Marvel's Hit-Monkey
© 2021 Marvel
Eine Familie glücklich vereint in "Locke & Key"
:

Marvel’s Hit-Monkey auf Disney+: Alle Infos zur neuen Animationsserie

Woll­test Du schon immer einen Schneeaf­fen dabei beobacht­en, wie er sich durch die Rei­hen der japanis­chen Mafia prügelt? Dann erfüllen sich jet­zt Deine Träume, denn in der neuen Ani­ma­tion­sserie „Marvel’s Hit-Mon­key” passiert genau das. Wir ver­rat­en Dir alles zu Start, Hand­lung und den Synchronsprecher:innen der action­re­ichen Com­ic-Adap­tion auf Dis­ney+.

Der Start von Marvel’s Hit-Monkey: Wann ist der Release auf Disney+?

Nach­dem Marvel’s Hit-Mon­key in den USA bere­its im Novem­ber 2021 beim Stream­ing-Dienst Hulu Pre­miere feierte, kommt die Serie nun zwei Monate später endlich auch nach Deutsch­land: Am 26. Jan­u­ar startet der Action-Com­e­dy-Wahnsinn näm­lich auf dem Star-Kanal von Dis­ney+. Die 1. Staffel umfasst zehn Episo­den mit jew­eils etwa 22 Minuten Länge.

Marvel’s Hit-Mon­key ist nach „Marvel’s M.O.D.O.K.” die zweite von ursprünglich fünf geplanten Ani­ma­tion­sse­rien von Hulu, die auf ver­schiede­nen Mar­vel-Charak­teren basieren. Hit-Mon­key beruht dem­nach auf der gle­ich­nami­gen Com­ic-Fig­ur von Daniel Way und Dal­i­bor Tala­jić. Der mor­dende Schneeaffe war nicht nur Held sein­er eige­nen Aus­gaben, son­dern tauchte auch in den „Deadpool”-Comics promi­nent auf.

Kreiert wurde die Serien-Adap­tion vom oscarno­minierten Duo Josh Gor­don und Will Speck („Die Eis­prinzen”), die zudem Emmy-Preisträger Neal Hol­man („Archer”) als Regis­seur für alle Episo­den an Bord holten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Die Handlung von Marvel’s Hit-Monkey: Affentheater im Yakuza-Milieu

Als der zynis­che Profikiller Bryce einen Auf­trag in den japanis­chen Alpen erledi­gen soll, geht die eigentlich rou­tinemäßige Mis­sion gehörig schief: Er kommt ums Leben. Doch damit ist die Zeit des Assas­si­nen trotz­dem nicht vor­bei. Auf unerk­lär­liche Weise ist sein Geist nun näm­lich mit einem Schneeaf­fen ver­bun­den, dessen Bekan­ntschaft er kurz vor seinem Tod machte.

Die Fam­i­lie des japanis­chen Makak­en wurde von Yakuza-Gang­stern getötet, weshalb dieser sich nach blutiger Rache sehnt. Mit der Hil­fe von Bryces Geist reift der Affe schließlich zu ein­er Kampf­mas­chine her­an, der bestens mit Samu­rai-Schw­ert­ern und Schuss­waf­fen umge­hen kann.

Bek­lei­det mit schwarzem Maßanzug und Son­nen­brille beg­ibt sich Hit-Mon­key also auf einen Feldzug der Vergel­tung, dem rei­hen­weise Mit­glieder der japanis­chen Mafia zum Opfer fall­en. Bryce gibt dem wüten­den Pelzti­er dabei nicht nur nüt­zliche Tipps, um in der Unter­welt Tokios zu über­leben, son­dern hat auch aller­lei iro­nis­che Kom­mentare parat. Bei­de ahnen jedoch nicht, dass sich ihnen mit Lady Bulls­eye eine äußerst gefährliche Gegen­spielerin in den Weg stellen wird.

Auch auf Dis­ney+: Hier find­est Du alle Infos zur Ani­ma­tion­sserie Marvel’s M.O.D.O.K..

Marvel’s Hit-Monkey auf Disney+: Das sind die Synchronsprecher:innen der Serie

Für die englis­che Orig­i­nal­fas­sung der Ani­ma­tion­sserie kon­nten die Mach­er Gor­don und Speck ein paar bekan­nte Namen ins Syn­chron­stu­dio lock­en. Der größte Star im Voice-Cast von Marvel’s Hit-Mon­key dürfte zweifel­los Jason Sudeikis sein, der seine Stimme der Fig­ur Bryce lei­ht.

Das „Sat­ur­day Night Live”-Ensemblemitglied wurde durch Komö­di­en wie „Kill the Boss” und „Wir sind die Millers” welt­berühmt. Dank der Com­e­dy-Serie „Ted Las­so” feiert der 46-Jährige derzeit sein bish­eriges Kar­ri­ere­hoch. Für seine Rolle des unkon­ven­tionellen Fußball-Train­ers wurde er bere­its mit zwei Gold­en Globes und einem Emmy aus­geze­ich­net.

Eine weit­ere Sprechrolle in Marvel’s Hit-Mon­key übern­immt Olivia Munn, die durch Filme wie „Mort­de­cai – Der Teilzeit­gauner”, „X-Men: Apoc­a­lypse” und „Preda­tor – Upgrade” bekan­nt wurde. Nach­dem die 41-Jährige bere­its durch Syn­chronar­beit­en für „Robot Chick­en” und „The LEGO Nin­ja­go Movie” Erfahrun­gen sam­melte, ist Munn in Marvel’s Hit-Mon­key nun als Akiko zu hören, die Nichte des japanis­chen Pre­mier­min­is­ters Shin­ji Yoko­hama.

Marvel's Hit-Monkey

Ein artenüber­greifend­es Team: Bryce und Hit-Mon­key — Bild: 2021 Mar­vel

Let­zter­er wird übri­gens von Fernsehle­gende George Takei gesprochen, der durch seine Verkör­pe­rung des Lieu­tenant Hikaru Sulu im „Star Trek”-Franchise zur Kult­fig­ur wurde. Der 84-Jährige stellte in sein­er jahrzehn­te­lan­gen Kar­riere schon zahlre­ichen Ani­ma­tion­sse­rien seine Stimme zur Ver­fü­gung („Kim Pos­si­ble”, „Futu­ra­ma”, „Die Simp­sons”). Takei ist also ger­adezu prädes­tiniert für den Part des Shin­ji Yoko­hama.

Welche deutschen Synchronsprecher:innen für Marvel’s Hit-Mon­key vor dem Mikro­fon standen, ist aktuell noch nicht bekan­nt.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Tierisch­er Spaß oder albern­er Affen­zirkus? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, wie Dir Marvel’s Hit-Mon­key gefall­en hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren