Der Cast von The Sleepover
© Netflix
Drei junge Damen sitzen auf einer Couch.
Hellbound
:

The Sleepover: Alles, was Du über die Netflix-Actionkomödie wissen musst

Auch Eltern haben ihre Geheimnisse: Das stellen zwei Geschwis­ter im Net­flix-Film „The Sleep­over” fest, als sich ihre Mut­ter als Ex-Meis­ter­diebin ent­pup­pt und von ehe­ma­li­gen Kom­plizen ent­führt wird. Wir informieren Dich über Start, Hand­lung und Beset­zung der tur­bu­len­ten Actionkomödie.

Der Start von The Sleepover: Ab wann läuft der Film auf Netflix?

Wer Lust auf eine kindgerechte Komödie voller Action und Slap­stick hat, der sollte sich den 21. August vormerken. Dann startet näm­lich „The Sleep­over” bei Net­flix, in dem es äußerst chao­tisch zur Sache geht.

Regis­seurin des Films ist Trish Sie, die zuvor unter anderem „Pitch Per­fect 3” insze­nierte und damit bere­its Erfahrung im Komö­di­en­fach vor­weisen kann. Außer­dem war sie gle­ich für mehrere Musikvideos der Band ihres Brud­ers OK Go ver­ant­wortlich, die dank ihrer grandios aus­gek­lügel­ten Chore­ografien große medi­ale Aufmerk­samkeit erlangte.

„The Sleep­over” kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV anschauen.

Die Handlung von The Sleepover: Worum geht es in der Netflix-Komödie?

Die Geschwis­ter Clan­cy (Sadie Stan­ley) und Kevin Finch (Maxwell Simkins) haben ihre Fre­unde Mim (Cree Cicchi­no) und Lewis (Lucas Jaye) zum Über­nacht­en ein­ge­laden und freuen sich nun auf einen lusti­gen Abend mit­samt Zel­ten im Garten und Gruselgeschicht­en.

Malin Akerman und Ken Marino in The Sleepover

Mar­got (Malin Aker­man) hat ihrem Mann Glen (Ken Mari­no) nicht alles über sich erzählt — Bild: Claire Folger/Netflix

Doch die Pyja­ma-Par­ty nimmt einen kom­plett anderen Ver­lauf als gedacht: Fremde brechen näm­lich in das Haus der Finchs ein und ent­führen Mut­ter Mar­got (Malin Aker­man) und Vater Glen (Ken Mari­no). Der Grund: Mar­got war früher eine berüchtigte Meis­ter­diebin und soll nun dabei helfen, einen riskan­ten Coup durchzuziehen.

Sowohl ihr Mann Glen als auch ihre Kinder wussten nichts von ihrer krim­inellen Ver­gan­gen­heit, die sie mit dem Ein­tritt in ein Zeu­gen­schutzpro­gramm eigentlich hin­ter sich lassen wollte. Nun muss sie sich jedoch mit ihrem ehe­ma­li­gen Part­ner und Ver­lobten Leo (Joe Man­ganiel­lo) zusam­men­tun, um eine wertvolle Kro­ne zu stehlen und so schlimme Kon­se­quen­zen für ihre Fam­i­lie durch die Ent­führer zu ver­hin­dern.

Während der toll­patschige Glen bei der gefährlichen Mis­sion unbe­d­ingt helfen will, starten die vier Kinder zu Hause ihre ganz eigene: Sie ver­fol­gen Stück für Stück die Spur der Eltern, um sie zu befreien und find­en dabei immer mehr Hin­weise, dass Mar­got alles andere als eine brave Haus­frau ist.

Wenn Du von dem Genre nicht genug bekom­men kannst, leg­en wir Dir die 6 besten Actionkomö­di­en aller Zeit­en ans Herz.

GigaTV Film-Highlights

Der The Sleepover-Cast: Welche Darsteller gehören zur Besetzung?

Malin Akerman als Margot Finch

Es dauerte etwa zehn Jahre, bis die in Schwe­den geborene Aker­man nach ihrem Ein­stieg ins Schaus­pielgeschäft ihren Durch­bruch feiern kon­nte. Mit ihrer hem­mungs­los aufgekratzten Darstel­lung ein­er durchgek­nall­ten Frau in der Komödie „Nach 7 Tagen – Aus­ge­flit­tert” machte sie an der Seite von Ben Stiller schließlich erst­mals auf sich aufmerk­sam.

Es fol­gten weit­ere nen­nenswerte Auftritte unter anderem in der gepriese­nen Comicver­fil­mung „Watch­men – Die Wächter”, dem Kriegs­dra­ma „The Bang Bang Club” und dem Musi­cal „Rock of Ages”. Aus let­zterem Film bleibt vor allem ihr ero­tisch-albernes Duett mit Tom Cruise zu „I Want to Know What Love Is” in Erin­nerung, das wohl jedem ein Schmun­zeln aufs Gesicht zaubert.

Zudem stand die 42-Jährige, die ihre Beruf­skar­riere als Mod­el begann, für zahlre­iche Serien vor der Kam­era, zu denen unter anderem „Entourage”, „How I Met Your Moth­er” und „Bil­lions” zählen.

Malin Akerman und Joe Manganiello in The Sleepover

Mar­got (Malin Aker­man) und Leo (Joe Man­ganiel­lo) haben nichts von ihren Kampf­fähigkeit­en ver­lernt — Bild: Claire Folger/Netflix

In „The Sleep­over” spielt sie die Fam­i­lien­mut­ter Mar­got, die von ihrer dun­klen Ver­gan­gen­heit als pro­fes­sionelle Diebin einge­holt wird und ihre Kinder um alles in der Welt beschützen will.

Ken Marino als Glen Finch

Sein Gesicht ist hierzu­lande sicher­lich bekan­nter als sein Name, dabei ist Ken Mari­no seit mit­tler­weile fast dreißig Jahren äußerst umtriebig als Schaus­piel­er, Regis­seur und Drehbuchau­tor unter­wegs. Vor allem im Komö­di­en­genre fühlt sich der gebür­tige New York­er zu Hause.

Zu sein­er Vita zählen bekan­nte Filme wie „Wir sind die Millers” und „The Babysit­ter” sowie namhafte Serien wie „Brook­lyn Nine-Nine” und „Veron­i­ca Mars”. Im Laufe sein­er Kar­riere kreuzten sich seine Wege auch gle­ich mehrfach mit denen sein­er „The Sleepover”-Kollegin Malin Aker­man. So spiel­ten bei­de gemein­sam im Film „Wan­der­lust – Der Trip ihres Lebens” und den Serien „Burn­ing Love”, „Tro­phy Wife” und „Chil­drens Hos­pi­tal” mit.

Der Cast von The Sleepover

Verklei­det ins Aben­teuer: Die Kinder stellen sich als Detek­tive ziem­lich clever an — Bild: Claire Folger/Netflix

Gut möglich, dass dies auch der Grund ist, warum die Chemie zwis­chen den bei­den in „The Sleep­over” ein­fach stimmt. Mari­no verkör­pert in der Net­flix-Komödie Mar­gots trot­teligen, aber gutherzi­gen Ehe­mann Glen, der sein­er Frau bei ihrem let­zten Coup bei­seite ste­hen will, jedoch ganz und gar nicht die dafür notwendi­ge Cool­ness mit­bringt.

Joe Manganiello als Leo

Seine erste große Rolle als Schul­rüpel Flash Thomp­son in „Spi­der-Man” im Jahr 2002 scheint eine Ewigkeit her, wenn man Joe Man­ganiel­los dama­lige Phys­iog­nomie mit der heuti­gen ver­gle­icht. Mit­tler­weile ist aus dem recht unschein­baren Schaus­pield­e­bü­tan­ten näm­lich ein muskel­bepack­ter Hüne und Sexsym­bol gewor­den.

Bekan­nt wurde der 43-Jährige durch seine vielzäh­li­gen Auftritte in Serien wie „One Tree Hill”, „True Blood” und „How I Met Your Moth­er”. Eben­falls pop­ulär machte ihn seine Rolle des Big Dick Richie im Strip­per­dra­ma „Mag­ic Mike” und dessen Fort­set­zung „Mag­ic Mike XXL”.

In „The Sleep­over” spielt er den ehe­ma­li­gen Kom­plizen und Ver­lobten von Mar­got, der sie bei ihrem gewagten Unter­fan­gen unter­stützt und dafür seine alten Fähigkeit­en als Meis­ter­dieb wieder aufleben lässt.

Noch mehr Chaos-Komö­di­en auf Net­flix gefäl­lig? „The Wrong Mis­sy” und „Cof­fee & Kareem” kön­nten eventuell Deinen Geschmack tre­f­fen!

Kon­nte Dich „The Sleep­over” zum Lachen brin­gen? Sag es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren