Spider-Man schwingt sich durch die Stadt
© 2018 Sony Pictures Animation Inc. All Rights Reserved. | MARVEL and all related character names: © & ™ 2019 MARVEL.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Venom, Ghostbusters und Spider-Man: Das wurde auf der CinemaCon angekündigt

Gle­ich zwei neue Filme hat Sony auf der Cin­ema­Con angekündigt: Sym­biont Ven­om und die Ghost­busters wer­den eine Fort­set­zung bekom­men. Außer­dem zeigte das Team des Enter­tain­ment-Stu­dios ganze 15 Minuten des näch­sten Spi­der-Man-Films. Bei uns erfährst Du alles, was Du wis­sen musst — und wovon die angekündigten Filme han­deln kön­nten.

Das Mar­vel-Reper­toire von Sony Pic­tures wächst und wächst. Mit „Spi­der-Man: No Way Home“ und „Ven­om 2: Let There Be Car­nage“ lan­dete das Stu­dio im ver­gan­genen Jahr seine zwei größten Erfolge. Mit „Mor­bius“ erschien vor Kurzem gle­ich die dritte Mar­vel-Adap­tion in kurz­er Zeit. Auch wenn der Film nicht an seine erfol­gre­ichen Vorgänger anschießen kon­nte. Das „Ghostbusters“-Franchise hinge­gen spülte ordentlich Geld in die Kassen der Film­schmiede. Kein Wun­der also, dass Sony auf der diesjähri­gen Cin­ema­Con in Las Vegas zum großen Run­dum­schlag ausholte!

Venom 3 auf CinemaCon angekündigt: Noch mehr Symbionten-Action

Das Ven­om-Fran­chise von Sony hat sich zu ein­er echt­en Macht abseits des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse (kurz: MCU) entwick­elt. Das liegt nicht nur an Haupt­darsteller Tom Hardy und dem her­vor­ra­gen­den Cast, son­dern auch an den Skripten von Drehbuchau­torin Kel­ly Mar­cel. Die diesjährige Cin­ema­Con nutzte Sony, um „Ven­om 3“ anzukündi­gen. Du darf­st Dich also auf noch mehr Sym­bion­ten-Action mit Eddie Brock alias Ven­om freuen. Wann der dritte Teil der Rei­he erscheinen soll,  gab Sony allerd­ings noch nicht preis.

Ver­drehte Helden­welt: Diese Superheld:innen waren böse

Das Vermächtnis  der Ghostbusters bekommt einen zweiten Teil

„Who you gonna call?“ heißt es seit mehr als 35 Jahren, wenn es Prob­leme mit Gespen­stern gibt. Die Antwort ist klar: Ghost­busters. 1984 erschien der erste Film aus dem Fran­chise, 1989 der zweite. 2016 startete nach über 25 Jahren eine Neu­fas­sung, 2021 lief „Ghost­busters: Lega­cy“ an. Allein die bei­den neuen Umset­zun­gen spiel­ten mehr als 430 Mil­lio­nen US-Dol­lar ein. Da über­rascht es nicht, dass Sony „Ghost­busters: Lega­cy 2“ auf der Cin­ema­Con angekündigt hat. Wie genau die Geschichte der Geis­ter­jäger weit­ergeschrieben wer­den soll, ist noch nicht klar.

Die jungen Ghostbusters jagen einen Geist

Die Geis­ter­jagd geht weit­er: Ghost­busters: Lega­cy 2 wurde auf der Cin­ema­Con angekündigt. — Bild:  © 2021 Colum­bia Pic­tures Indus­tries, Inc. and BRON Cre­ative USA, Corp. All Rights Reserved.

15 Minuten aus dem neuen Spider-Man-Film: Das erwartet Dich in der ersten Viertelstunde

Konkreter kommt „Spi­der-Man: Across The Spi­der-Verse“ daher: Das Sony-Team nutzte die Cin­ema­Con nicht nur für die Neuankündi­gun­gen, son­dern auch für einen tiefen Ein­blick in den kom­menden Streifen mit dem Mar­vel-Spin­nen­helden. Ganze 15 Minuten durften die Besucher:innen der Messe bere­its bestaunen. Anschließend beschrieb das US-Mag­a­zin Vari­ety, was es zu sehen gab. So soll „Across The Spi­der-Verse“ auf Erde-65 begin­nen, wo es keinen Spi­der-Man, son­dern eine Spi­der-Woman (gesprochen von Hailee Ste­in­feld) gibt.

Spi­der-Woman bekommt mit, dass Bösewicht Vul­ture das Guggen­heim-Muse­um in Man­hat­tan attack­ieren möchte und kämpft gegen ihn an. Während der Auseinan­der­set­zung kommt Miguel O’Hara alias Spi­der-Man 2099 (gesprochen von Oscar Isaac) dazu. Er informiert Spi­der-Woman darüber, dass ein Loch im Mul­ti­ver­sum dafür sorgt, dass Bösewichte wie Vul­ture in den falschen Dimen­sio­nen lan­den. Mit Jes­si­ca Drew (gesprochen von Issa Rae) erscheint wenig später gle­ich noch eine Spi­der-Woman auf der Bild­fläche.

Anschließend geht es zur Erde-1610, die Du vielle­icht noch aus dem ersten Teil kennst. Dort ver­sucht Spi­der-Man Miles Morales (gesprochen von Shameik Moore), seinen All­t­ag in der Schule und sein Leben als Super­held unter einen Hut zu brin­gen. So kommt er zum Beispiel zu spät zu einem Col­lege-Beratung­ster­min, weil er das Ver­brechen bekämpft. Als seine Eltern ihn in Schutz nehmen wollen und Miles beteuert, dass er auf die Colum­bia Uni­ver­si­ty gehen möchte, wird er zu seinem näch­sten Ein­satz gerufen. Danach endet die Vorschau.

Venom und Ghostbusters: So könnte es weitergehen

Bis dato kön­nen wir nur spekulieren, doch es gibt bere­its Hin­weise darauf, wovon Ven­om 3 und Ghost­busters: Lega­cy 2 möglicher­weise han­deln. So würde sich im Ven­om-Uni­ver­sum beispiel­sweise die Geschichte von Tox­in anbi­eten. Bei dem Sym­bion­ten han­delt es sich nicht nur um einen direk­ten Nach­fahren von Car­nage, dem Bösewicht aus dem zweit­en Teil. Nein, mit NYPD-Offi­cer Patrick Mul­li­gan durftest Du in „Ven­om 2“ außer­dem bere­its einen der Wirte von Tox­in ken­nen­ler­nen.

NYPD-Officer Patrick Mulligan lehnt an eine Mauer in Venom 2

Wird NYPD-Offi­cer Patrick Mul­li­gan (Stephen Gra­ham) in Ven­om 3 zum Geg­n­er von Ven­om? — Bild: © 2021 Colum­bia Pic­tures Indus­tries, Inc. All Rights Reserved. | MARVEL and all relat­ed char­ac­ter names: © & ™ 2021 MARVEL

Was die Ghost­busters-Fort­set­zung bet­rifft, lieferte uns der Abspann des ersten Teils einen wichti­gen Hin­weis. Im Out­ro kon­ntest Du Win­ston (Ernie Hud­son) sehen, der das alte Ghost­busters-Haup­tquarti­er in New York City besucht und sich an die guten alten Zeit­en zurück­erin­nert. Bei einem der Geis­ter­be­häl­ter leuchte die Sig­nal­lampe rot — was eigentlich nur bedeuten kann, dass sich darin ein Gespenst befind­et. Wird das Mon­ster möglicher­weise freikom­men, sodass Win­ston Hil­fe von den neuen Ghost­busters benötigt?

Auf welchen der drei Filme freust Du Dich am meis­ten und warum? Wir sind auf Deinen Kom­men­tar ges­pan­nt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren