Der Cast von Outer Banks
© Netflix
:

Outer Banks auf Netflix: Alles zu Start, Handlung, Cast und Staffel 2 der Serie

Die neue Net­flix-Serie „Out­er Banks“ schickt eine Gruppe von Teenagern auf eine aben­teuer­liche Schatz­suche. Wir ver­rat­en Dir alle Details zu Hand­lung und Beset­zung des Young Adult-Dra­mas, das seit dem 15. April bei dem Stream­ing-Gigan­ten läuft. Außer­dem erfährst Du hier, wie die Chan­cen auf eine 2. Staffel der Serie ste­hen.

Der Outer Banks-Start: Wann ist der Release auf Netflix?

Ab dem 15. April ent­führt Net­flix seine Zuschauer an die Küste North Car­oli­nas, wo die titel­geben­den „Out­er Banks“ liegen. Als Showrun­ner fungieren Shan­non Burke sowie die Zwill­ings­brüder Josh und Jonas Pate. Let­ztere ken­nen sich im Meti­er bere­its bestens aus, waren sie doch an der Entste­hung von Serien wie „Sur­face − Unheim­liche Tiefe“, „Moon­light“ und „Aquar­ius“ beteiligt.

„Out­er Banks” ist nur eine von vie­len neuen Net­flix-Serien 2020, die Du auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV sehen kannst.

Die Handlung von Outer Banks: Darum geht es in der Netflix-Serie

Sie nen­nen sich selb­st Pogues und genießen das Leben auf den Out­er Banks, ein­er paradiesis­chen Inselkette vor der Küste North Car­oli­nas. Die Rede ist von den vier Fre­un­den John B (Chase Stokes), Kiara (Madi­son Bai­ley), Pope (Jonathan Daviss) und JJ (Rudy Pankow).

Doch der idyl­lis­che Schein der traumhaften Strände und Land­schaften trügt, denn hin­ter der Fas­sade herrscht eine Zweik­las­sen­ge­sellschaft: Während die Reichen in ihren Häusern dekadente Din­ner­par­tys feiern, mähen die ärmeren Ein­wohn­er deren Vorgärten oder kell­nern in Bars, um über die Run­den zu kom­men.

Der Cast von Outer Banks

Die Pogues hal­ten in Out­er Banks zusam­men — Bild: Net­flix

Die Pogues gehören zwar zur zweit­en Sorte, wollen sich den Som­mer aber dadurch nicht ver­miesen lassen. Als sie auf einem Aus­flug auf ein Bootswrack stoßen, haben sie ohne­hin ganz andere Dinge im Kopf. An Bord des Wracks ent­deckt die Clique näm­lich eine geheimnisvolle Schatzkarte, die sie nicht nur zu unendlichem Reich­tum, son­dern auch zu John Bs lange ver­schol­len­em Vater führen kön­nte.

Der Outer Banks-Cast: Diese Schauspieler gehören zur Besetzung

Große Stars sucht man in „Out­er Banks“ vergebens, was allerd­ings längst noch kein Auss­chlusskri­teri­um sein muss. Dafür hat man für die Net­flix-Serie eine ganze Rei­he inter­es­san­ter und unver­brauchter Darsteller vor die Kam­era geholt, die sich per­fekt in das malerische Set­ting ein­fü­gen.

Chase Stokes als John B

Der 27-jährige Chase Stokes besitzt höch­stes Poten­zial, um der neue Star am Net­flix-Him­mel zu wer­den. Mit sein­er ersten Haup­trol­le als char­man­ter Poster­boy und Kopf der Pogues-Gruppe in „Out­er Banks“ ist er zumin­d­est auf dem besten Weg dor­thin.

Chase Stokes in Outer Banks

Oberkör­per­frei lässt es sich für John B (Chase Stokes) wohl am besten nach­denken — Bild: Net­flix

Bish­er kon­nte Stokes als Darsteller haupt­säch­lich Gas­tauftritte in Serien ver­buchen. Das promi­nen­teste Beispiel darunter dürfte ganz klar „Stranger Things“ sein, wo er in ein­er Episode der ersten Staffel zu sehen war.

Madison Bailey als Kiara

Am Set von „Out­er Banks“ muss sich Madi­son Bai­ley ganz wie zu Hause gefühlt haben, schließlich wurde die 21-Jährige in North Car­oli­na geboren. Auch für sie ist die Net­flix-Serie das erste große Engage­ment als Schaus­pielerin, nach­dem sie zuvor als Neben­darstel­lerin unter anderem in den Serien „Con­stan­tine“, „Mr. Mer­cedes“ und „Black Light­ning“ mitwirk­te.

In „Out­er Banks“ mimt sie die selb­st­be­wusste Kiara, die im Gegen­satz zu ihren Fre­un­den aus ein­er wohlhaben­den Fam­i­lie kommt, ihre Zeit aber lieber im Kreise der Pogues ver­bringt.

GigaTV Film-Highlights

Jonathan Daviss als Pope

Schon in der Schule ent­deck­te Jonathan Daviss sein Tal­ent als Schaus­piel­er und wusste, dass er eines Tages damit sein Geld ver­di­enen würde. Mit „Out­er Banks“ hat er nun die erste große Rolle an Land gezo­gen, mit der er seinen Traum ver­wirk­lichen kon­nte.

Er verkör­pert in der Net­flix-Serie das Pogues-Mit­glied Pope, der so etwas wie der moralis­che Kom­pass der Truppe ist und seinen Fre­un­den in jed­er schwieri­gen Sit­u­a­tion zur Seite ste­ht. Dazu gehört auch, dass er hin und wieder die anderen zur Vor­sicht ermah­nen muss, wenn diese über die Stränge schla­gen.

Rudy Pankow als JJ

Nur drei Jahre nach seinem Schaus­pield­e­büt im Jahr 2017 darf sich Rudy Pankow bere­its zur Stammbe­set­zung ein­er Net­flix-Serie zählen. In „Out­er Banks“ spielt er JJ, den ältesten und eng­sten Fre­und von John B. JJ zeigt sich gerne von sein­er fröh­lichen Seite und ver­sucht so, seine famil­iären Prob­leme zu ver­ber­gen.

Rudy Pankow in Outer Banks

JJ (Rudy Pankow) sagt seinen Fre­un­den auch mal, was Sache ist — Bild: Net­flix

Pankow selb­st wuchs in ein­er Kle­in­stadt in Alas­ka auf, was ihm sein­er Aus­sage nach dabei half, seinen Seri­en­charak­ter bess­er zu ver­ste­hen. Vor „Out­er Banks“ war er unter anderem in diversen Kurz­fil­men und in ein­er Episode der poli­tisch her­rlich unko­r­rek­ten Net­flix-Serie „The Politi­cian” zu sehen.

Madelyn Cline als Sarah Cameron

Von allen Jung­darstellern des „Out­er Banks“-Hauptcasts dürfte den Zuschauern Made­lyn Clines Gesicht wohl am bekan­ntesten vorkom­men. Schließlich stand die 22-Jährige bere­its für Serien wie „The Orig­i­nals“, „Stranger Things“ und „Vice Prin­ci­pals“ vor der Kam­era. Zudem machte sie im Dra­ma „Der ver­lorene Sohn“ an der Seite von Rus­sell Crowe, Nicole Kid­man und Lucas Hedges auch auf der großen Lein­wand auf sich aufmerk­sam.

Madelyn Cline in Outer Banks

Sarah (Made­lyn Cline) sucht das Aben­teuer — Bild: Net­flix

In „Out­er Banks“ schlüpft sie in die Rolle von Sarah Cameron, deren Fam­i­lie ver­mö­gend und deshalb in der gesamten Region bekan­nt ist. Sie fühlt sich vom Lebensstil der Pogues ange­zo­gen und ganz beson­ders von deren Anführer John B. Als sie von dessen Suche nach dem mys­ter­iösen Schatz hört, ist sie sofort Feuer und Flamme und schließt sich ihm an.

Charles Esten als Ward Cameron

Was Charles Esten seinen „Out­er Banks“-Kollegen voraushat, wird beim ersten Blick auf seine Vita deut­lich: jahre­lange Schaus­piel­er­fahrung. Seit mit­tler­weile über 30 Jahren ist er stetig in TV-Serien unter­wegs und kann unter anderem auf Auftritte in Klas­sik­ern wie „Par­ty of Five“, „Emer­gency Room“ und „Das Büro“ zurück­blick­en.

Welt­bekan­nt wurde er aber erst durch die ABC-Serie „Nashville“, in der er in allen sechs Staffeln den Coun­try-Sänger Dea­con Clay­bourne verkör­perte. Für den Sound­track der Serie steuerte der beg­nadete Sänger auch eigene Songs bei.

Chase Stokes und Charles Esten in Outer Banks

Zwei Män­ner aus ver­schiede­nen Wel­ten: John B und Ward Cameron — Bild: Net­flix

Gän­zlich ohne Gesang muss Esten in sein­er Rolle als Ward Cameron in „Out­er Banks“ auskom­men. Dieser ist ein reich­er Geschäfts­mann und in der High Soci­ety der Gegend hochgeschätzt. Dass seine Tochter Sarah mit dem rebel­lis­chen John B anban­delt, schmeckt ihm über­haupt nicht, da er den Teenag­er für gefährlich hält.

Adina Porter als Sheriff Susan Peterkin

Erfahrene Serien­fans haben Adi­na Porter sich­er schon längst auf dem Radar. Die 49-jährige New York­erin hat näm­lich so einige beein­druck­ende Auftritte in ihrem Port­fo­lio. So gehörte sie zur Stammbe­set­zung der gefeierten Serien „True Blood“, „The News­room“ und „The 100“.

Außer­dem ist sie mit­tler­weile fes­ter Bestandteil des “Amer­i­can Hor­ror Sto­ry-Casts, weshalb sie auch in der kom­menden 10. Staffel wieder mit von der Par­tie sein wird. Für ihre Darstel­lung in Staffel 7 der Antholo­gie-Serie wurde sie sog­ar für einen Emmy als beste Neben­darstel­lerin nominiert.

In „Out­er Banks“ übern­immt sie die Rolle der Susan Peterkin, die als Sher­iff der Stadt ein kri­tis­ches Auge auf die Pogues hat.

Chase Stokes und Madelyn Cline in Outer Banks

Romeo und Julia in der North Car­oli­na-Ver­sion: John B und Sarah — Bild: Net­flix

Outer Banks, Staffel 2: Erhält die Netflix-Serie eine Fortsetzung?

Bish­er gibt es noch keine offiziellen Mel­dun­gen, dass „Out­er Banks“ eine zweite Staffel von Net­flix spendiert bekommt. Die Mis­chung aus „Riverdale“ und „One Tree Hill“ hat aber die besten Voraus­set­zun­gen, um beim Stream­ing-Pub­likum gut anzukom­men.

Sollte sich diese Ahnung bestäti­gen, ist Staffel 2 sich­er nur eine Frage der Zeit. Ohne­hin zeigte sich in der Ver­gan­gen­heit bere­its, dass mys­ter­iöse Geheimnisse inner­halb ein­er Serie viel Stoff für mehrere Staffeln bieten.

Wirst Du Dir Out­er Banks anse­hen? Sag uns in den Kom­mentaren, wie Dir die Serie gefall­en hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren