Florence Pugh als Yelena Belova in Black Window
© YouTube/Marvel Entertainment
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Yelena Belova in Hawkeye: Das solltest Du über die Comicheldin wissen

Eine junge Super­heldin schickt sich an, das MCU gehörig aufzu­mis­chen: Yele­na Belo­va. Was hin­ter dem Auftritt der neuen Black Wid­ow in „Hawk­eye” steckt und was sie mit Clint Bar­ton zu tun hat, erfährst Du hier.

Achtung, Spoil­er zu Folge 4 von Hawk­eye („Wir sind Part­ner, oder?”)!

Wer das MCU aufmerk­sam ver­fol­gt, wartet nach jedem Film natür­lich ges­pan­nt auf die Mid- oder Post-Cred­it-Szenen, die häu­fig Hin­weise auf kom­mende Pro­duk­tio­nen oder neue Charak­tere geben. So auch nach dem Ende von „Black Wid­ow”, als die mys­ter­iöse Fig­ur Valenti­na (aus „The Fal­con and the Win­ter Sol­dier”) Yele­na Belo­va auf Clint Bar­ton anset­zt. Sie sug­geriert näm­lich, dass er die Schuld an Natasha Romanoffs Tod trage.

In der vierten Folge von „Hawk­eye” find­et diese Szene nun ihre Auflö­sung, als Yele­na Belo­va als geheimnisvolle Atten­tä­terin Clint Bar­ton und Kate Bish­op aus heit­erem Him­mel attack­iert. Clint erken­nt sofort, dass die Angreiferin eine Black Wid­ow ist. Dass es sich um eine per­sön­liche Angele­gen­heit han­delt, weiß er jedoch nicht. Stattdessen ver­mutet er, ein:e Auftraggeber:in habe eine Black Wid­ow geschickt, um ihn auszuschal­ten.

Da sein alter Ronin-Anzug durch Kate plöt­zlich wieder an die Öffentlichkeit gelangt ist, wird er mit sein­er düsteren Ver­gan­gen­heit kon­fron­tiert und zur Zielscheibe von alten Feind:innen. Als Ronin hat­te er nach dem Ver­lust sein­er Fam­i­lie durch Thanos’ Blip kom­pro­miss­los Men­schen getötet und gefoltert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Hawk­eye (@hawkeyeofficial)

Yelena Belova in Hawkeye: Was will sie von Clint Barton?

Yele­na will Clint töten, da sie annimmt, dass er für Natashas Tod ver­ant­wortlich ist. Das stimmt natür­lich nicht, denn Natasha hat sich in „Avengers: Endgame” vor den Augen ihres besten Fre­un­des geopfert, um auf Vormir für die Avengers den See­len­stein zu bergen. Eigentlich wollte Hawk­eye sein Leben geben, doch Natasha kommt ihm zuvor.

Frisches Blut fürs MCU: Das sind die neuen Superheld:innen und Bösewichte

Yele­na weiß all das nicht und hat nur die Infos, die sie von Valenti­na in der Post-Cred­it-Szene von „Black Wid­ow” erhal­ten hat. Diese spielt nach Natashas Tod. In dem Film haben wir die enge und kom­plizierte Beziehung zwis­chen Natasha und Yele­na ken­nen­gel­ernt und kön­nen nachvol­lziehen, wie verzweifelt Yele­na das Ableben ihrer Schwest­er gemacht hat.

In Hawk­eye kommt es nun zur ulti­ma­tiv­en Auseinan­der­set­zung Clints mit dem Tod sein­er Fre­undin Natasha, seinen Schuldge­fühlen und ihrer Schwest­er auf der anderen Seite. Da Yele­na eigentlich keine Antag­o­nistin ist, wird sie sich in den finalen zwei Fol­gen ver­mut­lich noch mit Clint Bar­ton ver­ständi­gen.

GigaTV Film-Highlights

Black Widow: Wie ist Yelenas Beziehung zu Natasha?

Black Wid­ow beleuchtet aus­führlich die kom­plizierte Fam­i­liengeschichte von Natasha Romanoff und Yele­na Belo­va. Die bei­den sind zwar nicht blutsver­wandt, haben aber gemein­sam mit ihren Adop­tivel­tern, Alex­ei Shostakov und Meli­na Vos­tokoff, jahre­lang als Schwest­ern zusam­men­gelebt. Als Schläferzelle des Roten Raums waren die vier als Sche­in­fam­i­lie organ­isiert, die in den USA Geheimnisse von S.H.I.E.L.D. auss­pi­onierte.

Black Wid­ow: Red Guardian – das rus­sis­che Gegen­stück zu Cap­tain Amer­i­ca erk­lärt

Der MCU-Film spielt zeitlich zwis­chen den Ereignis­sen von „Cap­tain Amer­i­ca: Civ­il War” und „Avengers: Infin­i­ty War”. Im Jahr 2016 erfährt Natasha, dass der Rote Raum immer noch aktiv ist und mit den Black Wid­ows Gehirn­wäsche betreibt. Gemein­sam mit Yele­na befre­it sie ihren Adop­tiv­vater, den Red Guardian, aus dem Gefäng­nis, und es kommt zu ein­er bemerkenswerten Fam­i­lien­zusam­menkun­ft.

Nach dem Tod Natashas wird Yele­na mit­tel­fristig im MCU die Rolle der Black Wid­ow beset­zen, wie es auch in den Comics schon passiert ist.

Marvel-Comicgeschichte: Wer ist Yelena Belova?

Yele­na Belo­va ist eine Elites­pi­onin und Atten­tä­terin. Nach einem Kar­ri­ereknick arbeit­et sie vorüberge­hend auch erfol­gre­ich als Geschäfts­frau und Mod­el. Mit 15 Jahren begin­nt Yele­na ihre Aus­bil­dung im Roten Raum, wo sie zur Nach­fol­gerin von Natasha Romanoff aufge­baut wird, der leg­endären Black Wid­ow. Yele­na ist sehr ehrgeizig und überzeugt davon, ihrer Vorgän­gerin min­destens eben­bür­tig zu sein. Ihren ersten Auftritt hat sie im Mar­vel-Com­ic „Inhu­mans #5“ von 1999.

Die besten MCU-Side­kicks: Diese Neben­fig­uren ver­di­enen viel mehr Aufmerk­samkeit

In den Comics tre­f­fen Yele­na und Natasha mehrfach aufeinan­der. Zunächst beschat­tet Yele­na ihre Vorgän­gerin für den rus­sis­chen Geheim­di­enst im Rah­men ein­er heiklen inter­na­tionalen Aktion gegen Biowaf­fen­ter­ror­is­mus. Es kommt zu ein­er Kon­fronta­tion zwis­chen den bei­den Frauen, aber noch nicht zu einem entschei­den­den Duell.

Die Feind­schaft weicht ein­er kom­plizierten Has­sliebe, als Natasha beschließt, ihre junge Kol­le­gin unter ihre Fit­tiche zu nehmen. Und das sieht so aus, dass Natasha Yele­na ent­führt, um ihr eine Lek­tion zu erteilen. Die Aktion gipfelt in einem Gesicht­stausch zwis­chen den bei­den Superheld:innen, der Yele­na vor Augen führt, was wirk­lich im Spi­onagegeschäft vor sich geht.

Steckbrief von Yelena Belova

  • in Kiew geboren, besitzt die ukrainis­che Staats­bürg­er­schaft
  • 1,70 Meter groß, 61 Kilo, blonde Haare und blaue Augen
  • Pseu­do­nyme: Black Wid­ow, Super-Adap­toid, Pale Lit­tle Sis­ter, Rooskaya, Cap­tain Yele­na Belo­va und Min­is­ter of State

Yelenas Kräfte und Fähigkeiten in den Comics

Yele­na Belo­va besitzt eigentlich keine über­men­schlichen Kräfte. Sie ist aber bestens aus­ge­bildet und gilt als Waf­fen­ex­per­tin und Meis­terkämpferin.

Sie wurde allerd­ings für einen Ein­satz der Ter­ro­ror­gan­i­sa­tion HYDRA genetisch verän­dert: Sei­ther ist sie ein soge­nan­nter Super-Adap­toid, kann also die Kräfte ander­er Superheld:innen absorbieren und selb­st nutzen. Diese Fähigkeit ver­sucht sie unter anderem gegen die New Avengers einzuset­zen, wobei sie allerd­ings scheit­ert.

Hast Du Yele­na Belo­vas Auftritt in Hawk­eye erwartet? Und wie kön­nte ihre kün­ftige Rolle im MCU ausse­hen? Schreib es uns in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren