Gal Gadot in "Zack Snyder’s Justice League"
© picture alliance/ZUMAPRESS.com/Warner Bros
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Zack Snyder’s Justice League erscheint bei Netflix: Wann kannst Du den Film streamen?

„Zack Snyder’s Jus­tice League” kommt endlich zu Net­flix – rund ein Jahr, nach­dem das Super­helden-Spek­takel bei HBO Max erschienen ist. Ab wann Du Zack Sny­ders Ver­sion von Jus­tice League bei Net­flix strea­men kannst und bei welchen Anbi­etern Du den Film alter­na­tiv jet­zt schon find­est, erfährst Du hier!

Wir erin­nern uns: 2017 bracht­en Warn­er Bros. und DC „Jus­tice League“ her­aus: Eigentlich hätte Zack Sny­der den Film drehen sollen, kon­nte seine Arbeit aus famil­iären Grün­den aber nicht vol­len­den. Die Ver­ant­wortlichen entsch­ieden sich für Joss Whe­don („Avengers: Age of Ultron“) als Ersatz-Regis­seur. Und der ver­passte dem Film einen kom­plett anderen Look – zum Ärg­er viel­er Fans.

Jus­tice League – Sny­der-Cut ist da: Kri­tik und alle Infos zum Film

Auf­grund der starken Fan-Proteste bekam der „Sny­der-Cut” schließlich grünes Licht: Aus Unmen­gen nicht ver­wen­de­ten Mate­ri­als stellte Zack Sny­der eine Neu­fas­sung von Jus­tice League zusam­men, die am 18. März 2021 als Stream erschien. Genau ein Jahr später find­et Zack Snyder’s Jus­tice League nun auch den Weg zu Net­flix.

Wann startet Zack Snyder’s Justice League bei Netflix?

Ab dem 18. März 2022 kannst Du Dir Zack Snyder’s Jus­tice League über Net­flix anse­hen. Ob Du auch die Bonusver­sion in Schwarz-Weiß strea­men kannst, ist nicht bekan­nt. Wir hal­ten es für wahrschein­lich­er, dass Net­flix den knapp vier­stündi­gen Film nur in Farbe bere­it­stellt.

Du find­est den Sny­der-Cut übri­gens auch bei anderen Streamin­gan­bi­etern, falls Du nicht bis zum 18. März warten möcht­est.

Alternativen: Hier kannst Du Zack Snyder’s Justice League auch streamen

Zack Snyder’s Jus­tice League ste­ht auch bei Sky zum Strea­men bere­it. Anbi­eter wie Ama­zon, iTunes und Co. bieten den Super­helden-Block­buster außer­dem zum Kauf an. Alter­na­tiv kannst Du den Film natür­lich auch auf DVD und Blu-Ray erwer­ben.

Zack Snyder’s Jus­tice League in der fea­tured-Filmkri­tik: Ein dun­kles Dra­ma in sechs Akten und in Zeitlupe

Du hast den Sny­der-Cut von Jus­tice League bere­its gese­hen? Dann wirf einen Blick auf unsere aus­führliche Kri­tik zum Film, die wir hier oben ver­linkt haben.

Snyder-Cut: Wichtige Unterschiede zur Originalversion

Als Joss Whe­don die Regie von Jus­tice League über­nahm, wählte er einen ganz anderen Ton für den Film als Zack Sny­der, set­zte auf einen anderen Haup­tan­ta­g­o­nis­ten und drängte einige Mit­glieder der Jus­tice League in den Hin­ter­grund.

Kamp­fansage an Mar­vel: Das plant DC ab 2022

Das macht der Sny­der-Cut von Jus­tice League anders als die Ver­sion von Joss Whe­don:

  • Zack Sny­der stellt Teile des Films kom­plett um und gibt deut­lich mehr Ein­blicke in Fig­uren wie Cyborg und The Flash.
  • Dark­seid ist als Haupt­bösewicht unter­wegs – im Joss-Whe­don-Film ist er über­haupt nicht zu sehen.
  • Jok­er ist eben­falls Teil des Sny­der-Cuts und wird von Jared Leto („Sui­cide Squad”) gespielt.
  • Super­man tritt im schwarzen Anzug auf – eine Hom­mage an „Death and Return of Super­man”.

Hast Du den Sny­der-Cut schon gese­hen? Oder wartest Du seit 2021 darauf, dass Zack Snyder’s Jus­tice League endlich bei Net­flix erscheint? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren