Mike Myers in The Pentaverate
© Netflix
:

The Pentaverate auf Netflix: Alles zu Start, Handlung und Cast der Mike Myers-Comedy

Com­e­dy-Ikone Mike Myers ist zurück! In der von ihm erdacht­en Net­flix-Serie „The Pen­taver­ate” macht er das, was er am besten kann und schlüpft gle­ich in acht ver­schiedene Rollen. Wann die Com­e­dy-Serie startet, worum es darin geht und wer außer­dem neben Myers zum Cast gehört, ver­rat­en wir Dir in diesem Artikel.

Der Start von The Pentaverate: Wann ist der Release auf Netflix?

Das Start­da­tum ist alles andere als zufäl­lig gewählt: Am 5. Mai wird The Pen­taver­ate auf Net­flix veröf­fentlicht, was als Anspielung auf die Serie selb­st zu ver­ste­hen ist, in der sich vieles um die Zahl 5 dreht. Nichts­destotrotz dür­fen sich Zuschauer:innen auf immer­hin sechs Episo­den der abge­dreht­en Com­e­dy freuen.

Fed­er­führend bei der Serie war nie­mand Gerin­geres als Com­e­dy-Leg­ende Mike Myers („Austin Pow­ers”, „Wayne’s World”), der zugle­ich als Haupt­darsteller, Pro­duzent sowie Autor tätig war und damit ein furios­es Come­back feiert. Als Regis­seur für The Pen­taver­ate holte er sich allerd­ings den Briten Tim Kirk­by an Bord, der bere­its Episo­den für andere Com­e­dy-Serien wie „Veep: Die Vizepräsi­dentin” und „Man Seek­ing Woman” insze­nierte.

The Pen­taver­ate kannst Du übri­gens auch mit Voda­fone GigaTV inklu­sive Net­flix anschauen. So genießt Du das volle Pro­gramm auf ein­er Plat­tform. Alle Infos dazu gibt es hier.

The Pentaverate – Die Handlung: Der etwas andere Geheimbund

Der altge­di­ente TV-Jour­nal­ist Ken Scar­bor­ough (Mike Myers) wirkt mit sein­er tra­di­tionellen Art der Fernse­hberichter­stat­tung ein wenig aus der Zeit gefall­en. Aus diesem Grund wird er auch von seinem kanadis­chen Haussender ent­lassen. Doch Ken wit­tert eine let­zte Chance, sowohl seinen Job als auch seine Ehre zu ret­ten.

Er bekommt Wind von ein­er Sto­ry, die wohl die größte in der Geschichte des Jour­nal­is­mus wer­den kön­nte: Ange­blich soll ein jahrhun­derteal­ter Gehe­im­bund namens The Pen­taver­ate existieren, der die Geschehnisse auf der Welt entschei­dend bee­in­flusst. Ken ist fest entschlossen, die mys­ter­iöse Organ­i­sa­tion aufzus­püren und der Men­schheit zu offen­baren.

Hil­fe bekommt er dabei von sein­er jun­gen Ex-Kol­le­gin Reil­ly Clay­ton (Lydia West) und dem Ver­schwörungs­the­o­retik­er Antho­ny Lans­downe (eben­falls Mike Myers). Ein bizarres Aben­teuer begin­nt, das jegliche Vorstel­lungskraft sprengt…

Hier nimmt das Lachen kein Ende: Das sind die besten Com­e­dy-Serien auf Net­flix.

Der The Pentaverate-Cast: Die Besetzung der Netflix-Serie im Überblick

Mike Myers als Ken Scarborough, Anthony Lansdowne und viele mehr

Eher sel­ten bekam man Mike Myers in den ver­gan­genen Jahren zu Gesicht. Sein let­zter Schaus­pielauftritt datiert aus dem Jahr 2018, als er im Queen-Biopic „Bohemi­an Rhap­sody” einen arro­gan­ten Plat­ten­boss verkör­perte. Dafür meldet sich der Kanadier nun umso ein­drucksvoller zurück: In der Net­flix-Serie The Pen­taver­ate, die er höch­st­per­sön­lich entwick­elte, ist Myers näm­lich in gle­ich acht ver­schiede­nen Rollen zu sehen.

Neben den zuvor bere­its erwäh­n­ten Ken Scar­bor­ough und Antho­ny Lans­downe spielt der 58-Jährige außer­dem noch fol­gende Fig­uren:

  • Den recht­sex­tremen Radiomod­er­a­tor und Ver­schwörungs­the­o­retik­er Rex Smith
  • Das älteste und ranghöch­ste Mit­glied des Pen­taver­ats namens Lord Lord­ing­ton
  • Ex-Medi­en­mogul Bruce Bald­win, eben­falls Mit­glied des Gehe­im­bunds
  • Pen­taver­at-Mit­glied Mishu Ivanov, ehe­ma­liger Oli­garch Putins
  • Den ein­sti­gen Rock­’N’Roll-Man­ag­er Shep Gor­don, Pen­taver­at-Mit­glied Nr. 4
  • Das tech­nis­che Genie Jason Eccle­ston, der für das Pen­taver­at einen Super­com­put­er ent­warf

Mit The Pen­taver­ate darf sich Mike Myers in dem Genre so richtig aus­to­ben, das er in den ver­gan­genen dreißig Jahren entschei­dend mit­prägte: der Komödie. Seine Kar­riere begann er als Darsteller und Autor der kulti­gen US-Sketch-Show „Sat­ur­day Night Live” – für seine Drehbuchar­beit wurde er 1989 schließlich mit einem Emmy aus­geze­ich­net.

Mike Myers in The Pentaverate

Jour­nal­ist der alten Schule: Ken Scar­bor­ough (Mike Myers) recher­chiert der Sto­ry seines Lebens nach — Bild: Net­flix

Doch seine Hoch­phase sollte erst noch fol­gen: In den Neun­ziger­jahren gelan­gen ihm mit den Komö­di­en Wayne’s World und „Austin Pow­ers – Das Schärf­ste, was Ihre Majestät zu bieten hat” zwei große Kino­er­folge, denen sog­ar noch eine beziehungsweise zwei Fort­set­zun­gen fol­gten. Die von Myers gespiel­ten jew­eili­gen Titel­helden Wayne Camp­bell und Austin Pow­ers avancierten zu absoluten Kult­fig­uren und macht­en ihn zu einem der größten Com­e­dy-Stars des Jahrzehnts.

Danach machte sich Myers vor der Kam­era weitest­ge­hend rar, feierte mit der „Shrek”-Reihe aber den­noch weit­ere riesige Erfolge. In allen vier Teilen des Ani­ma­tions-Fran­chis­es lieh er dem titel­geben­den Oger seine Stimme. In The Pen­taver­ate kehrt er aber endlich wieder zu seinen Wurzeln zurück und beweist sein Tal­ent für physis­che Komik und Wand­lungs­fähigkeit.

Mike Myers in Hochform: Das sind seine fünf bekan­ntesten Filme.

Ken Jeong als Skip Cho

Auch Ken Jeong ist untrennbar mit dem Com­e­dy-Genre ver­bun­den. Dabei ist der 52-Jährige tat­säch­lich ein pro­moviert­er Arzt, der anfangs sein Geld mit Diag­nosen statt mit Pointen ver­di­ente. Seine medi­zinis­chen Ken­nt­nisse sind auch hin und wieder Teil seines Rol­len­pro­fils, wie etwa in der Komödie „Beim ersten Mal” oder der von ihm selb­st entwick­el­ten Sit­com „Dr. Ken”.

Ken Jeong in The Pentaverate

Casi­no-Mogul Skip Cho (Ken Jeong) trifft auf das Pen­taver­at — Bild: Net­flix

Der auch als Stand-up-Come­di­an tätige Jeong ist in Hol­ly­wood eine der Top-Adressen, wenn es um aber­witzige und abge­drehte Charak­tere geht. So wie seine Rolle des durchgek­nall­ten Gang­sters Mr. Chow in der „Hangover”-Trilogie, die seinen inter­na­tionalen Durch­bruch bedeutete. Eben­falls großen Kultcharak­ter besitzt seine Rolle des ver­rück­ten Spanis­chlehrers Ben Chang in der Com­e­dy-Serie „Com­mu­ni­ty”, die er in allen sechs Staffeln der Sit­com verkör­perte.

In The Pen­taver­ate übern­immt Jeong den Part des Casi­no-Besitzers Skip Cho, der sich eines Tages in den geheimen Hallen der mys­ter­iösen Organ­i­sa­tion wiederfind­et.

Was Dich son­st noch im Mai 2022 auf Net­flix erwartet, erfährst Du in unser­er großen Monat­süber­sicht.

Keegan-Michael Key als Dr. Hobart Clark

Für Kee­gan-Michael Key läuft es seit ein paar Jahren wie am Schnürchen: Der 51-Jährige ist näm­lich seit dem Ende von „Key and Peele”, sein­er gemein­samen Sketch-Show mit „Get Out”-Regisseur Jor­dan Peele, ein extrem gefragter Mann in Hol­ly­wood. So ergat­terte er unter anderem Engage­ments in den Fil­men „The Dis­as­ter Artist”, „Preda­tor – Upgrade”, „Dolemite Is My Name” und „The Prom”.

Keegan-Michael Key in The Pentaverate

Ist er das neue fün­fte Mit­glied des Pen­taver­ats? Dr. Hobart Clark (Kee­gan-Michael Key) weiß nicht, wo er gelandet ist — Bild: Netflix/Zoe Mid­ford

Zudem ist Key ein häu­fig gebuchter Syn­chron­sprech­er, der seine Stimme schon für Ani­ma­tion­sse­rien wie „BoJack Horse­man”, „Archer”, „Bob’s Burg­ers”, „Amer­i­can Dad” und „Rick and Morty” zur Ver­fü­gung stellte. Auch für Kino­er­folge wie die „Hotel Transsilvanien”-Reihe, das Dis­ney-Remake „Der König der Löwen” und „Toy Sto­ry 4: Alles hört auf kein Kom­man­do” stand er bere­its vor dem Mikro­fon.

In The Pen­taver­ate ist das in Michi­gan geborene All­round­tal­ent aber wieder als Darsteller vor der Kam­era zu bewun­dern. Er spielt darin den Nuk­lear-Wis­senschaftler Dr. Hobart Clark, der vom Pen­taver­at als neues Mit­glied aufgenom­men wird.

Lydia West als Reilly Clayton

Lydia West ist wohl das noch unbekan­nteste Gesicht in der The Pen­taver­ate-Beset­zung. Dies mag vor allem daran liegen, dass sie mit 26 Jahren ver­gle­ich­sweise spät ins Schaus­pielgeschäft ein­stieg. Eigentlich strebte die Britin näm­lich eine Kar­riere als Tänz­erin an, was sie auf­grund eines Zehen­bruchs allerd­ings ad acta leg­en musste.

Lydia West in The Pentaverate

Reil­ly Clay­ton (Lydia West) glaubt eben­falls an die Exis­tenz des Pen­taver­ats — Bild: Netflix/Zoe Mid­ford

2019 feierte West stattdessen ihr Schaus­pield­e­büt in der hochgelobten HBO-Serie „Years and Years”. Es fol­gten unter anderem Auftritte in den Serien „„Drac­u­la” und „Sus­pi­cion”. In The Pen­taver­ate zeigt die 28-Jährige erst­mals ihre komö­di­antis­che Seite. Sie mimt darin Kens ehe­ma­lige Kol­le­gin Reil­ly Clay­ton, die ihm dabei helfen will, den Gehe­im­bund aufzus­püren, aber auch selb­st etwas vor ihm ver­heim­licht.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Kann Mike Myers mit The Pen­taver­ate wieder an seine alten Com­e­dy-Hits anknüpfen? Sag uns in den Kom­mentaren, wie Dir die Net­flix-Serie gefall­en hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren