer­den damit aber auch Pro­duk­tio­nen beze­ich­net, die bere­its einen Wieder­erken­nungswert haben – siehe Mar­vel, Plan­et der Affen und so weit­er. Der Mys­tery-Thriller „10 Clover­field Lane“ basiert beispiel­sweise auf einem Orig­i­nal-Drehbuch „The Cel­lar“, wurde aber in die „Cloverfield“-Reihe eingear­beit­et.

Im Falle von Dark Mat­ter Staffel 2 wäre es also möglich, ein­fach einen anderen Roman auf das Set­ting anzu­passen. Dark Mat­ter-Autor Blake Crouch liefert sog­ar eige­nen Stoff. Sein Roman „Recur­sion“ set­zt sich eben­falls mit Zeitreisen auseinan­der und kön­nte in die Dark Mat­ter-IP einziehen.

Dark Mat­ter wird zur Antholo­gie-Serie: „Amer­i­can Hor­ror Sto­ry“ erzählt in jed­er Staffel eine andere Geschichte – auch wenn ein Großteil des Schaus­pie­lensem­bles wiederkehrt und das über­ge­ord­nete The­ma „Hor­ror“ das verbindende Ele­ment bleibt. Auch die Serie „Mir­a­cle Work­ers“ erzählt in jed­er Staffel eine abgeschlossene Satire über Gesellschaft, Reli­gion und Zeit­geist. Was spräche dage­gen, die Dark Mat­ter-Buchver­fil­mung zu ein­er Antholo­gie-Serie auszubauen, die sich mit ver­schiede­nen Sci­ence-Fic­tion-Szenar­ien beschäftigt? Dark Mat­ter-Autor Blake Crouch liefert mit seinem anderen Einzel-Roman „Upgrade“ (2022) eine wun­der­bare Sto­ry über genetis­che Selb­stop­ti­mierung. Eine gute Geschichte für Dark Mat­ter Staffel 2.

Dark Matter – Der Zeitenläufer

Orig­inalti­tel: Dark Mat­ter
Genre: Sci­ence-Fic­tion / Mul­ti­ver­sum / Thriller / Dra­ma
Start: 8. Mai 2024 (Apple TV+)
Laufzeit: 9 Episo­den zu je cir­ca 60 Minuten
Alters­freiga­be: Von Apple TV+ ab 16 Jahren emp­fohlen
Regie: Jakob Ver­bruggen (und andere)
Drehbuch: Blake Crouch, Megan McDon­nell, Jacque­lyn Ben-Zekry, Ihuo­ma Ofordire
Basiert auf: „Dark Mat­ter“ (2016), Roman von Blake Crouch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button: